TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43

765500000008561615

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

Letzte Aktualisierung:

20. November 2017

 

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

Aktuelles - 01.10.2014 bis 30.11.2014

.. die Darstellung unserer Seite im Browser Internet Explorer ist leider nicht immer einwandfrei gewährleistet, 

das hängt mit der mäßigen Qualität des Internet Explorer zusammen, der nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt. Die Darstellung unserer Seite funktioniert u. a. jedoch problemlos mit den folgenden Browsern:

Mozilla Firefox (für den diese Seite optimiert ist) und Google Chrome.

 

 

 

24. Oktober 2014

Liebe Freunde, Helfer und Förderer,

nachdem wir Anfang Oktober in das Vereinsregister des Registergerichts Ansbach eingetragen wurden (VR 200615) und somit nun den Zusatz e. V. führen, hat das Finanzamt Ansbach mit Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO am 20. Oktober 2014 die Gemeinnützigkeit festgestellt und die Erlaubnis zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen für Spenden erteilt. Ab dem Datum des Feststellungsbescheids besteht nun die Möglichkeit, die gespendete Summe bei der Einkommensteuer geltend zu machen. Bis zu einer Spendensumme von 100 Euro reicht die Abgabe des Durchschriftsbelegs der Überweisung bzw. bei Online-Überweisungen die Druckansicht der Überweisung; bei Beträgen darüber hinaus erfolgt zum Jahresanfang die Zusendung einer Zuwendungsbestätigung.

Wichtig ist die korrekte Empfängerbezeichnung: "TierNotFelle EUROPA e.V."

und das Stichwort "Spende" im Betreff; z.B. "Spende Impfung Welpe Bari"

Wir danken ganz  lich für eure Treue und hoffen, wir dürfen weiterhin mit eurer Unterstützung rechnen.

Euer Team der TierNotFelle EUROPA e.V.

....................... aktuelle PatenFellchen der KalenderWoche 48 : .......................

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKE

MANJA liebe Patin gefunden

KastrationsPatenFellchen der Woche  : 48

Patenschaft Katzen: 27,50 Euro - zu finden H I E R

TeilPatenschaft Hunde : 27,50 Euro

VollPatenschaft Hunde: 55 Euro - zu finden  H I E R

11.2014 - MANJA

 

Die liebe, kleine Maus gehört zu einer der Familien, deren Kinder Dorota bei ihrer Arbeit im Auffanglager helfen.

Diese Familie lebt in der Nähe der Zwingeranlage, ein sozialer Brennpunkt, die Menschen dort haben nicht viel zum Leben ...

Mehr darüber hier:

KASTRATIONPATENSCHAFTEN HUNDE

AUSREISEPATEN  GESUCHT - DANKE

 ..... liebe Paten gesucht

AusreisePatenFellchen der Woche  :


Mit 20 Euro beginnt die Reise in die Freiheit  :)

 


 

 ... die nächsten

AusreisePatenFellchen

folgen bald ...

 

 

 

 


 

Mehr darüber hier:

TRANSPORTPATENSCHAFTEN HUNDE

 


--------------------------------------------------

... auch das durch unseren TNF-Flohmarkt gesammelte Geld kommt diesen Projekten zugute.

Bitte schaut doch einmal rein: --->  TierNotFelle FLOHMARKT  -  ♥ DANKE  FÜR  EURE  HILFE

.............................. eure Einkäufe bei Zooplus und Fressnapf .........................

- kostenlos helfen -  kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen -

 

Liebe Freunde, ihr wißt sicherlich, dass sich auf unserer Seite -links auf der Menüleiste-

ein Banner von Zooplus und ein Banner von Fressnapf befindet.

Wenn ihr eure Bestellungen bei Zooplus und Fressnapf über diesen link aufgebt,

kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber 4 % des Umsatzes an Provision,

die uns jedes Quartal ausgezahlt wird, und die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der Provision und für welchen Zweck sie jeweils verwendet wird, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

 

WIR  SAGEN  DANKE  FÜR  EURE  HILFE

............................... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung .............................

 

... stell dir eine Welt ohne Massentierhaltung vor ...

              http://www.makeitpossible.com/


...................... helfen Sie mit, T T I P und C E T A zu verhindern ......................

KONZERNE AUF KAPERFAHRT              -               RAUBBAU OHNE GRENZEN

Derzeit verhandelt die Europäische Union die Freihandelsabkommen TTIP mit den USA und CETA mit Kanada.

Diese Abkommen gefährden in hohem Maße die europäischen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards

und müssen schon aus diesem Grund dringend verhindert werden !


http://blog.campact.de/2014/10/die-schattenjustiz-der-konzerne-in-180-sekunden-erklaert/?_mv=4Em9DAtAKx217pE8cOoSV1


 

... um sich über die Thematik zu informieren, klicken Sie bitte

auf das jeweilige Faltblatt

zum Thema

 

<== T T I P                 C E T A ==>


.............................................. täglich A K T U E L L ..............................................

__________________________________________________________________________________________

 


__________________________________________________________________________________________

 


28. November 2014

 

... noch einmal Glück gehabt haben diese 3 kleinen Welpchen, die am Donnerstag nachts bei Eiseskälte in einem Karton vor dem Tierheim abgestellt wurden - fast hätten sie es nicht überlebt, so unterkühlt waren sie schon.

2 Mädchen und 1 Bub, noch ganz jung, ca. 3 Wochen alt - mit einer Schüssel Welpenmilch wussten sie noch nichts anzufangen und müssen noch per Hand gefüttert werden.

 

Julia war ganz böse - solch verantwortungslose Menschen. Im Tierheim ist es kalt, es gibt viele Erreger verschiedener Krankheiten. Warum konnten die Welpchen nicht noch 2-3 Wochen bei der Mama bleiben, um einen annähernd normalen Start ins Leben zu bekommen ? Und dieser Mensch hätte die Welpchen dann zu ganz normaler Zeit im Tierheim abgeben können, anstatt sie solch einem Risiko auszusetzen.

Julia hat via Facebook an den Menschen appelliert, die Mama kastrieren zu lassen, wenn sich das Gesäuge zurückgebildet hat.

Arme Mama - arme Welpchen -  :(

 

Im Tierheimalltag ist die Aufzucht solch kleiner Welpchen im Winter immer schwierig und so hat Julia bei unserer Tierärztin Alicja in Danzig angefragt, ob sie die drei bei sich aufnehmen kann, und Alicja hat JA gesagt - HURRA.

Dort können sie sich erholen und bei liebevoller und kompetenter Pflege wieder etwas aufgepäppelt werden :)

 

Viel Glück für euch 3 kleinen Mäuse

27. November 2014


Im Nachgang eine kurze Zusammenfassung

vom 23. November 2014-

SeniorenTag im Tierheim in Szczytno


... die Bevölkerung war aufgerufen,

ein Herz auch für die älteren Fellchen zu zeigen.

Unsere kleine, schwarze Anja hat großes Glück gehabt

und wurde von lieben Menschen adoptiert.

Wir wünschen viel Glück im neuen Zuhause

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/senioren-und-handicapfellchen/



Es waren zwar viele Menschen zu Besuch im Tierheim, aber das Interesse an den älteren Fellchen war sehr verhalten. Die Kinder, die zu Besuch waren, haben Bilder von den Tierheim-Tieren gemalt, diese Bilder wurden dann im Anschluß versteigert und die Kinder haben den Erlös für die Tierarztkosten für die Senioren gespendet.


