TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43

765500000008561615

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

Letzte Aktualisierung:

22. September 2017

 

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

Aktuelles - 01.07.2014 bis 18.08.2014

... wir möchten darauf hinweisen, dass die Darstellung unserer Seite im Browser Internet Explorer nicht immer einwandfrei gewährleistet ist - das hängt mit der mäßigen Qualität des Internet Explorer zusammen, der nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt. Die Darstellung unserer Seite funktioniert unter anderem jedoch problemlos mit den folgenden Browsern: Mozilla Firefox (für den diese Seite optimiert ist) und Google Chrome.

....................... aktuelle PatenFellchen der KalenderWoche 33 : .......................

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKE

EMMI liebe Patin gefunden

KastrationsPatenFellchen der Woche  : 33

Patenschaft Katzen: 27,50 Euro - zu finden H I E R

TeilPatenschaft Hunde : 27,50 Euro

VollPatenschaft Hunde: 55 Euro - zu finden  H I E R

08.2014 - EMMI - geb. ca. 2010, 40 cm
Die kleine Emmi wurde Ende Juli von Dorota von der Straße geholt. Ein ängstliches, kränkliches, völlig verschmutztes kleines Mädchen voller Zecken und Flöhe. Sie wurde mehrmals gebadet, gegen Ekto- und Endoparasiten behandelt und der Tierarzt hat ihr ein Stärkungsmittel verordnet.   Mehr darüber hier:

KASTRATIONPATENSCHAFTEN HUNDE

AUSREISEPATEN  GESUCHT - DANKE

 BOBBY liebe Paten gefunden

AusreisePatenFellchen der Woche  : 33

Mit 20 Euro beginnt die Reise in die Freiheit  :)

 

08.2014

... der kleine BOBBY ist eines der 4 Dzwierzuty-Welpchen und darf nun langsam sein Köfferchen für die Ausreise nach Deutschland packen :)  - mit den Ausreise- vorbereitungen wurde bereits begonnen ...

 

 

 

Mehr darüber hier:

TRANSPORTPATENSCHAFTEN HUNDE


--------------------------------------------------

... auch das durch unseren TNF-Flohmarkt gesammelte Geld kommt diesen Projekten zugute.

Bitte schaut doch einmal rein: --->  TierNotFelle FLOHMARKT  -  ♥ DANKE  FÜR  EURE  HILFE

.............................. eure Einkäufe bei Zooplus und Fressnapf .........................

- kostenlos helfen -  kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen -

 

Liebe Freunde, ihr wißt sicherlich, dass sich auf unserer Seite -links auf der Menüleiste-

ein Banner von Zooplus und ein Banner von Fressnapf befindet.

Wenn ihr eure Bestellungen bei Zooplus und Fressnapf über diesen link aufgebt,

kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber 4 % des Umsatzes an Provision,

die uns jedes Quartal ausgezahlt wird, und die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der Provision und für welchen Zweck sie jeweils verwendet wird, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

 

WIR  SAGEN  DANKE  FÜR  EURE  HILFE

............................... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung .............................

 

... stell dir eine Welt ohne Massentierhaltung vor ...

              http://www.makeitpossible.com/


...................... helfen Sie mit, T T I P und C E T A zu verhindern ......................

KONZERNE AUF KAPERFAHRT              -               RAUBBAU OHNE GRENZEN

Derzeit verhandelt die Europäische Union die Freihandelsabkommen TTIP mit den USA und CETA mit Kanada.

Diese Abkommen gefährden in hohem Maße die europäischen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards

und müssen schon aus diesem Grund dringend verhindert werden !

 

... um sich über die Thematik zu informieren, klicken Sie bitte

auf das jeweilige Faltblatt

zum Thema

 

<== T T I P                 C E T A ==>


.............................................. täglich A K T U E L L ..............................................


_________________________________________________________________________________________________

 

18. August 2014


... eure kleinen ImpfpatenKitten sagen von Herzen DANKESCHÖN

für die Impfung und den schönen Namen, den ihr ihnen gegeben habt ...

_________________________________________________________________________________________________


17. August 2014


... unsere liebe Kropka hat ein Päckchen bekommen von ihrer lieben Patin  :)

Sie hat euch einen lieben Gruß geschickt - hier könnt ihr die beiden letzten updates lesen und die Bilder anschauen:


http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/kropka/

 

 

13. August 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 33

EMMI

hat eine liebe Patin gefunden.


Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben Heidi Karl 

 


http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

13. August 2014

... wir freuen uns sehr, wir dürfen demnächst ausreisen und suchen noch liebe AusreisePaten ...

