TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43 

7655 0000 0008 5616 15

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

12. Februar 2020 

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

AKTUELLES - 01.01.2020  bis --.--.2020

            

abgelaufene Zeiträume findet ihr links in der Menüleiste im "Archiv AKTUELLES"

 

                          ... die Bilder zum VERGRÖSSERN bitte ANKLICKEN ...  

________________________________________________________

Die Darstellung/Ansicht unserer Seite ist abhängig vom jeweils benutzten browser und des benutzten Mediums des Besuchers (PC, Smartphone, Tablet, Größe des Bildschirms etc.) und ist bei einigen browsern und Ansichten leider nicht immer einwandfrei gewährleistet, da teilweise nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt werden.

... wir sind berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für Spenden auszustellen

TierNotFelle EUROPA e.V.

 

Sparkasse Ansbach - BIC: BYLADEM1ANS - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15

PAYPAL : kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

Vereinsregister: Amtsgericht Ansbach - Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit: Finanzamt Ansbach - Steuer Nr. 203/108/21048

 


... wir bitten um Hilfe für unsere aktuellen PatenTiere :

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKESCHÖN

Patenschaft Katzen: 27,50 Euro 

TeilPatenschaft Hunde : 27,50 Euro - VollPatenschaft Hunde: 55 Euro

 

KastrationsPatenFellchen/-Samtpfoten  

 

Kastrations-PatenFellchen

der KW ..-2020

... folgt ...

 

 

 

 

 

  

Kastrations-

PatenSamtpfote

der KW ..-2020

... folgt ...

 

 


______________________________

 

AUSREISEPATEN  GESUCHT - DANKESCHÖN   bitte hier schauen: KLICK

Unsere Senioren- und Handycap-AusreiseFellchen :

... zur Zeit sind leider keine SeniorenFellchen reserviert ...

Bitte helft einem lieben Senior mit einer Adoption

https://www.tiernotfelle-europa.de/s-1-senioren-und-handicapfellchen/

 

... kostenlos helfen mit euren Einkäufen ...

Liebe Freunde, wenn ihr eure Bestellungen bei zooplus und gooding 

über diese Links tätigt, kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber

eine kleine Provision vom Umsatz, die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der ausgezahlten Provisionen und für welche Zwecke sie eingesetzt werden, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

- kostenlos helfen - WIR SAGEN DANKE FÜR EURE HILFE - kostenlos helfen -

zooplus.de

... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung

 

... stell dir eine Welt ohne Massentierhaltung vor ...

       http://www.makeitpossible.com/


...   A K T U E L L E S   01.01.2020 bis --.--.2020

_________________________________________________

 

 

_________________________________________________

 

 

12. Februar 2020     -     https://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften-2020-1/

 

Die 5 Kater SETUS, TUCKER, FLOKS, FROST und AKIT aus dem Tierheim Szczytno /Masuren sitzen im Moment in

Quarantäne, da sie als geschlechtsreife Katerchen nicht unkastriert in die KatzenGruppen integriert werden können.

 

 

Aber lange müssen sie dort nicht verbleiben, denn sie haben Hilfe bekommen

 

Wir freuen uns sehr:

Gisela von Freunde von Vierpfötchen e.V. hat geholfen, 

sie haben die Kastrationspatenschaften von allen 5 Katerchen übernommen -

wir sagen herzlich DANKESCHÖN

 

_________________________________________________

 

 

 

7. Februar 2020   -   https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

Liebe Australien-Freunde ♥   

 

John hat mir geschrieben, er entschuldigt sich, dass es so lange gedauert hat, bis er sich gemeldet hat.

Er hätte den Eintrag mit eurer Spende gern früher eingestellt, aber er ist immer so beschäftigt und so müde,

und als Einzelkämpfer weiß er in den letzten Wochen und Monaten nicht mehr, was er noch zuerst machen soll.

 

Er ist so unsagbar dankbar für eure Hilfe vom anderen Ende der Welt - Worte können es kaum beschreiben.

Der Betrag, den ihr gespendet habt, ist für ihn eine riesengroße Summe und eine große Hilfe für seine Tiere.

 

Er bedankt sich im Namen seiner pelzigen Freunde ganz herzlich für eure wunderbare Hilfe

und sendet euch allen liebe Grüße 

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

1. Februar 2020 

 

 

HURRA, HURRA

 

ein neuer kleiner Erdenbürger ist da ♥

 

 

Die nächste Generation Tierschützer 

hat am Freitag, dem 31. Januar 2020

das Licht der Welt erblickt.