Das Wetter war angenehm und alle Senioren gingen ausgiebig spazieren - auch unser Senior-Bub Dziudziek war mit dabei - es hat ihn sehr gefreut, und er schickt liebe Grüße - aber leider hat niemand Interesse an dem sanften Bub gezeigt.


Alles in allem ein schöner Tag, der dazu diente, in der Bevölkerung das Verständnis auch für ältere/behinderte Tiere zu wecken und vor allem auch schon die Kleinsten an den Tierschutz heranzuführen.

__________________________________________________________________________________________

 

 

26. November 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 48

MANJA

hat eine liebe Patin gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben  HEIDI KARL

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 

 

25. November 2014

 

Die kurze Geschichte des kleinen STURM (Wicher)

 

Der kleine Sturm ist über die Regenbogenbrücke gegangen, aber seine kurze Geschichte soll gehört werden und er soll nicht vergessen sein.

 

Sturm wurde vor einigen Wochen in einem Karton

vor dem Tierheim ausgesetzt –

nicht wie ein kraftvoller Sturm,

sondern wie ein kleines, laues Lüftchen.

 

Der Tierarzt schätzte ihn auf ca. 6 Monate und bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass er durch ein massives Trauma (Autounfall oder Schlag/Tritt) sein Augenlicht verloren hatte. Ein Knochenbruch im linken Hinterlauf war schon wieder zusammengewachsen,

er hatte mäßige Gleichgewichtsstörungen und die Hinterläufe gingen öfters ein wenig auseinander.

 

Das MRT des Schädels ergab einen leichten Wasserkopf, auch das Gehör war nicht mehr das beste - wahrscheinlich posttraumatisch.

 

Trotz all‘ der Probleme war der kleine Bursche ein lieber, fröhlicher und freundlicher Zeitgenosse, der gern gespielt und geschmust hat. Julia hat sich auf Anhieb in den kleinen Mann verliebt und alles in Bewegung gesetzt, damit er ein schönes Zuhause findet. Und sie hatte Erfolg – er fand ein Zuhause in Warschau, bei Menschen, die sich mit blinden Samtpfoten auskennen und nun musste er nur noch kastriert werden, um nach seinen Genesung auf die grosse Reise in sein neues Zuhause zu gehen.

 

Die Kastration hat er gut überstanden, aber seine inneren Kopfverletzungen schienen gravierender als angenommen zu sein und haben zu schweren epileptischen Anfällen und am Ende zu seinem Tod geführt.

 

Hier könnt ihr den kleinen Sturm noch einmal sehen:

 

http://youtu.be/IyWorzVKdvk

 

Du lieber Wicher - kaum hatte dein Leben begonnen, war es auch schon zu Ende.

Wir sind sehr traurig, dass wir dir nicht helfen konnten.

 

Wir wünschen dir eine gute Reise über den Regenbogen, kleiner Mann,

nun bist du wieder ein kraftvoller Sturm ...

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/sternenfellchen/in-gedenken/

__________________________________________________________________________________________

http://www.tiernotfelle-europa.de/weihnachten-in-masuren/

__________________________________________________________________________________________

 

24. November 2014

 

Hallo, ich bin's, eure MAJKA  -

wollte mich mal wieder melden und euch viele Grüße und ganz viele neue Bilder schicken .

 

Ich muss sagen, ich habe hier bei Luise das ganz große Los gezogen - es geht mir so gut, wie noch nie in meinem Leben. Ich habe Vertrauen zu Luise gefaßt, und ich weiß, dass sie mich ganz lieb hat und alles tut, damit ich mich wohl fühle.

Mein böses Erlebnis mit der Falle habe ich schon fast vergessen, nur mein fehlendes Beinchen erinnert mich manchmal daran, aber auch auf 3 Beinen komme ich mittlerweile ganz prima zurecht und flitze um die Ecken.

Ich hoffe, dass ich hier für immer und ewig bleiben darf und danke euch sehr herzlich, dass ihr dabei helft, dass mein Wunsch in Erfüllung geht.

 

Viele liebe Grüße sendet euch eure dankbare MAJKA - ... bis zum nächsten Mal ...

 

hier könnt ihr Majka's Seite finden:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

__________________________________________________________________________________________

 

 

23. November 2014 - erste Informationen ...

 

Heute war Senioren-Tag im Tierheim in Szczytno ... die Bevölkerung war aufgerufen, ein Herz auch für die älteren Fellchen zu zeigen - unser Senior-Bub Dziudziek durfte auch mit auf den großen Spaziergang - es hat ihn sehr gefreut und er schickt liebe Grüße - aber leider hat niemand Interesse an dem sanften Bub gezeigt.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/senioren-und-handicapfellchen/

 

__________________________________________________________________________________________

 

23. November 2014 - Neuigkeiten vom lieben Murzyn - er schickt euch ganz liebe Grüße aus Masuren

 

Der hübsche Bub hat sich vollkommen von seinem schweren Unfall erholt und es geht ihm sehr gut.

Zwar hat er mich gebeten, euch nichts von seinen neuesten Eskapaden zu berichten -

aber ich verrate es euch trotzdem  :

 

Mittlerweile hat der liebe Bursche schon wieder den Schalk im Nacken

 

Neulich hat sein Frauchen ihn mit zum Einkaufen genommen und Murzyn sollte im Auto auf sie warten.

Leider hatte sie den Zündschlüssel im Schloß stecken lassen und nun dürft ihr dreimal raten :

JA, Murzyn hat es geschafft, das Auto von innen zu verriegeln ...

auch auf wiederholte Aufforderung seines Frauchens war er nicht bereit, die Türen wieder zu öffnen.

Also musste das Frauchen nach Hause laufen und den Ersatzschlüssel holen ... 

Aber sein Frauchen verzeiht dem lieben Murzyn (fast) alles

Bis zum nächsten Mal sagt euch euer dankbarer Murzyn ...

 

... hier gibt es die NEUIGKEITEN:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/murzyn/

Bitte runterscrollen bis zu den U P D A T E S

 

__________________________________________________________________________________________

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/weihnachten-in-masuren/

__________________________________________________________________________________________

 

 

22. November 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 47

Räuber BANDZIOR

hat eine liebe Patin gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben  SUSANNE/DONNA

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 

 

21. November 2014 - Weihnachten in Masuren

 

liebe Freunde, Helfer und Förderer unserer Masuren-Projekte,

 

heute möchte wir wieder beginnen, Tüten zu füllen, um unseren Kindern und allen Helfern, die sich in Masuren um das Wohl unserer tierischen Schützlinge bemühen, eine kleine Freude unter den Weihnachtsbaum legen zu können (sofern es einen Weihnachtsbaum überhaupt gibt).

 

Es ist nicht viel, das wir leisten können, aber für die Menschen vor Ort bedeutet es eine Menge.

Nicht nur, dass sie solche Leckereien selten zu Gesicht bekommen, gleichzeitig bedeutet es für sie eine Anerkennung für ihre Bemühungen im Tierschutz - Menschen, denen es selbst nicht gut geht, sorgen sich um die noch Schwächeren.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr wieder mit einem kleinen Betrag dabei seid und helft, die Tüten zu füllen.