... mit 20 Euro beginnt für uns die Reise in die Freiheit - möchtest du uns vielleicht helfen ? ...

 

10:45 Uhr - alle drei Fellchen haben liebe Paten gefunden, die bei der Ausreise helfen:

Unser FörderPatenFellchen LEO hat sein Frauchen Elke Ernenputsch beauftragt,

sein Knochengeld für seine Fellkumpel und -kumpelinen in Masuren herzugeben;

und da er sich nicht entscheiden konnte, hat er gleich allen drei geholfen ... ♥ ♥ ♥

er wünscht ihnen das gleiche Glück, das er hatte, als er zu seinem Frauchen kam :)

 

 

                      BOBBY                                                    DOLLY                                                     JAGNA

  eines der 4 Dzwierzuty-Welpchen         eines der 4 Dzwierzuty-Welpchen          unser NotFellchen, das all' ihre

                                                                                                                Welpchen verloren hat

 

12. August 2014


... Oma hat diese Falle auf ihrem Gelände gefunden - sie geht davon aus, dass es die Falle war, durch die Majka so furchtbar verletzt wurde. Sie wurde wahrscheinlich im Wald ausgelegt und Majka hat sie mit bis aufs Grundstück gezogen, ehe sie sich befreien konnte -

die Falle wiegt 4 Kilo !

Karina hat sie gleich zur Polizei gebracht als Beweismittel und hat Anzeige gegen unbekannt erstattet.

 

 

... aber gestern war auch ein großer Tag für MAJKA  :)

 

- sie ist aus der Klinik ausgezogen und hat ihr neues Körbchen bei Luise bezogen :)

Der Abschied aus der Klinik war sehr rührend. Die Tierärztin von der Tierklinik Syrius ging eine letzte Runde mit Majka spazieren und die beiden ehrenamtlichen  Mitarbeiterinnen haben geweint, als Majka in ihre Transportbox eingeladen wurde. Sie haben Majka in ihr Herz geschlossen und haben großen Anteil daran, dass Majka schon etwas zutraulich geworden ist und nicht mehr so große Angst vor fremden Menschen hat.

Während der Zeit in der Klinik wurde sie an Halsband und Leine gewöhnt und auch das neue Geschirr hat sie sich problemlos anziehen lassen. Allerdings müssen wir hier schauen, dass wir ein Geschirr besorgen können, dass für ihren Körper maßgeschneidert ist und den Beinstumpf nicht stört.

Zum Abschluß haben Karina und Luise noch ein Abschlußgespräch mit der Ärztin geführt, die Narbe benötigt noch etwas Beobachtung, aber ansonsten ist alles in Ordnung mit der kleinen Maus.

 

Ein böses Kapital im Leben der kleinen Majka geht zuende und nun wird eine neue Seite im Buch des Lebens für Majka aufgeschlagen :)

Wir hoffen, dass sie bei Luise aufblüht und anfängt, das Leben zu geniessen. Bei Balbinka hat es 9 Monate gedauert, aber Karina meint, Majka ist aufgeschlossener allem Neuen gegenüber und weniger ängstlich, als Balbinka es war - wir drücken die Daumen ... 

Luise hat nun -zusammen mit ihrer Freundin und Tierschutzkollegin- eine Wohnung gemietet. Die Miete beträgt 1200 Zloty = 400 Euro und wäre allein nicht zu bezahlen. So teilen sie die Kosten, und da sie zeitversetzt arbeiten, können sie sich die "Arbeit" mit Majka und den anderen beiden Fellchen teilen. Die 3 Fellchen haben bereits Freundschaft geschlossen und alle 5 fühlen sich pudelwohl im neuen Zuhause. Die Wohnung liegt im Erdgeschoss und hat eine Terrasse und so muss Majka keine Treppen laufen.

Wir freuen uns, dass sich alles so zum Guten gewendet hat für die liebe Majka und werden weiter berichten, wie sie sich eingelebt hat.

 

Bilder vom Abschied aus der Klinik - auf dem Weg in ein neues Zuhause :

 

Bitte hier weiterlesen, es gibt ganz viele Bilder zu sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

_________________________________________________________________________________________________

 

 10. August 2014

 

... ich bin klein, mein Herz ist rein,

wer möche mein Impf- und Taufpate sein?

 

9 neue ImpfPatenKinder möchten sich bei euch vorstellen.

Alle Kitten suchen einen lieben Impfpaten, der ihnen einen schönen Namen

für einen guten Start ins Leben gibt.