 

Wir sagen den stolzen Eltern

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

und wünschen dem kleinen Franciszek

von Herzen alles Liebe und Gute

für die Zukunft

und viel Glück und viel Segen

auf all' seinen Wegen. 

 

 

 

Ich habe Dorota ein Geldgeschenk von 100 Euro für den kleinen Mann geschickt, dieser Betrag ist von mir privat.

 

Wenn sich noch jemand von euch beteiligen möchte, so

würde der Betrag einem Tierschutzprojekt von Dorota zugute kommen, dass sie selbst bestimmen kann.

 

DANKE für eure Beteiligung ♥

_________________________________________________

 

 

31. Januar 2020   -   Der erste Monat im neuen Jahr ist schon vorbei.

Den Januar haben wir der Tragödie in Australien gewidmet - einer Katastrophe, die nicht aufhört.

Wir sammeln weiter für Australien, vom 1. - 29. Februar auch in der FB-Gruppe 

 

 Spendenflohmarkt  Wir helfen mit Herz 

 

Unser Australien-Projekt könnt ihr hier verfolgen:

https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

DANKE für eure Hilfe für die Tiere in Australien

_________________________________________________

 

 

26. Januar 2020

 

mehr gibt es hier zu sehen:

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

 

Morgen fährt Sandy zum

Dingo Sanctuary ....

 

 

_________________________________________________

 

 

Wir müssen weiter helfen - die Not ist einfach so groß !

 

Alle Neuigkeiten und Aktualisierungen findet ihr hier:

https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

24. Januar 2020

Sandy schreibt:

Guten Morgen Elisabeth und  liebe Tierfreunde in Deutschland.

Heute ist es furchtbar. Die Feuer sind wieder da.  Alles was wir riechen und sehen können ist Feuer und Rauch, und wir haben auch Staub von den Staubstürmen im Westen.  Die Fotos sind von letzter Nacht. Das sind die Feuer am anderen Ende von Bundanoon.

Wann werden diese Feuer endlich enden?

Ich habe versucht, eine Maske zu tragen aber es ist so unangenehm. Ich hoffe, wir werden nicht zum dritten Mal evakuiert.

Ich wünschte so sehr, dass wir noch einmal Regen bekommen. Wo soll das enden? Die armen Tiere, die noch übrig sind - ich weine. 

Liebe Grüße, Sandy

_________________________________________________

 

22. Januar 2020   -   Auszahlung der Spenden für unsere pelzigen Freunde in Australien

 

Alle Neuigkeiten und Aktualisierungen findet ihr hier:

https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

Liebe Australien-Freunde,

eigentlich wollte ich mit der Auszahlung der Spenden noch bis Ende Februar warten, denn wir dürfen bei einer FB-SpendenGruppe den gesamten Februar über zugunsten der TierNotFelle Europa verkaufen, und den Erlös hieraus wollte ich noch mit in das Australien-Projekt nehmen.

Aber die Katastrophen in Australien nehmen kein Ende, das Land wird nicht nur vom Feuer heimgesucht, es folgten Überflutungen, Hagel, Sandstürme, und die Feuer konnten bis heute nicht alle gelöscht werden.

Sandy ist sehr traurig, sie weiß nicht, womit sie alle das verdient haben.

Sie sagt, John, der Wombat-Man ist verzweifelt und vor lauter Arbeit nur noch ein Schatten seiner selbst.

In Anbetracht der Dringlichkeit habe ich gestern 5.000 Euro an Sandy nach Australien überwiesen, sie schreibt mir heute, dass das Geld bereits heute angekommen ist. 

 

Gesammelt haben wir bis jetzt 4.331 Euro, davon

1.570 Euro für das Tierkrankenhaus Dimmocks Retreat,

1.572 Euro für die Dingo Sanctuary und

1.189 Euro für Johns Wombat Care.

Die Differenz in Höhe von 669 Euro zu den überwiesenen 5.000 Euro habe ich vorgestreckt, in der Hoffnung, sie aus den Erlösen aus dem FB-Spendenflohmarkt erzielen zu können.

 

Wir haben nun "Spendenschecks" ausgestellt in Höhe von jeweils

2.800 AUD = 1.750 Euro für das Tierkrankenhaus Dimmocks Retreat,

2.800 AUD = 1.750 Euro für die Dingo Sanctuary und

2.400 AUD = 1.500 Euro für Johns Wombat Care. 

 

Ich habe nun Justine und Greg vom Tierkrankenhaus, Lucille von der Dingo Station und John von der Wombat Care angeschrieben und unsere Spenden avisiert.