 

 

 DANKE von Herzen für eure Hilfe für die Kinder und alle anderen fleissigen masurischen Helfer im Tierschutz


♥   ♥  

 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/weihnachten-in-masuren/

__________________________________________________________________________________________

 

20. November 2014 - DEMON im Glück -

(Demon aus dem Auffanglager von Dorota in Masuren)

Der gut gelaunte Demon hat seinen Zwischen-Aufenthalt in der Wulfstorfer Auffangstation nun eingetauscht gegen ein richtiges Zuhause bei netten Menschen und der freundlichen Hündin Ellie - die hat ihn schon ganz gut im Griff, doch noch immer hat Demon den Schalk im Nacken. So kann er unter anderem Türen öffnen und "fliegen" - mit einem Satz über den Sessel springen, egal ob jemand darauf sitzt oder nicht . Auch muss er noch lernen, dass man Ellie nicht in den Hintern kneifen darf, denn die straft ihn dann für den Rest des Tages mit Nichtbeachtung. Ansonsten ist Demon sehr glücklich und er hat nichts zu meckern - außer vielleicht, dass er nicht mit ins Bett darf .....

Wir wünschen dir von Herzen alles Liebe im neuen Zuhause, lieber Demon


__________________________________________________________________________________________

 


18. November 2014 - Neuigkeiten von ALINA

 

HURRA ... euer Daumendrücken scheint Erfolg gehabt zu haben (aber ich will lieber noch nicht zu laut schreien)

Also, ich hatte euch ja von dem Ehepaar erzählt, dass durch Zufall Alina in der Tierarzt-Praxis begegnet ist.

 

Und - was soll ich sagen - gestern ist sie zu diesem Ehepaar auf Pflegestelle gezogen ....

Alina tat ihnen leid und sie wollten nicht, dass sie zu Dorota ins Lager muss und haben sie deshalb kurzerhand am Tag der Entlassung aus der Klinik abgeholt und mit nach Hause genommen - natürlich mit Dorota's Einverständnis.

Dorota wird Alina morgen wieder auf der Pflegestelle besuchen und schauen, ob alles funktioniert und wird Bilder mitbringen - ich hoffe, die kleine Maus hat sich schon etwas eingelebt und benimmt sich gut, wer weiß, vielleicht könnte ja auch mehr daraus werden (man darf ja noch träumen) ?  

Die Pflegestelle nimmt auch kein Geld für ihre Dienste und bezahlt auch das Futter selbst (was in Polen keineswegs selbstverständlich ist) und somit haben wir nur noch die Kosten für die Nachuntersuchungen zu tragen ...

Wir freuen uns so sehr, dass Alina nun in Sicherheit ist, und nach ihrem schweren und leidvollen Anfang nun spüren darf, wie schön ein Hundeleben sein kann

------------------------------------------------

Aus dem Untersuchungsbericht von Frau Dr. Rys (Eingangsbericht vom 6. November) geht u.a. folgendes hervor:

abgemagert und dehydriert, Muskeln abgebaut, Parasitenbefall, eitrige Fisteln, Blutstau am Hals, Strick eingewachsen (wahrscheinlich als Welpe angelegt und niemals gelockert worden) extreme Schluckbeschwerden, worauf noch ein Röntgenbild gemacht wurde, glücklicherweise zeigte es, dass die Luftröhre und die Speiseröhre noch in Ordnung waren, es hätte aber nicht mehr lange gedauert ....

In der Zeit vom 6. - 17. November befand sich Alina in der Pension der Tierarztpraxis. Außer der eigentlichen Operation wurden am 6., 9., 10., 14. und 17. November Behandlungen mit Wundversorgung, Gabe von Antibiotika und Schmerzmitteln vorgenommen, so wie auf dem Behandlungsprotokoll bei der Mittelverwendung beschrieben.

Wenn die Behandlungen abgeschlossen sind und Alina wieder ganz fit ist, wird sie noch geimpft werden.

Bis jetzt hatten wir Ausgaben in Höhe von 88,25 Euro, die Praxis-Pension in Höhe von 5 Euro/Tag = 60 Euro für 12 Tage steht noch aus, darüber haben wir noch keine Rechnung.

Da noch einige Zusagen für Alina kamen, die hier noch nicht berücksichtigt sind, werden wir die Ausgaben komplett stemmen können, und vielleicht bleibt noch soviel, dass wir sie auch noch kastrieren lassen können.

(neue Bilder von der Maus auf ihrer Pflegestelle werden nach Erhalt sofort nachgereicht)

Im Namen von Dorota sagen wir ganz herzlichen Dank für eure Hilfe für Alina

 

Hier findet ihr Alina's Seite:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/alina/

__________________________________________________________________________________________

17. November 2014 - etwas zum Nachdenken ...

Vor kurzen erst gab es einen Bericht im TV über Brütereien. 300.000 Küken laufen dort vom Band.

Alles voll automatisch. Maschinen brüten die Eier der Hennen aus, Fließbänder transportieren die Küken, sortieren sie in Versandkisten. 20 Millionen Tiere pro Jahr überleben die kurze Mastzeit nicht. In Deutschland wurden 600 Millionen Hähnchen im vergangenen Jahr verarbeitet.

Diese 742 Legebatterie Hennen aber haben Glück, denn sie wurden aus ihrem trostlosen Leben in Käfigen befreit und dürfen nun angemessen leben, ihre Eier selber ausbrühten und sie auch in einer gewissen Privatsphäre bekommen.

Seht Euch an, wie diese sozialen Tiere leben möchten, wenn sie dann auch dürfen.


15. November 2014


Danke ihr Lieben, für Alina sind mittlerweile schon 150 Euro eingegangen - habe schon neue Bilder angefordert und die Rechnungen, damit wir wissen, in welcher Größenordnung wir uns bewegen - werde es dann gleich einstellen.

Ganz herzlichen Dank den lieben Spendern


Und nun müsst ihr alle ganz fest die Daumen drücken:

vielleicht muss Alina nach ihrer Genesung nicht ins Lager zu Dorota ... vielleicht hat sie Glück und darf den Winter auf einer Pflegestelle verbringen ...


Es hat sich durch Zufall ergeben, als Dorota nach Alina geschaut hat (sie ist immer noch bei der Tierärztin Frau Dr. Rys) und ein Ehepaar in die Praxis kam, um ihre Katze impfen zu lassen. -

Zu diesem Zeitpunkt spielte Alina mit der Samtpfote der Tierärztin und das Ehepaar hat das beobachtet.

Sie wären vielleicht nicht abgeneigt, Alina eine PS zu bieten, da es ja mit Katzen gut klappt -

Dorota wird alles noch genau abklären und dann sofort berichten - bitte drückt die Daumen, dass es klappt


http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/alina/

_________________________________________________________________________________________


14. November 2014

... es sind wieder schöne, neue Sachen im Flohmarkt angekommen - werft doch mal einen Blick rein

http://www.tiernotfelle-europa.de/unser-flohmarkt/biete-an/

... kommt alles unseren Projekten zugute ...

__________________________________________________________________________________________

 

13. November 2014


ANGEKOMMEN


... von Herzen "vergelt's Gott" und DANKESCHÖN



Beate und Paul's Familie

Die Familie war emotional sehr berührt. Beate, die Mama hat sich ihre Tränen nicht verkneifen können und Roxana genauso, als Sie ihre neue Gitarre gesehen hat. Alle haben fleißig beim Auspacken geholfen und waren begeistert.

Papa Paul war arbeiten, hat aber abends, als er von der Arbeit kam, ganz große Augen bekommen.

Die Kinder sind alle so glücklich über eure Geschenke und schicken liebe Grüße, tausende Küsse und ein ganz dickes Dankeschön. Sie können es gar nicht verstehen, dass so viele liebe Menschen in Deutschland an sie denken.