Mit 9,25 Euro seid ihr dabei -

und hier könnt ihr sie alle mit ihrem Text und noch mehr Bildern kennenlernen:

 

 ==>   K L I C K

 


14. August 2014

... wenn ihr mit dem Mauszeiger langsam über die Bilder fahrt,

könnt ihr sehen, wer schon einen lieben Paten gefunden hat  :)


ALLE KITTEN HABEN LIEBE PATEN GEFUNDEN - HERZLICHEN DANK EUCH ALLEN

 

_________________________________________________________________________________________________

 

9. August 2014 ... heute hat mein Herzschlag kurz ausgesetzt - ich habe Post bekommen -

und ich bin zu Tränen gerührt ... mein liebes Masuren-SternenFellchen Dyzio

Liebe Beate, du weißt gar nicht, was für eine große Freude du mir damit gemacht hast -
das Bild ist so wunderschön und das liebe, kleine Gesicht so lebendig.

Liebe Beate, ich danke dir von Herzen für dieses schöne Geschenk.
Und dir, liebe Jutta, danke ich von Herzen, dass du meinen kleinen Dyzio so lebendig gemacht hast.

 

http://hundepersoenlichkeiten.de/


_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

9. August 2014 - Dorota's Auffanglager in Masuren

 

... es sind neue NotFellchen bei Dorota eingezogen -

bitte schaut hier, da könnt ihr die aktuelle Zwingerbelegung sehen

und die Geschichten der Neuankömmlinge lesen:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-auffanglager-von-dorota-in-masuren/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

7. August 2014

 

Die Storchenretter :)

 

… heute kann ich über eine Geschichte mit gutem Ausgang berichten …

Gestern waren Maria und Dorota den ganzen Tag unterwegs, um die Pflegestelle der Dzwierzuty-Welpen und auch Oma Marta zu besuchen.

Auf dem Heimweg bemerkten die beiden durch Zufall einen verletzten Storch auf dem Feld, an dem sie vorbeifuhren. Da der Weg voller Löcher und ausgewaschen war, mussten sie langsam und vorsichtig fahren, sonst hätten sie den Storch wohl übersehen – Glück für den Storch.

Karina wurde angerufen, die Maria und Dorota sofort eine Adresse nannte:

"REHA für verletzte Wildvögel" in Bukwalde, und die beiden düsten sofort mit dem Storch dahin.

Der arme Kerl hatte einen verletzen Flügel und lag wohl schon den ganzen Tag auf dem Acker – deshalb ließ er sich auch relativ problemlos von den beiden „einsammeln“ und transportieren ...

Nach eingehender Untersuchung meinte die Tierärztin, seine Schwungfedern seien kaputt, er sei dehydriert und hungrig, aber er wäre noch ganz gut dabei und würde sich schnell erholen.

Glück für das Störchlein :)

Maria und Dorota haben sich noch auf der Wildtierstation umgeschaut und waren überrascht, wie viele verletzte Störche schon da waren und auch Federvieh anderer Gattungen - und alle werden liebevoll aufgepäppelt und nach vollständiger Genesung wieder in die Freiheit entlassen ...

DANKE, liebe Maria und DANKE, liebe DOROTA, dass ihr aufgepaßt und geholfen habt

(die Bilder lassen sich durch anklicken vergrössern)

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

6. August 2014

 

... alle Impflinge haben liebe Paten gefunden

wir sagen ganz herzlich DANKSCHÖN

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

_________________________________________________________________________________________________

 

 

5. August 2014 -

 

Unser HandicapFellchen R A M A  hat ihr Zuhause gefunden

 

Die kleine Rama, ein liebes Mix-Mädchen, geb. 2007, 32 cm, ist ein "Fundhund" - sie irrte im letzten Frühjahr wochenlang auf den Straßen umher, bis sich jemand "erbarmte" und sie im Mai 2013 ins Tierheim brachte. Die Pfote war gebrochen, allerdings kein frischer Bruch und war schon länger verheilt. Der Tierarzt ist der Meinung, dass es nicht reversibel ist, aber auch nicht entfernt werden muss, da die kleine Rama keine Schmerzen mehr hat. Mit 7 Jahren hat die kleine Maus noch ihr halbes Leben vor sich und wünscht sich so sehr ein eigenes Körbchen bei lieben Dosenöffnern. Sie wird beschrieben als lieb, ruhig, anschmiegsam und verträglich mit Artgenossen.

--------------------------------

 

Die kleine Rama hat liebe Menschen gefunden, die sie trotz ihrer Behinderung gleich ins Herz geschlossen haben.

Sie durfte nach etwas mehr als einem Jahr im Tiehreim in der Nähe von Szczytno in ihr eigenes kleines Körbchen ziehen.