 

Ich habe geschrieben, dass Sandy als Repräsentantin der TierNotFelle die jeweilige Spendensumme übergeben wird.

Sandy wird sich nun ihrerseits mit den 3 Stationen in Verbindung setzen, um einen Termin für die Übergabe auszumachen und zu erfragen, ob die Spendensumme in bar oder als Scheck gewünscht wird.

 

Die Übergabe wird natürlich in Bildern dokumentiert, damit ihr alle sehen könnt, dass eure Spenden zu 100% den von euch gewünschten Projekten zugute kommt.

 

Wir sammeln z. Zt. noch weiter und freuen uns über eure Spenden -

 

Danke im Namen unser pelzigen Freunde in Australien 

 

_________________________________________________

 

 

11. Januar 2020   -   hier wird das Projekt ständig aktualisiert:

                                  https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

… eigentlich war der Januar dazu gedacht, die Monats-Abrechnungen zu vervollständigen, die Jahres-Abrechnung zu erstellen, die Spendenbescheinigungen vorzubereiten, die neuen Seiten auf der HP der TNFE anzulegen und vorzubereiten etc., etc. ..... , aber ich verfolge natürlich auch -wie so viele von euch- seit Wochen die Tragödien, die sich in Australien abspielen.

Und wie so viele von euch habe ich bereits gespendet, allerdings an eine große Organisation, wo ich mir dann hinterher die Frage gestellt habe: Wohin geht das Geld? An wen wird es verteilt? Kommt es in voller Höhe an? - und so richtig identifizieren konnte ich mich damit nicht, ich habe einfach gehofft, dass es dort ankommt, wo es wirklich dringend benötigt wird.

Nun erreichte mich vor 2 Tagen eine email von Sandy, einer TierFreundin aus Australien, die ich seit fast 25 Jahren kenne

(wir haben während meiner Zeit in Australien in der gleichen Nachbarschaft gewohnt), die mir nun einiges über die Zustände in ihrer Umgebung berichtet hat. Sie hat mich um Hilfe gebeten, und hier weiß ich nun genau, wo es hingeht,

bei wem es ankommt und was mit dem Geld gemacht wird.

Ich stelle das Projekt hier kurz vor, alle Aktualisierungen werden hier vorgenommen:

https://www.tiernotfelle-europa.de/unsere-hilfe-f%C3%BCr-tier-freunde-in-australien/

 

Über Hilfe für einen kleinen Teil der bedürftigen australische Tierwelt

würde ich mich sehr freuen und bedanke mich herzlich bei euch allen.

__________________________________________________________________

 

♥ unsere Hilfe für TierFreunde in Australien ♥

 

 

Mosman Bay - Sydney - NSW - Australien

 

Das war mein morgendlicher Blick aus dem Schlafzimmerfenster, wenn ich aufgewacht bin. Ich denke so gern daran zurück und bin traurig bei dem Gedanken, was jetzt dort passiert.

 

 

 

Liebe Freunde,

 

einige von euch wissen, dass ich vor langer Zeit zwei wundervolle Jahre am anderen Ende der Welt in Neuseeland und Australien leben durfte, davon ein  Jahr in Sydney, für mich die schönste Stadt der Welt.

 

Flora und Fauna dieses Kontinents haben mich fasziniert, und um so mehr schmerzt es mich, zu sehen, wie vieles,

das ich kannte und lieb gewonnen hatte, in Schutt und Asche versinkt.

 

Meine (Tier)Freundin Sandy aus Australien ist vor ca. 10 Jahren von Sydney aufs Land, und zwar in das ca. 160 km entfernte kleine Städtchen Bundanoon am Rande des Morton National Park gezogen. Sie schreibt:

 

„Liebe Elisabeth,

langsam verzweifle wirklich an meinem Land. Wir haben eine schreckliche Dürre und hohe Temperaturen und unsere dummen Politiker weigern sich zu akzeptieren, dass der Klimawandel eine Rolle spielt.

Diese Brände sind einfach schrecklich und ich kann es einfach nicht mehr ertragen, zu wissen, wie viele unserer wunderschönen Tiere bereits gestorben sind. Es ist erwiesen, dass sogar einige der Brände von Brandstiftern gelegt wurden – was sind das nur für Menschen.

Unsere Regierung hätte auf diese schrecklichen Bedingungen vorbereitet sein müssen, aber sie waren es nicht. Mitten in den schrecklichsten Bränden macht unser Premierminister sogar Urlaub auf Hawaii !!!!  Ich kann dir gar nicht sagen, wie mich das anwidert. 