Bitte lest hier weiter über die Hilfslieferung an die Kinder in Masuren:

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

es sind fast 100 Bilder, die es anzuschauen gilt, das würde hier den Rahmen sprengen 


__________________________________________________________________________________________

 

10. November 2014


in der letzten Woche wurde Dorota wegen einer Hündin um Hilfe gebeten, die ihrem Besitzer weggenommen und dringend zum Tierarzt gebracht werden sollte.

Diese Hündin, ca. 1 Jahr alt, wurde in einem dunklen, zugigen Verschlag mit einem Strick um den Hals angekettet, ohne dass sie jemals die Möglichkeit hatte, nach draußen zu gelangen.


Der Strick war mittlerweile eingewachsen und es hatte sich -bedingt durch eine bakterielle Infektion- an der Kehle ein riesiger Abszess gebildet. Beim Abschneiden des Strickes ist dieser Abszess geplatzt und hat sich entleert, und sie wurde auf schnellstem Wege zur Tierarztpraxis von Frau Dr. Rys transportiert.

 

Sie wurde gleich in Narkose gelegt, der Strick wurde vorsichtig entfernt, der Abszess gespült und die Wunde im ganzen versorgt. ALINA, so wurde sie genannt, bekam Schmerzmittel und Antibiotika und hat sich in den letzten Tagen schon gut erholt. Sie war -ist immer noch- sehr dünn und das gehaltvolle Futter, das sie nun bekommt, tut ihr gut und hilft dabei, dass sie wieder auf die Beine kommt.

Alina darf noch bei Frau Dr. Rys bleiben, bis die Wunde verheilt ist, und ehe sie dann zu Dorota ins Auffanglager ziehen muss.

Sie wird sich mit einem der anderen Fellchen eine Hütte teilen - hoffentlich arbeitet der Schreiner schnell, um die restlichen 4 Hütten, die von euch gespendet wurden, fertigzustellen, denn auch für Alina ist es mittlerweile schon zu kalt geworden für eine der alten, nicht isolierten Hütten.

 

Die kleine Maus ist -trotz der schlimmen Vergangenheit- lieb, menschenfreundlich und zeigt keinerlei Aggression.

Sie ist noch so jung, und es wäre so schön, wenn sie noch einmal ein liebes Zuhause finden würde. 

 

Wir bitten im Namen von Dorota um Hilfe für Alina

und würden uns um etwas finanzielle Unterstützung für die Tierarzt- und Pensionskosten freuen.

 

DANKE für eure Hilfe


... hier geht es zu Alina's Seite

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/alina/

 ________________________________________________________________________________________

 

10. November 2014

 

... eure ImpfPatenKitten, die im Oktober und November 2014

in Masuren in ein schönes Körbchen bei lieben Dosenöffnern schlüpfen konnten ...

 

... wir sagen HERZLICHEN DANK für eure Hilfe ...

 

Die Fellchen mit den hinterlegten Texten über die Vermittlungen könnt ihr jederzeit hier einsehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/gl%C3%BCcksfelle/


__________________________________________________________________________________________

 

9. November 2014

Samstag, 8. November 2014 - ... auf los geht's los 

 

Während Rene zu Hause die Stellung gehalten hat, haben sich Mandy und Rico auf den Weg nach Frankfurt/Oder gemacht, um auf der gegenüberliegenden Seite der Oder, in Slubice, eure Pakete für die Kinder auf den Weg zu bringen.

Nach dem Motto: "Hab mein Wagen vollgeladen ... " ging es frühmorgens los, um rechtzeitig anzukommen, denn 22 große Pakete bekommt die Dame von der polnischen Post bestimmt nicht alle Tage gleichzeitig zur Abfertigung.

Aber Mandy und Rico waren vorbereitet, die Paketscheine waren ordnungsgemäß ausgefüllt, und so dauerte es dann nur noch 1,5 Stunden, bis alle Pakete aufgegeben waren ...

Danach war eine Stärkung notwendig, und auch Ronny Mac hat sich gefreut ...

Wenn wir Glück haben, werden die Pakete schon am Mittwoch bei den Familien ankommen.

Julia steht schon "Gewehr bei Fuß", damit die Kinder nicht so lange warten müssen, bis sie ihre Pakete öffnen können.

Wir freuen uns schon auf das Leuchten in den Augen der Kinder.

Julia wird alles dokumentieren und berichten - DANKE, liebe Julia für deine Mühe

Unser besonderer Dank gilt wie immer Mandy und Rene - wir sagen DANKESCHÖN

und vor allem der Familie Gier, ohne deren Unterstützung die Fahrt nicht möglich gewesen wäre,

und die zudem noch das Benzingeld für die Fahrt übernommen haben - wir sagen DANKESCHÖN

 

       ... auf los geht's los



__________________________________________________________________________________________

 

UPDATE 9. November 2014 - 17:00 Uhr

 

- ihr seid der Wahnsinn - alle Hütten sind gesichert -

Dorota wird umfallen, wenn sie die Nachricht bekommt

 

Hütte Nr. 1 ist gesichert

Wir sagen ganz herzlichen Dank an die Tierrettung-Grenzenlos e.V. 

 

Hütte Nr. 2 ist gesichert

Wir sagen ganz herzlichen Dank an die Tierrettung-Grenzenlos e.V. 

 

Hütte Nr. 3 ist gesichert

Wir sagen ganz herzlichen Dank an Heidi Karl 

 

Hütte Nr. 4 ist gesichert

Wir sagen ganz herzlichen Dank an Donnas Spaziertante Elisabeth 

 

Hütte Nr. 5 ist gesichert

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank an:

 

Dagmar / Nessi Hüttenanteil 1

Beate / Labbimädels Hüttenanteil 2

Silke / chicolino Hüttenanteil 3, 4 und 5

Conny / Schattenherz Hüttenanteil 6 und 7

Susanne / grisu Hüttenanteil 8

Kristina / Jona Hüttenanteil 9 und 10

 

bitte hier weiterlesen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/5-h%C3%BCtten-f%C3%BCr-dorota-s-auffanglager/

 


 9. November 2014

 

5 Hütten für Dorota's Auffanglager

9. November 2014 - Das Auffanglager von Dorota in Masuren ist den meisten von euch sicherlich bekannt.

 

Die Fellchen müssen im Freien ausharren, in kleinen Zwingern umgeben von wackeligem Maschendrahtzaun, kein Dach, das sie vor der sengenden Sonne im Sommer oder vor Regen oder der bitteren Kälte und Schnee im Winter schützt.


Kein schönes Leben, aber immer noch besser, als einsam, krank und hungrig durch die Straßen und Wälder in Masuren zu ziehen, um dann früher oder später zu verhungern, zu erfrieren, dem Straßenverkehr zum Opfer zu fallen oder erschossen zu werden.

 

Dorota tut alles für ihre Schützlinge, und mit eurer Hilfe haben sich zumindest die medizinischen Möglichkeiten sehr gebessert und auch an Futter mangelt es DANK EURER HILFE nun nicht mehr.

Wir werden es wohl leider nicht mehr schaffen, noch in diesem Winter ein Dach anbringen zu lassen, dafür fehlen einfach die finanziellen Mittel, aber zumindest möchten wir es den Fellchen ermöglichen, den Winter einigermaßen geschützt zu verbringen.