 

Wir freuen uns sehr und wünschen dir von ganzem Herzen viel Glück im neuen Zuhause, liebe Rama

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/senior…ndicapfellchen/

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/gl%C3%BCcksfelle/


_________________________________________________________________________________________________

 

4. August 2014

 

 Unser KastrationsPatenFellchen der KW 32

PSOTKA

hat eine liebe Patin gefunden.


Wir sagen ganz herzlichen Dank

der lieben Heidi Karl 

 


http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

... der kleine Bursche heißt jetzt PERCY - DANKE, lieber Patenonkel Peter ♥
... der kleine Bursche heißt jetzt PERCY - DANKE, lieber Patenonkel Peter ♥

 3. August 2014

 

... ich bin klein, mein Herz ist rein,

wer möche mein Impf- und Taufpate sein?

 

13 neue ImpfPatenKinder möchten sich bei euch vorstellen.

Jedes Welpchen sucht einen lieben Impfpaten, der ihm einen schönen Namen

für einen guten Start ins Leben gibt.

Mit 10 Euro seid ihr dabei -

und hier könnt ihr sie alle mit ihrem Text und noch mehr Bildern kennenlernen:

 

 ==>   K L I C K

 

... wenn ihr mit dem Mauszeiger langsam über die Bilder fahrt,

könnt ihr sehen, wer schon einen lieben Paten gefunden hat  :)

 

_________________________________________________________________________________________________

 

1. August 2014

 

Unsere liebe Setterline Daisy

hat für immer ihre Augen geschlossen ...

 

Liebe Daisy, wir sind sehr traurig, dass du über die Regenbogenbrücke gegangen bist.

Dein Tierarzt, der dich in den letzten Monaten begleitet hat, sagte, dein Körper war geschwächt von deinen Krankheiten und konnte sich zum Schluß trotz intensiver medizinischer Behandlung nicht mehr wehren. Hinzu kommt, dass du auch schon ein altes Mädchen warst mit einer schweren Vergangenheit.

 

Wir sind sehr traurig darüber, haben wir doch gehofft, dass du nach der Operation noch ein wenig Lebensqualität gewinnen und noch eine Weile bei deinem Pflegefrauchen Isa sein und dein Leben geniessen durftest.

Die Operationswunde heilte nach anfänglichen Schwierigkeiten gut ab, aber dein Herz war schwach und so hast du beschlossen, es seit an der Zeit zu gehen und bist einfach eingeschlafen.

Nachdem wir dich einsam und verlassen mitten im Winter im Wald gefunden hatten, hast du dich gut erholt und hast noch einige schöne Monate bei deinem Pflegefrauchen Isa und deinen PfotenKumpeln und -kumpelinen verbracht, die dich alle ins Herz geschlossen und geliebt und verwöhnt haben. Du warst gut versorgt, und das war möglich, weil es so viele liebe Menschen gab, die dir geholfen und dir zugetan waren.

Dein Pflegefrauchen Isa ist sehr traurig, sie ahnte nicht, wie schmerzlich der Abschied von dir für sie sein würde.

 

Du warst ein sanftes, kluges, freundliches und zutrauliches Mädchen und hast dich trotz deiner Krankheit über jede Kleinigkeit und jede Zuwendung gefreut. Und so wollen wir dich in Erinnerung behalten.

 

Leb wohl, liebe Daisy - du bist nicht vergessen -

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

1. August 2014

 

 Für die Kastrationspatenschaft

sagen wir der lieben Patin Heidi Karl

im Namen von RUDZIENKA ganz lieben Dank

 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

31. Juli 2014 - Herzliche Grüße von der lieben BALBINKA - sie ist endlich „angekommen“  :)

 

Wie ihr ja wisst, war Balbinka sehr scheu und ängstlich und hat sich monatelang geweigert, die Wohnung der Pflegestelle, die jederzeit für sie frei zugänglich war, zu betreten und lebte stattdessen lieber in einer (gut isolierten) Hundehütte auf dem Hof.

Sie war das Leben bei Oma so gewohnt und hat nur sehr langsam Vertrauen gefasst und sich an die neue Situation gewöhnen können (ihr erinnert euch, nach der KastrationsAktion von Oma’s Hunden im September 2013 konnte sie nicht mit den anderen Fellchen von Oma zurück auf den Hof, denn sie litt unter starkem Demodex-Befall und benötigte gute Pflege).

Das Pflegefrauchen hat sehr viel Geduld mit Balbinka gehabt, und nach 9 langen Monaten ist endlich „der Knoten geplatz“ – sie ist zum Schoßhund mutiert.