Ich hoffe, dass der Rest der Welt auch so angewidert und besorgt sein wird, dass sie Druck auf unsere Idioten in der Regierung ausüben werden, um den Kohleabbau zu stoppen und uns auf erneuerbare Energien umzustellen. Ich habe schon vor Monaten an viele Politiker geschrieben, aber es interessiert einfach niemanden.

 

Von den Bränden bin auch ich betroffen. Ich bin derzeit zusammen mit meinen Hunden bei meiner Freundin Margaret in Sydney evakuiert. Diesmal wird es wohl nur für eine Nacht sein, aber ich habe die letzte Woche auch hier verbracht. Gegenüber von mir war ein Feuer in den Bäumen. Unsere Feuerwehr hat wunderbare Arbeit geleistet, um die Häuser in meiner Straße zu retten, aber andere hatten nicht so viel Glück. Einige Häuser auf ein paar Hektar brannten ab.

 

Als ich am Dienstag wieder nach Hause kam, war unser liebenswerter Wombat-Mann, John, der sich hier um die Wombat-Population kümmert (ich habe dir ja schon von ihm berichtet) in den Läden und verteilte Nahrung an die Bewohner, damit unsere einheimischen Tiere überleben können. Viele von uns verteilen auch überall Wasserschüsseln, damit die Tiere trinken können. Ich weiß, dass auch „meine“ Wombats bei mir zu Besuch waren, denn sie beschenken mich immer reichlich mit Hinterlassenschaften. John benötigt auch immer finanzielle Hilfe für seine Wombats, sehr viele leiden an einer Krankheit, die behandelt werden muss.

Dann hat ein Teil von Dimmocks Retreat –ein kleines Tier-Krankenhaus hier bei uns im Ort Bundanoon-  auch Feuer gefangen und sie benötigen dringend Hilfe https://www.dimmocksretreat.com.au/. Justine und Greg sind ein Ehepaar, die vieles allein machen. Sie retten Kangaroos und Wallabies, Wombats, Possums und viele andere Tiere und kommen gar nicht mehr nach. Leider werden sie vom Staat nicht unterstützt, und müssen ihre Arbeit komplett von Spenden finanzieren.

Und etwas Schlimmes ist auch mit dem Dingo Sancutary in Bargo passiert. Es ist komplett niedergebrannt. Glücklicherweise konnten alle Dingos gerettet werden. https://dingosanctuarybargo.com.au/ Bargo ist ca. 60 km von mir entfernt, es liegt auf der Strecke von Bundanoon nach Sydney. Sie machen auch wundervolle Arbeit und versuchen, die Dingos vor dem Aussterben zu bewahren.

Gestern waren es 36 Grad, aber heute wird es kühler sein, was die Brandbekämpfung etwas  einfacher macht. Wir haben Feuerwehrmänner aus ganz NSW, Queensland, Neuseeland, den USA und Kanada. Leider sind diese Brände einfach zu viel für sie, es scheint so, dass bald das ganze Land in Flammen steht.

Ich bin wirklich am Boden zerstört, dass auch Kangaroo Island brennt. Sandra und ich waren vor etwa 5 Jahren dort.   

Du hättest es geliebt, denn es gab so viele einheimische Tiere und ich weine einfach, dass so viele gestorben sind.

Vielen Dank für deine Besorgnis. Das sind beängstigende Zeiten für uns in Australien. Selbst Menschen, die nicht von

den Bränden betroffen sind, atmen seit einigen Monaten rauchige Luft ein.

 

Wenn du unserem kleinen Tierkrankenhaus in Bundanoon und unserem Wombat-Mann John helfen könntest, wäre das wunderbar. Und auch das Dingo-Projekt benötigt jetzt dringend Unterstützung, alles ist zerstört, und diese Arbeit zur Rettung und Erhaltung der Dingos ist so wichtig.

Die meisten Menschen spenden an die großen, bekannten Organisationen und die großen Koala-Krankenhäuser,

aber auch die kleinen, weniger bekannten Vereine leisten großartige Arbeit und bekommen so wenig Unterstützung.

 

Tschuess und liebe Grüße, Sandy“

 

 

Ich weiß, dass es überall auf der Welt „brennt“, was das Leid der Tiere anbelangt und das Geld ist überall knapp.