Die Hütten, die sie zur Zeit bewohnen, sind zugig, nicht isoliert und für einen Gebrauch im masurischen Winter überhaupt nicht geeignet. Sie müssen dringend ersetzt werden mit guten, vollisolierten Hütten, mit Schutz gegen den eindringenden, schneidenden Wind.

Wir haben von einem ortsansässigen Schreiner einen Prototyp fertigen lassen, mit dem wir sehr zufrieden sind. Weiter unter werden wir euch die Hütte vorstellen. Der Schreiner verlangt 100 Euro für eine Hütte, und ich denke, für diese Qualität ist das angemessen.

 

Wir möchten euch nun ganz herzlich bitten:

HELFT UNS DABEI, dass die Fellchen in diesem Jahr einigermassen geschützt überwintern können

und spendet einen Hüttenanteil. Jeder Hüttenanteil beträgt 10 Euro.

 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN

 

... unser Prototyp, der von Rossini begutachtet und gleich bezogen wird.

Rossini bekommt die erste Hütte, denn er hat das dünnste und kürzeste Fell,  und es ist schon sehr kalt geworden in Masuren


 

bitte hier weiterlesen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/5-h%C3%BCtten-f%C3%BCr-dorota-s-auffanglager/

__________________________________________________________________________________________

 

 

8. November 2014

 

 Unser AusreisePatenFellchen der KW 45

Mucha-Mücke

hat liebe Paten gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

an LEO ERNENPUTSCH

und sein liebes Frauchen ELKE 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/ausreise-patenschaften-1/

 


__________________________________________________________________________________________

 

 6. November 2014

 

DANKESCHÖN

... das kleine  ImpfPatenMädchen hat liebe Paten gefunden -

LEO und Elke Ernenputsch haben ihr den Namen FLECKI gegeben.

Wir sagen ganz herzlichen Dank für die Hilfe

 

DANKESCHÖN

... und auch die Mama MIGA hat eine liebe Patin gefunden -

Elisabeth/Donnas Spaziertante hat die Impfung ermöglicht.

Wir sagen ganz herzlichen Dank für die Hilfe

 


__________________________________________________________________________________________

 

6. November 2014

 

... eure ImpfPatenWelpchen, die im Oktober und November 2014

in Masuren in ein schönes Körbchen bei lieben Dosenöffnern schlüpfen konnten ...

 

... wir sagen HERZLICHEN DANK für eure Hilfe ...

 

Die Fellchen mit den hinterlegten Texten über die Vermittlungen könnt ihr jederzeit hier einsehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/gl%C3%BCcksfelle/

__________________________________________________________________________________________


 4. November 2014

 

  ... ich bin klein, mein Herz ist rein, wer möchte mein Impf- und Taufpate sein ? ...

 

♥ - BITTE - verhelft einem kleinen HundeWelpchen mit einer Impfung und einem schönen Namen

zu einem guten Start ins Leben - mit 10,00 Euro helft ihr dabei  - DANKE - ♥

 

Unsere NOVEMBER-Impfwelpen :

 

unser erstes November ImpfWelpchen stellt sich vor, zusammen mit ihrer Mama:

In der Gemeinde, in der sie aufgefunden wurden, fühlte sich niemand zuständig für diese beiden Findlinge,

und so kamen sie ins Tierheim. Beide waren sehr hungrig, von Parasiten befallen und unterkühlt.

Die Mama war die ersten Tage nur mit Fressen beschäftigt,

das Töchterchen ist ca. 2,5 -3 Monate alt und mittlerweile putzmunter 

 

... hier gibt es alle Informationen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

__________________________________________________________________________________________

 

 

4. November 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 45

SUPER NOVA

hat eine liebe Patin gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben  SUSANNE/DONNA

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 

 

 

3. November 2014

 

... und wieder ist eine Futterlieferung

im Tierheim angekommen -


- 480 Kilo Trockenfutter für die Hunde - besonders wichtig für die ganz kalten Tage im Winter, denn das gekochte Futter gefriert dann zu schnell in den Näpfen

-   40 Kilo Katzenfutter

-   10 Kilo Kittenfutter

-   und ganz viele Leckerlie für Kropka und ihre Freunde von ihrer lieben Paten U.B.

 

Für die Welpen war noch Futter vorhanden,

das wird beim nächsten Mal wieder mitgeliefert ...

 

wir sagen  DANKE DANKE DANKE  

im Namen all' unserer Schützlinge

 

 

 

 

... auch hier nachzulesen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/kropka/

__________________________________________________________________________________________

 

2. November 2014
UPDATE - zum 31. Oktober 2014
Leider ist das vom Tierheim bis jetzt verwendete Serum für die Katzenimpfungen zur Zeit in Polen nicht erhältlich,
was bedeutet, dass ein anderes Serum geimpft werden muss, welches leider etwas teurer ist.
Wir arbeiten daran, das "alte" Serum zu beschaffen, aber in der Zwischenzeit müssen wir die Kosten für eine Kitten-Impfung leider auf 10,00 Euro anheben.  - DANKE für euer Verständnis -

Die meisten Paten haben ja ihre ImpfPatenschaften, die im Laufe des Jahres aufgrund der veränderten Wechselkurse und aufgrund der gestiegenen Kosten für das Serum zwischen 8,50 und 9,25 Euro schwankten, aufgestockt auf 10 Euro.
Für die Summe der "Aufstockungsbeträge" waren wir in der Lage, insgesamt 42 Kilo Kitten-Trockenfutter zu kaufen.

Mehrerlös aus Impfungen vom 01.01.2014 bis 31.10.2014 Euro 88,00 - dafür wurden gekauft:
Oktober 2014 - 10 Kilo Kittenfutter für 24,86 Euro - siehe Beleg Nr. 10 unter Mittelverwendung
August 2014 - 12 Kilo Kittenfutter für 26,55 Euro - siehe Beleg Nr. 5 unter Mittelverwendung
April 2014 - 20 Kilo Kittenfutter für 49,72 Euro - siehe Beleg Nr. 3 unter Mittelverwendung

Die Aufstellung könnt ihr einsehen unter:
http://www.tiernotfelle-europa.de/impfun…r-katzenkinder/

__________________________________________________________________________________________

 

1. November 2014

 

... und wieder ein paar Neuigkeiten von Lucky Timo – er grüßt euch ganz lieb und hat ein paar Bilder geschickt

 

Lucky Timo hat sich mittlerweile im Tierheim eingelebt und es geht ihm sehr gut – er kann wieder wunderbar laufen, nur ein ganz leichtes Hinken ist zurückgeblieben, das dem unwissenden Betrachter aber nicht sofort auffallen würde, und er sieht auch gut aus.

Obwohl er sich in der Vergangenheit nicht besonders teamfähig mit Rüden gezeigt hat, teilt er nun einen Zwinger mit einem weiteren kastrierten Rüden und die beiden vertragen sich gut.

 

Zu seinem großen Glück fehlt ihm jetzt nur noch ein Körbchen bei lieben Dosenöffenern, aber die Chancen für eine Vermittlung in Polen für einen älteren Schäfi mit einer –wenn auch leichten- Behinderung tendieren zu 0,0 %.

Meistens werden die Schäferhunde in Polen zur Abschreckung als Kettenhunde gehalten und im Alter „entsorgt“,

und solch einem Schicksal würden wir sowieso keinen unserer Schützlinge ausliefern.

Also können wir nur hoffen, dass sich ein lieber Mensch aus Deutschland in unseren Lucky Timo verliebt,

bei dem er noch einen schönen Lebensabend verbringen darf.