 

Balbinka marschierte eines schönen Tages in die Wohnung und ist seitdem die Prinzessin auf der Erbse. Mittlerweile beansprucht sie alle Liege- und Sitzplätze für sich und fühlt sich sichtlich wohl dabei  :).

Sie hat Freundschaft geschlossen mit Jasper, dem ersten (Tierschutz)Hund der Familie und mit Groszek (Erbse), dem Familienkater, und die drei sind ein Herz und eine Seele. Jasper passt auf seine Balbinka auf, und die wiederum passt auf ihren Kater Erbse auf, damit er den Hof nicht verlässt und unter die Räder kommt.

 

Balbinka wird von der gesamten Familie geliebt und verwöhnt. Obwohl diese Familie eigentlich nur als Pflegestelle für Balbinka gedacht war, werden sie Balbinka nie wieder hergeben – es ist wie ein Sechser im Lotto für die liebe Maus und wir freuen uns riesig, dass sich alles zum Guten gewendet hat.

 

Das letzte Hautgeschabsel vom 7. Juli war auch wieder negativ, und nun scheint sie es überstanden zu haben.

 

DANKE, dass ihr geholfen habt

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/balbinka/

_________________________________________________________________________________________________

 

30. Juli 2014

 

auf eine gute Nachricht folgt leider gleich eine schlechte Nachricht von der lieben DAISY  :(

 

Der erste Tag nach der Operation war sehr erfreulich: Daisy hatte kein Fieber, hat gegessen, getrunken, hat einen munteren Eindruck gemacht, und die Wunde sah gut aus.

Die nächsten Tage waren aber nicht mehr so gut ... Daisy hat den Appetit verloren, bekam Fieber, die Wunde war stark angeschwollen und hat angefangen zu nässen ... Daisy hatte Luftnot und hat den Urin nicht mehr kontrollieren können.

 

Der TA hat sofort zusätzlich Antibiotika und Schmerzmittel verschrieben.

Am 28. Juli war die Wunde dann schon wieder trocken, Daisy hatte kein Fieber mehr und die Atmung war wieder normal.

 

Das Pflegefrauchen und Karina waren nach dem ersten Tag sehr optimistisch, obwohl der Tierarzt von Anfang an eine sehr vorsichtige Prognose stellte und von einer verzögerten und erschwerten Heilung sprach ...

Daisy hat die die Operation überlebt, was nicht selbstverständlich war, denn ihre Operation war sehr schwierig.

Sie hat viel Blut verloren und ihr Gewebe läßt sich durch ihre Cushing Erkrankung sehr schlecht nähen.

Lt. dem behandelnden Tierarzt können die Fäden frühestens nach 14 Tagen entfernt werden.

 

Leider hat sich der Zustand von Daisy aber heute, am 30. Juli weiter verschlechtert.

Das Pflegefrauchen hat schon ihre Mutter kommen lassen, damit Daisy die ganze Zeit unter Beobachtung stehen kann.

Es sieht nicht gut aus - bitte drückt doch alle ganz fest die Daumen, dass die liebe Setterline Daisy es schafft ....

 

DANKE im Namen von DAISY

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/daisy/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

30. Juli 2014

 

Gute Nachrichten von der lieben MAJKA  :)

 

Majka ist noch in der Klinik und erholt sich gut - die Fäden werden bis zum Wochenende gezogen, die Wunde hat sich gut entwickelt, die Wundheilung ist -trotz des einen vorzeitig von Majka gezogenen Fadens- gut verlaufen und sie gewöhnt sich langsam an die Situation, dass sie ihr Leben von nun an auf drei Beinchen meistern muss.

 

Majka lernt nun das Leben in einer völlig anderen Art und Weise kennen, und das fällt ihr wesentlich schwerer.

Waren ihr vorher nur das Leben draußen in Freiheit und die Anwesenheit von Oma vertraut, gewöhnt sie sich nun ganz langsam an alles Neue. Sie hat sich erstaunlich schnell an Halsband und Leine gewöhnt, allerdings hat sie ihren ersten Ausflug gleich dazu benutzt, ihren Hals aus dem Halsband zu befreien und das Weite zu suchen.

Der Schreck war groß, aber das Gelände ist eingezäunt und Majka hatte sich in einer Hundebox versteckt und wurde schnell gefunden. Es wurde festgestellt, dass sie schon relativ schnell und wendig auf 3 Beinchen unterwegs ist  :)

Mittlerweile mag sie ihre Spaziergänge, obwohl sie doch viel lieber allein unterwegs wäre.