Trotzdem möchte ich versuchen, meiner Freundin Sandy und den Organisationen/Menschen, die sie selbst unterstützt, etwas zu helfen, denn es verbinden mich die wundervollsten Erinnerungen mit Australien und der dortigen Tierwelt.

 

Ein weiterer Grund, warum ich diesen Appell starte: vielen geht es vielleicht so, wie mir. Das Leid der Tiere ist bekannt

und man möchte etwas tun und spenden. Aber wohin – an wen? Viele haben vielleicht auch schon für diesen Zweck an große Organisationen gespendet, so, wie ich es auch getan habe, aber die Frage bleibt: wohin geht das Geld? An wen

wird es verteilt? Kommt es in voller Höhe an?  

Hier weiß ich, wo es hingeht, bei wem es ankommt und was mit dem Geld gemacht wird.

 

Ich werde weitere Bilder und Informationen hier einfügen, zur Zeit bearbeite ich die Seite, 

aber ich möchte euch vorab fragen:

 

Macht ihr mit ? Helft ihr mit bei der dringenden Versorgung der Tiere von

Dimmocks Retreat und der Dingo Sanctuary und dem Wombat-Man von Bundanoon ?

 

Ganz herzlichen Dank im Namen der von den Buschbränden betroffenen Tiere ♥

 

 

TierNotFelle EUROPA e.V.   -   Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS   -   IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15

Paypal: kontakt@tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister: Amtsgericht Ansbach - Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit: Finanzamt Ansbach - Steuer Nr. 203/108/21048

 

Eure Spenden sind beim Finanzamt abzugsfähig - bitte als Betreff "Australien" angeben

bzw. das von euch gewünschte Projekt (Dimmocks , Dingos, Wombat-Man) 

 

 

Um euch einen kleinen Überblick zu verschaffen, habe ich hier eine Karte des Gebietes angehängt,

in dem Sandy lebt - die Städte mit den Projekten sind eingekreist.  

 

 

SPENDENEINGANG  -  ♥ DANKE   

sagen das Tierkrankenhaus in Bundanoon, die Dingo-Station in Bargo und der Wombat-Man von Bundanoon

Spenden für das TierKrankenhaus in Bundanoon

Dimmocks Retreat

https://www.dimmocksretreat.com.au/

 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN an:

 

♥   25,00 € - Inge K.

♥   25,00 € - K + M Brandstetter

♥   20,00 € - Annie + Rocket Voß

♥   50,00 € - Mira Brandstetter

♥   40,00 € - Kati Nilo

♥   20,00 € - Ute/Hexenfan

♥   10,00 € - Margot/eulena

♥   50,00 € - Brigitte/Pauline

♥   10,00 € - Anita Schaller

♥  100,00 € - KuHh e. V. 

♥   50,00 € - Myri Am

♥   10,00 € - Anja/Karli

♥   50,00 € - Myri Am

♥   20,00 € - Claudia/Schmusi

♥   10,00 € - Steffi Liening

♥   10,00 € - Anita/labbimax

 

 

Spenden für die Dingo Station in Bargo

Dingo Sanctuary

 https://dingosanctuarybargo.com.au/

 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN an:

 

♥   25,00 € - Inge K.

♥   25,00 € - K + M Brandstetter

♥   20,00 € - Annie + Rocket Voß

♥   50,00 € - Dzambo Brandstetter

♥   40,00 € - Kati Nilo

♥   20,00 € - Ute/Hexenfan

♥   10,00 € - Margot/eulena

♥   50,00 € - Brigitte/Pauline

♥   10,00 € - Anita Schaller

♥  100,00 € - KuHh e. V. 

♥   50,00 € - Myri Am

♥   10,00 € - Anja/Karli

♥   20,00 € - Claudia/Schmusi

♥   10,00 € - Steffi Liening

♥   10,00 € - Anita/labbimax 

 

Spenden für den WOMBAT-MAN in Bundanoon

 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN an:

 

♥   25,00 € - Inge K.

♥   25,00 € - K + M Brandstetter

♥   10,00 € - Annie + Rocket Voß

♥   50,00 € - Bingo Brandstetter

♥   40,00 € - Kati Nilo

♥   10,00 € - Ute/Hexenfan

♥    5,00 € - Margot/eulena

♥   50,00 € - Brigitte/Pauline

♥  100,00 € - KuHh e. V. 

♥   50,00 € - Myri Am

♥   10,00 € - Anja/Karli

♥   10,00 € - Claudia/Schmusi 

♥   10,00 € - Steffi Liening 

♥   10,00 € - Anita/labbimax

 

 

 

_________________________________________________