 

Lucky Timo sage DANKE für eure Hilfe

 

... und hier könnt ihr alles über Lucky Timo lesen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/lucky-timo/

__________________________________________________________________________________________

 

 

31. Oktober 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 43

BLACKY

hat eine liebe Patin gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben  HEIDI KARL

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 

30. Oktober 2014 - zur Information für unsere Spender und Förderer -


wir haben eine Änderung in unserer Rubrik "Spendeneingang" vorgenommen:

... mit Eintragung in das Vereinsregister und Erlangung der Gemeinnützigkeit im Oktober 2014 werden wir die Spenden

ab Oktober 2014 chronologisch nach Eingang auflisten. Wir hoffen, dies wird zu noch größerer Transparenz beitragen.


Wir möchten auch noch einmal darauf hinweisen, dass:

Ab dem Datum des Feststellungsbescheids (20. Oktober 2014) nun die Möglichkeit besteht, die gespendete Summe

bei der Einkommensteuer geltend zu machen. Bis zu einer Spendensumme von 100 Euro reicht die Abgabe des Durchschriftsbelegs der Überweisung bzw. bei Online-Überweisungen die Druckansicht der Überweisung;

bei Beträgen darüber hinaus erfolgt zum Jahresanfang die Zusendung einer Zuwendungsbestätigung.

Wichtig ist die korrekte Empfängerbezeichnung: "TierNotFelle EUROPA e.V."

und das Stichwort "Spende" im Betreff; z.B. "Spende Impfung Welpe Bari"


DANKE für eure Aufmerksamkeit

__________________________________________________________________________________________


... aktuell ... - ... aktuell ... - ... aktuell ... - ... aktuell ... - ... aktuell ... - ... aktuell ... - ... aktuell ...

 

29. Oktober 2014

 

Liebe Freunde der Familien in Masuren ...

 

leider müssen wir eine Änderung unserer Pläne bekannt geben.

Rene wird nicht in der Lage sein, Anfang November die Fahrt zu den Familien nach Masuren anzutreten.

Er hat sich leider am vergangenen Samstag unglücklich den Halswirbel verletzt und ein Besuch beim Arzt ergab die Diagnose, dass der Halswirbel auf einen Nerv drückt. Somit ist es fast unmöglich für ihn, den Kopf in irgendeine Richtung zu drehen. Er ist nun zuerst einmal krankgeschrieben, muss Tabletten nehmen, die das Führen eines Fahrzeugs untersagen und muss eine Halskrause tragen.

Wie es sich entwickelt, ist nicht abzusehen, und die Fahrt in den Dezember zu verschieben, ist aufgrund der unwägbaren Witterungsverhältnisse nicht möglich, denn es könnte sein, dass die Fahrt dann gar nicht mehr angetreten werden kann.

 

Aus diesem Grund haben wir ganz schnell hin und her überlegt, wie wir eine Lösung finden können, damit wir die Kinder trotzdem mit euren Spenden erfreuen können und werden nun folgendes machen:

Mandy und zwei bis drei liebe Helfer werden am kommenden Wochenende alle Pakete umpacken für die Familien, und zwar in grössere Pakete 40 x 60 x 80 cm a' 30 kg. Das ist jetzt zwar eine Menge Mehrarbeit für die arme Mandy, und wir wissen noch nicht, wie viele Pakete zusammen kommen werden pro Familie, aber auf jeden Fall wird alles fotografiert und dokumentiert und auf der HP und im Forum eingestellt werden.

Diese Pakete werden dann auf einen Anhänger verladen, und Mandy und ihre Helfer werden das Wochenende darauf in Frankfurt/Oder über die Grenze nach Lubice fahren und dort alle Pakete bei der polnischen Post aufgeben.

 

Zwar ist nun leider der persönliche Kontakt bei der Übergabe nicht gegeben, was sehr schade ist, aber Julia wird die Familien benachrichtigen, sobald die Pakete bei der Post aufgegeben wurden, und die Familien werden ihrerseits Julia benachrichtigen, wenn die Pakete angekommen sind (in der Regel 2-5 Tage). Dann wird Julia sofort zu den einzelnen Familien fahren und Bilder machen, wenn eure Spenden ausgepackt werden.

 

Ich hoffe, diese Regelung findet euer Einverständnis, aber leider ist es aus den o.g. Gründen nicht anders machbar.

 

Rene, an dieser Stelle GUTE BESSERUNG für dich

 

Wir sagen DANKE im Namen der Kinder in Masuren für eure unermüdliche Hilfe

 

... alle Informationen gibt es hier:  -->  KLICK

_________________________________________________________________________________________

 

 

26. Oktober 2014

 

... hallo, schaut doch mal, ich bin der RICO -

na ja, so hieß ich nicht immer, aber mehr dazu später.

Vor ca. 14 Tagen haben Touristen mich in der Nähe von Dzwierzuty aufgelesen und zur Polizei gebracht. Ich bin ihnen aufgefallen, weil ich gebettelt habe, und dabei haben sie gesehen, dass ich ein wenig gehumpelt habe und eines meiner Augen kaputt ist. - Die Polizei wusste aber auch nichts mit mir anzufangen, und so haben sie mich zu Dorota gebracht.

Und ich glaube, das war auch ganz gut so, denn Dorota ist gleich mit mir zum Tierarzt gefahren. Der hat mich genau angeschaut, aber ich glaube, so richtig gefallen hat ihm nicht, was er gesehen hat.

Mein Fell war ganz verklebt und verfilzt, ich war voller Flöhe und Zecken und meine Ohren waren beide total vereitert. Das Problem mit dem Fell hat Dorota dann ganz einfach mit einer Schere, Shampoo und einem Spot-on gelöst, mit den Ohren, das war schon schwieriger und ich musste auch Antibiotika nehmen und die Ohren mussten immer ganz peinlich sauber gehalten werden, aber Dorota kann das ja wirklich gut.

 

Aber das mit dem rechten Auge ist wohl etwas schwieriger - der Tierarzt nannte es Exophtalmus, das ist wohl, wenn das Auge nach vorn rausgedrückt wird. Das kann von einer Entzündung kommen oder einem Tumor, oder einem dumpfen Trauma auf das Auge, wie bei einem Schlag oder Tritt. Bei mir vermutet der Tierarzt letzteres, denn von einem Tumor oder einer Entzündung geht er nicht aus. Auf jeden Fall ist das Auge vollkommen zerstört und es besteht keine Hoffnung mehr, dass ich noch jemals damit werde sehen können.

Ob es herausgenommen werden muss, das muss ein Augenarzt entscheiden - aber zuerst brauche ich einen Termin, damit ein Spezialist das Auge genau anschauen kann. Und wenn es drinbleiben darf, dann muss ich alle 6 Monate zur Überprüfung wegen einem evtl. Glaukom, das als Spätkomplikation bei einem Trauma auftreten kann.

Aber wenigstens scheint dafür mit meinem linken Auge alles in Ordnung zu sein .

 

Nun ja, ich war ganz lieb und geduldig bei der Behandlung und habe alles über mich ergehen lassen - das hat Dorota gefreut. Aber mittlerweile bin ich ja auch schon öfter beim Tierarzt gewesen und kenne mich schon ein wenig aus.