Obwohl sie sich langsam an die Ärzte und die Ehrenamtlichen gewöhnt hat, ist sie immer noch sehr scheu und ist -besonders Fremden gegenüber- sehr ängstlich.

Aber es wäre auch ein Wunder, wenn das anders wäre - sie hat doch in ihrem Leben bei Oma nichts kennengelernt und sie wird lange Zeit benötigen, um den Menschen vertrauen und all' die neuen Eindrücke verarbeiten zu können - so wie bei der lieben Balbinka, bei der es 9 Monate gedauert hat, bis sie richtig "angekommen" war.

 

Leider sind wir mit der Pflegestelle noch nicht viel weiter gekommen. Zwar sind wir generell schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einer bezahlbaren Pflegestelle (ca. 100 Euro im Monat sind hier realistisch) für unsere größten NotFellchen bzw. wenn Welpchen kommen, die nicht im Einzugsgebiet von Szczytno gefunden werden  und somit auch nicht ins Tierheim können, aber diese Stelle muss natürlich erfahren, kompetent und liebevoll sein, und diejenigen, die sich bis jetzt dafür interessierten, brachten diese Voraussetzungen nicht mit.

Und Dorota's Auffangstation ist aufgrund der örtlichen Gegebenheit und aufgrund der mangelnden Ausstattung keine Lösung für verletzte Fellchen oder Welpen.

 

Gestern war wieder Luise zu Besuch bei Majka (ihr seht sie auf den Bildern). Luise ist eine Tierschutzkollegin von Dorota und Karina und arbeitet als Ehrenamtliche in der Klinik, in der Majka operiert wurde. Sie hat bereits einen Tierschutzhund bei sich aufgenommen, den sie dann adoptiert hat.

Karina hat sie angesprochen, ob sie nicht gern für uns als Pflegestelle arbeiten und Majka bei sich aufnehmen würde - die beiden (Maijka und Luise) kennen sich ja jetzt auch schon von gemeinsamen Spaziergängen.

Luise hat Majka schon in ihr Herz geschlossen und würde sie gern auf Pflegestelle nehmen (mit Option auf Endstelle), und sie hat auch schon mit ihrem Vermieter gesprochen - aber leider erlaubt er keinen zweiten Hund in der Wohnung.

Daraufhin hat sie sich auf die Suche nach einer neuen Wohnung gemacht, in der sie als Pflegestelle arbeiten bzw. mehr als einen Hund halten kann. Zwar ist sie fündig geworden, eine relativ ruhige Lage ohne viel Verkehr, was für Majka ideal wäre, allerdings verlangt der Vermieter eine Sicherheitskaution in Höhe von 1.400 Zloty (350 Euro) da er -aufgrund der Hundehaltung- Schäden an der Wohnung befürchtet. Diese Kaution kann Luise allerdings nicht aufbringen - wir hoffen, dass man den Vermieter noch dazu bewegen kann, die Kaution zu senken, denn die Wohnung wäre gut geeignet und es wäre für Majka eine wunderbare Lösung.

Wir werden berichten, sobald es Neues gibt.

 

Viele liebe Grüße sendet euch die liebe Majka aus Masuren

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

_________________________________________________________________________________________________

 

29. Juli 2014 - Neuigkeiten vom lieben HOMER

 

... die Nachricht vom (nicht mehr so) kleinen Homer kam heute Abend rein, der Termin war verschoben worden,

da es erst heute den ersten freien Termin für eine MRT gab.

Also wie gesagt, an der Uni-Klinik in Olsztyn fand heute der Termin für die MRT von Homer's Schädel statt,

der genaue Befund wird für morgen oder übermorgen erwartet.

 

Julia hatte Befürchtungen, dass er die Narkose nicht so gut verträgt, aber der kleine Bursche hat alles ganz locker weggesteckt und turnt zur Zeit schon wieder mit seinen Fell-Kumpelinen herum :D

Was bereits feststeht, ist die Tatsache, dass Homer keinen Gehirn-Tumor hat, er zeigt aber Anzeichen eines

leichten Wasserkopfes.

Es wurde angedacht, ihm Kortison und Wassertabletten zu geben bzw. abzuwarten, ob weitere Epilepsie-Anfälle

folgen und dann entsprechende Medikamente zu verabreichen.

 

Julia tendiert zum Abwarten, da er bis jetzt nur diesen einen Anfall hatte und sonst keinerlei Auffälligkeiten

außer der Reihe zeigt - sie befürchtet die Nebenwirkungen vom Kortison.

Wenn der schriftliche Befund vorliegt, wird Julia noch einmal mit Prof. Adamiak besprechen,

welche Therapie für Homer in Frage kommt.