Ich zeige euch jetzt mal ein paar Bilder von mir, als ich beim Tierarzt ankam - na ja, bin nicht so gut getroffen, aber ich hatte ja auch Angst und wußte nicht, was passiert :


BITTE HIER WEITERLESEN : -->  RICO


__________________________________________________________________________________________


26. Oktober 2014 - Neues zu SMERF

 

So schnell hat noch nie eines unserer Fellchen ein Happy End erfahren .

Unsere Beate / Beate66 hat Smerf ins Herz geschlossen und hat dem kleinen Mann eine Endstelle angeboten.

Sie wird ihn als seine Patin finanziell unterstützen und die Kosten für ihn übernehmen.

 

Nun wird der liebe Smerf in der nächsten Woche augenärztlich untersucht und es ist ein MRT des Schädels geplant. Vielleicht gibt es noch ein Fünkchen Hoffnung, dass nicht alles verloren ist, und eventuell noch ein klein wenig Sehkraft auf dem verbliebenen Auge wiederhergestellt werden kann. Bitte drückt ganz fest die Daumen für den Bub.

 

Und auch wenn es nicht der Fall sein sollte, werden sich Rudi und Niko über einen lieben und verträglichen Fellkumpel sicherlich trotzdem freuen, auch wenn er blind ist.

 

Wir freuen uns so sehr für den lieben Smerf

und bedanken uns ganz herzlich bei Beate66 für dieses tolle Angebot .


... natürlich werden wir weiter über ihn berichten:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/smerf/

__________________________________________________________________________________________

25. Oktober 2014

 

 ... darf ich mich vorstellen? Ich heiße SMERF - so haben sie mich genannt, als ich im Tierheim abgegeben wurde.

 

Ich glaube, ich hatte mal ein Zuhause, aber ich kann mich nicht erinnern - dabei bin ich doch noch so jung -

erst ca. 2 Jahre, so schätzt der Tierarzt, zu dem ich gebracht wurde. Ich wurde in einem Vorort von Szczytno

von der Polizei aufgegriffen, nachdem Anwohner beobachtet hatten, dass ich seit Tagen völlig orientierungslos

mal hierhin und mal dorthin gelaufen bin - immer in der Gefahr, von einem Auto überfahren zu werden.

 

Der Tierarzt hat dann auch gleich gesehen, warum ich so orientierungslos bin - ich bin nämlich blind. -

Die linke Augenhöhle ist leer und auf dem rechten Auge kann ich auch nichts sehen.

Wie es passiert ist, weiß ich auch nicht mehr, der Tierarzt sagt, es war vielleicht ein gezielter Schlag oder Tritt

ins Gesicht oder vielleicht ein Autounfall.

Auf jeden Fall hat sich niemand für mich gemeldet, als bekannt gegeben wurde, dass ich nun im Tierheim auf meine Menschen warte. - Schade - aber vielleicht auch besser so - ich weiß es nicht.

 

Die Tierheimmitarbeiter sagen, ich bin ein hübscher Kerl, sehr lieb und gut verträglich.

Ich versuche so gut es geht, meine Unsicherheit zu verbergen, und oftmals weiß ich nicht, wie ich reagieren soll,

denn alles ist so fremd für mich, und wenn man nichts sehen kann, ist das alles noch viel schwieriger.

 

Im Tierheim sind sie sehr lieb zu mir und sie haben mir auch einen ruhigen, lieben Gefährten ausgesucht, mit dem ich

jetzt in einem Zwinger sitze, und zwar den PIKUS, auch ein armer Tropf, der im Alter von einem Jahr aus dem Tierheim adoptiert wurde und nun, nach 12 Jahren, wieder zurückgebracht wurde. Ich glaube, sein Herrchen ist krank. Er ist ein ruhiger Geselle und so muss ich keine Angst haben.

 

Weil ich doch auch noch so jung bin, hat die Tierheimleitung nun beschlossen, sie wollen schauen, ob mir nicht doch noch geholfen werden kann, wenigstens ein kleines bisschen Augenlicht auf dem rechten Auge wiederzuerlangen.

Ich soll zu einem Augenarzt und dort gründlich untersucht werden, und evtl. könnte Prof. Adamiak ein Kernspin von meinem Kopf machen.

 

Wollt ihr mir die Daumen drücken, dass ich vielleicht doch noch ein wenig Glück habe ?

Ich werde euch natürlich von den Untersuchungen berichten ...

Und wenn jemand ein wenig für mich spenden könnte, würde ich mich auch sehr freuen.


Ich danke euch von ganzem Herzen,

euer SMERF


P.S. ich habe eine eigene Seite für mich ganz allein bekommen, dort könnt ihr verfolgen, wie es mit mir weitergeht:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/smerf/

__________________________________________________________________________________________

 

24. Oktober 2014


Liebe Freunde, Helfer und Förderer,


nachdem wir Anfang Oktober in das Vereinsregister des Registergerichts Ansbach eingetragen wurden (VR 200615)

und somit nun den Zusatz e. V. führen, hat das Finanzamt Ansbach mit Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO

am 20. Oktober 2014 die Gemeinnützigkeit festgestellt und die Erlaubnis zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen für Spenden erteilt.


Auch, wenn es einige Hindernisse auf dem Weg gab, die es zu überwinden galt (so wurde vom Registergericht hinsichtlich unseres Namens eigens die IHK Nürnberg als Gutachter bemüht, die gegen den Zusatz "EUROPA" letztendlich jedoch nichts einzuwenden hatte), so freuen wir uns, dass euch als treuen Freunden, Helfern und Förderern ab dem Datum des Feststellungsbescheids die Möglichkeit offen steht, die gespendete Summe bei der Einkommensteuer geltend zu machen.

Bis zu einer Spendensumme von 100 Euro reicht die Abgabe des Durchschriftsbelegs der Überweisung bzw. bei Online-Überweisungen die Druckansicht der Überweisung; bei Beträgen darüber hinaus erfolgt zum Jahresanfang die Zusendung einer Zuwendungsbestätigung.

Wichtig ist die korrekte Empfängerbezeichnung: "TierNotFelle EUROPA e.V."

und das Stichwort "Spende" im Betreff; z.B. "Spende Impfung Welpe Bari"

 

Wir danken ganz  lich für eure Treue und hoffen, wir dürfen weiterhin mit eurer Unterstützung rechnen.

 

Euer Team der

TierNotFelle EUROPA e.V.

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

 

22. Oktober 2014

 

 Unser AusreisePatenFellchen der KW 43

BLACKY

hat liebe Paten gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank

an MIKI PORTEN mit den lieben

Margarete und UWE Kaprolat 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/ausreise-patenschaften-1/

 

 

Nun wird noch ein lieber Kastrations-Pate für ihn gesucht ...
___________________________________________________________________________________________


21. Oktober 2014


... der kleine Blacky bittet um Hilfe bei seinen Kastrations- und Ausreisekosten

Wir sagen herzlichen Dank für eure Hilfe


http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

http://www.tiernotfelle-europa.de/ausreise-patenschaften-1/

__________________________________________________________________________________________

 

21. Oktober 2014

 

... eure ImpfpatenWelpen sagen von Herzen DANKESCHÖN


 http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

__________________________________________________________________________________________


20. Oktober 2014 - Unser lieber DEMON hat es fast geschafft

Er durfte ausreisen und wurde für einen -hoffentlich kurzen- Zwischenstop von den Polarhunden Nord aufge-

nommen, in eine wundervolle Anlage mit wundervollen Menschen, bei denen er sich jetzt voll entfalten kann.