 

Auf jeden Fall wird als Kontrolle in einem Jahr eine weitere MRT gemacht werden.

Die Fotos wurden noch an der Uni-Klinik in Olsztyn gemacht, der kleine Mann zeigte sich überhaupt nicht aufgeregt.

 

Ganz schön gewachsen, unser liebes, kleines Moppelchen, oder ?

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/unser-kleiner-homer-2014/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

29.07.2014

 

... alle Juli-Impflinge haben durch eure Hilfe

einen schönen Namen bekommen  : )

 

Wir sagen den Paten von Herzen DANKESCHÖN

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/


_________________________________________________________________________________________________

 

29.07.2014

... auch wenn die Welt ein grausamer Ort ist für so viele Tiere und Menschen

- es gibt sie noch, die Gutherzigen ...

... das beste Hühner-Salat-Rezept aller Zeiten ... :)

_________________________________________________________________________________________________

 

28.07.2014 / 13:30 Uhr

 

Ich kann euch gar nicht sagen, wie toll ich das finde, was ihr für die Masuren-Fellchen auf die Beine gestellt habt !

Das ist der Wahnsinn - in nur 24 Stunden habt ihr einen kompletten LKW mit 1000 Ballen Stroh

im Wert von 750,00 Euro auf den Weg gebracht - was für ein toller Zusammenhalt !

Es ist geschafft,  wir sind bei "BALLEN 0", und Anita hat die Gewinnerliste preisgegeben :)

 

Hiermit möchte ich mich im Namen der TierNotFelle EUROPA bei all' den lieben Teilnehmern bedanken,

die dieses grandiose Ergebnis mitgetragen und somit den Fellchen in Masuren

im kommenden Winter die bitterste Kälte erspart haben.

Ich danke euch von ganzem Herzen - ihr seid einfach TOLL

 

 

Herzlichen Glückwunsch, lieber Kheenay aus der Schweiz (mit Frauchen :))

mit deiner Strohballen-Nr. 77 gewinnst du den Preis Nr. 1

die allerliebsten Katzen-Konfekt-Teller aus der Porzellanmanufaktur Fürstenberg - Durchmesser 10 cm

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Geli/Kyra 

mit deiner Strohballen-Nr. 6 gewinnst du den Preis Nr. 2

die Blue-Ray-Disc Harry Potter und der Halbblut-Prinz, original verschweißt

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe A. A. :)

mit deiner Strohballen-Nr. 23 gewinnst du den Preis Nr. 3

den Gutschein für eine liebe Naschkatze über leckeres Selbstgemachtes von Anita/labbimax

 

Herzlichen Glückwunsch, lieber Kheenay aus der Schweiz (mit Frauchen :))

mit deiner Strohballen-Nr. 90 gewinnst du den Preis Nr. 4

das Hundehalsband aus Leder von Ferplast, 4 cm breit, 55-63 cm lang

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Susanne / tierliebe

mit deiner Strohballen-Nr. 32 gewinnst du den Preis Nr. 5

den Glashund (heller Kopf) mit Teelichtfunktion aus der Glasmanufaktur Weinfurtner, 18 cm hoch, 20 cm lang

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Kristina / Jona

mit deiner Strohballen-Nr. 51 gewinnst du den Preis Nr. 6

das Brotkörbchen aus Stoff, Durchmesser ca. 28 cm, wird an den Seiten hochgeklappt und zusammengebunden

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maria / Zora

mit deiner Strohballen-Nr. 1 gewinnst du den Preis Nr. 7

die Taschenlampe MiniMAGLITE mit Batterien

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Illa

mit deiner Strohballen-Nr. 48 gewinnst du den Preis Nr. 8

das weiße Rattanherz mit Schleife, 20 cm groß zum Aufhängen

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Susanne / Donna

mit deiner Strohballen-Nr. 15 gewinnst du den Preis Nr. 9

den beurer Wellness-Lichtwecker mit Sonnenaufgangs-Simulation

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Hexenfan

mit deiner Strohballen-Nr. 84 gewinnst du den Preis Nr. 10

das Zergel Spielzeug-Set 4tlg., groß, mittel, klein und Schlüsselanhänger

 

Herzlichen Glückwunsch, lieber Roland / JackRussel

mit deiner Strohballen-Nr. 59 gewinnst du den Preis Nr. 11

die VAKKO-Herrenkrawatte - Made in Italy, 100% Seide

(ha, ha, das glaube ich jetzt nicht, der einzige männliche Teilnehmer -außer Kheenay, aber der trägt ja keine Krawatten :) - gewinnt tatsächlich die Krawatte - das ist wie ein sechser im Lotto !