Die ersten Bilder haben uns schon erreicht - er ist glücklich und dreht auf - es ist herrlich, das mit anzusehen.

Wir sind guter Dinge, dass es nicht lange dauern wird, bis er sein endgültiges Körbchen bei lieben Dosenöffnern beziehen darf. - Wir drücken dir ganz fest die Daumen, du lieber, hübscher Bursche ♥

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-auffanglager-von-dorota-in-masuren/

 

... Ankunft in Deutschland

... sein Zwinger Nr. 4 im Auffanglager von Dorota in Dzwierzuty :(


__________________________________________________________________________________________


19. Oktober 2014

 

unsere 11 aktuellen ImpfPatenWelpchen haben alle liebe Paten gefunden

- die ImpfPatenBilder folgen morgen  -  ganz herzlichen DANK euch allen für euere Hilfe

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

__________________________________________________________________________________________


18. Oktober 2014

 

Maria ist samt eurer Spenden wohlbehalten in Masuren angekommen und hat bereits alles ausgeladen.

Die Freude war - wie immer - groß bei Mensch und Tier

 

- die Kragen und Näpfe waren mit dabei und die Näpfe wurden gleich in Betrieb genommen; 

- die Katzentoiletten wurden auch gleich ihrer Bestimmung zugeführt;

- ein großzügiger Spender hat dafür gesorgt, dass das Tierheim nun über ein tragbares Ultraschallgerät verfügt;

  das einzige weit und breit, das wird den Arbeitsalltag bei der Diagnostik für den Tierheim-Tierarzt erleichtern.

- ZORA hat sich sehr über ihre Decke von Christiane gefreut;

- und KROPKA über ihr Propalin von ihrer lieben Patin U. B.  

- Das Stroh wurde teilweise im Magazin der Stadt gelagert, teilweise im Eingangsbereich des Tierheims mit Folie

  abgesichert, ein kleiner Teil befindet sich im Lager des Tierheims, hier wird täglich das Notwendige entnommen. 

 

Alle tollen Spenden hier einzeln aufzuführen, würde den Rahmen sprengen, und so sagen wir

 

ganz herzlichen DANK allen, die geholfen haben ♥ 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/


__________________________________________________________________________________________


17. Oktober

 

Herbstliche Impressionen aus Masuren - Maria sendet liebe Grüße ♥

__________________________________________________________________________________________

 

15. Oktober 2014

 

... und noch zwei kleine Nachzügler, die sich auf einer Pflegestelle von Dorota befinden -

2 kleine Labbi-Mix-Mädchen - es waren insgesamt 8 Welpen, von einer armen Kettenhündin geboren ...

 

 

         Labbi-Mix-Mädchen 1 und Labbi-Mix-Mädchen 2 :  KLICK

__________________________________________________________________________________________

 

12. Oktober 2014

 

♥ - BITTE - verhelft einem kleinen HundeWelpchen mit einer Impfung und einem schönen Namen

zu einem guten Start ins Leben - mit 10,00 Euro helft ihr dabei  - DANKE - ♥

   

  ... ich bin klein, mein Herz ist rein, wer möchte mein Impf- und Taufpate sein ? ...

 

Unsere Oktober-Impfwelpen findet ihr hier :  --> KLICK

__________________________________________________________________________________________

 

11. Oktober 2014

 

... eure ImpfpatenKätzchen sagen von Herzen DANKESCHÖN

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

__________________________________________________________________________________________

 


10. Oktober 2014

 

... und morgen geht es los !

Maria macht sich auf den Weg, unsere/eure Schützlinge zu besuchen

und nimmt eure Spenden für die Tierheimmitarbeiter und die Fellchen und Samtpfoten mit.

Sie wird schon wieder sehnsüchtig erwartet.

 

Liebe Maria, wir wünschen dir eine GUTE FAHRT, 

fahr vorsichtig und komm heil hin und zurück

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/


__________________________________________________________________________________________

 

7. Oktober 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 41

ANTON

hat einen lieben Paten gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank dem neuen Herrchen

unserer CYNIA, dem lieben  LINUS KLAUKE 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 


6. Oktober 2014


... schon 7 ImpfpatenKätzchen habe liebe Paten gefunden

- nur noch das Glückskätzchen Nr. 13 wartet noch auf einen schönen Namen.


Bitte schaut hier:


http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/



__________________________________________________________________________________________

 

4. Oktober 2014

 

heute möchten sich wieder 8 kleine ImpfPatenKätzchen bei euch vorstellen.

Sie bitten um eine Impfung und einen schönen Namen und sagen DANKESCHÖN

Und hier sind sie zu sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

__________________________________________________________________________________________

 

Die Seele ist die gleiche in allen lebenden Kreaturen

- wenn auch der Körper einer jeden sich unterscheidet

 

4. Oktober 2014 - Welttierschutztag

 

An ihm gedenkt man des Heiligen Franz von Assisi - Begründer des Ordens der Franziskaner und Schutzpatron der Tiere. Er sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Franz von Assisi lebte den Einheitsgedanken der Schöpfung im Sinne der Gleichheit aller vor Gott und untereinander vor und predigte diesen unermüdlich.

 

Der Welttierschutztag soll mithelfen, auf die Rechte der Tiere aufmerksam zu machen. Tierschützer weisen an diesem Tag beispielsweise auf aktuelle Themen des Tierschutzes hin und rufen alle Menschen zu einer respektvollen und artgerechten Behandlung aller Tiere auf. Als Tierschutz werden alle Aktivitäten des Menschen bezeichnet, die darauf abzielen, Tieren individuell ein artgerechtes Leben ohne Zufügung von Leiden, Schmerzen und Schäden zu ermöglichen.

 

Entstanden ist der Welttierschutztag Anfang des 20. Jahrhunderts.

Es war der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann, der 1924 vor Berliner Tierschützern für die Einführung des Welttierschutztages plädierte. Die erste Veranstaltung fand bereits am 4. Oktober 1925 im Berliner Sportpalast statt. Vom 12. bis 17. Mai 1929 war Wien zum dritten Mal Austragungsort des "Internationalen Tierschutzkongresses", an dem Vertreter von 152 Tierschutzvereinen aus 32 Ländern teilnahmen. Der Kongress verabschiedete einen 23-Punkte-Forderungskatalog. Punkt 23 sah die Einführung eines "Tierschutztages" vor. Am 8. Mai 1931 war es dann so weit. Beim Kongress von Florenz wurde für den 4. Oktober der erste "Welttierschutztag" proklamiert. Seither wird der Welttierschutztag international begangen und trägt erheblich zur Verbreitung des Tierschutzgedankens bei. Nach 1945 wurde der Welttierschutztag, mit Zustimmung der ausländischen Gremien, 1950 auch wieder in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

________________________________________________________________________________

 

3. Oktober 2014


... zwei neue Kandidatinnen stellen sich vor bei den Senioren- und HandicapFellchen:

auch ELZA und MALWINKA suchen ein kleines Körbchen bei lieben Dosenöffnern.


Bitte schaut hier, dort könnt ihr alles über die beiden und die anderen Fellchen lesen :

http://www.tiernotfelle-europa.de/senioren-und-handicapfellchen/

__________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

2. Oktober 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 40

ROSSINI

hat einen lieben Paten gefunden.

 

Wir sagen ganz herzlichen Dank dem neuen Herrchen

unserer CYNIA, dem lieben JONA KLAUKE 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 ___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

... hier geht es weiter zu AKTUELLES vom 19.08.2014 bis 30.09.2014