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maria / Zora

mit deiner Strohballen-Nr. 100 gewinnst du den Preis Nr. 12

das Bären-Spielset Größe L - 4 Teile, Bär ca. 29 cm, Ball ca. 15 cm, Hantel ca. 26 cm, Knochen ca. 30 cm

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Kristina / Jona

mit deiner Strohballen-Nr. 13 gewinnst du den Preis Nr. 13

das Buch Henning Mankell-Der Feind im Schatten-Ist Kommissar Wallander noch zu retten? Original verschweißt

 

 

Ein herzlicher DANK geht an Anita/labbimax, die die Ziehung der Gewinnerzahlen durchgeführt hat

und an Jassi, die die ordnungsgemäße Durchführung heute Abend noch bestätigen wird.

 

... und um die Gewinne auch ordnungsgemäß verschicken zu können,

möchte ich euch bitten, mir noch eure Adressen zukommen zu lassen - DANKESCHÖN

 

und hier im Orignal die GewinnerListe von Anita:


1.) 77 Kheenay
2.) 6 Kyra
3.) 23 A.A.
4.) 90 Kheenay
5.) 32 tierliebe
6.) 51 Jona
7.) 1 Zora
8.) 48 Illa
9.) 15 Donna
10.) 84 Hexenfan
11.) 59 Jack-Russel
12.) 100 Zora
13.) 13 Jona
Jetzt warten wir noch auf unsere Jassi die das Ganze absegnet.

 

 

28.07.2014

 

... den aktuellen Stand unserer

 

STROHBALLEN - AKTION

 

könnt ihr immer hier einsehen:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/aktion-masuren-hilfe-stroh-f%C3%BCr-den-winter/

 

... alle 100 Strohballen

haben einen Paten gefunden ...

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

26. Juli 2015

Heute erreicht uns ein dringender Hilferuf von Julia:

Die jährliche Strohlieferung kann nicht bezahlt werden ... die Tierheim-Kasse ist leerer als leer !

 

Für die Hunde im Tierheim ist das eine Katastrophe:

die Hütten können im Winter nicht ausgepolstert und gedämmt werden!

Denn wie ihr sicherlich wißt, sind die Hunde alle in Außenzwingern untergebracht, nur die frisch operierten Tiere und die Welpchen dürfen sich in dem kleinen Büro aufhalten - es ist einfach nicht mehr Platz vorhanden.

Die Gegebenheiten vor Ort hatte ich euch ja in meinem Bericht vorgestellt.

Die Winter in Masuren sind lang und kalt und ich möchte nicht daran denken, was das besonders für unsere medizinischen NotFellchen und die Senioren- und Handycap-Fellchen bedeutet, den ganzen, langen Winter in diesen kalten, zugigen Hütten verbringen zu müssen.

Es darf nicht sein, dass diese Fellchen, die wir alle seit einiger Zeit liebevoll betreuen und begleiten, nun der Kälte zum Opfer fallen sollen.

Das Tierheim benötigt jedes Jahr 1000 Ballen Stroh zum auspolstern der Hütten und zum wechseln, und Julia hat schon recherchiert:

zur Zeit ist das Stroh mit 3 Zloty pro Ballen noch relativ günstig zu bekommen, je weiter es in den Herbst hineingeht, desto höher steigt der Preis, und bei 1000 Strohballen sprechen wir hier über die stolze Summe von 3.000 Zloty

oder 750 Euro !

3 Zloty, das sind 75 Cent, und so möchten wir 100 Strohballen-Pakete a' 10 Strohballen für 7,50 Euro/Zehnerpaket schnüren und möchten euch fragen, ob ihr mitmacht bei der Aktion "WinterStroh für die Hundehütten in Masuren" ?

Wenn ihr ein (oder mehrere) Strohballen-Paket/e für die Fellchen sponsorn möchtet, gebt bitte jeweils für ein Paket eine Nummer von 1 - 100 an - warum, erkläre ich zum Schluß :)

Ich weiß, im Moment brennt es an allen Ecken und Enden und es ist Monatsende :(  .....

aber die Hoffung stirbt zuletzt, und wer nicht wagt, der nicht gewinnt :)

 

So, und nun die Erklärung, warum ihr pro Paket eine Nummer angeben sollt:

Auf die Teilnehmer wartet nämlich noch eine kleine Überraschung: wir haben 13 schöne Preise zu vergeben, die gespendet und unten vorgestellt werden (13 soll unsere Glückszahl sein : ). Diese Preise sind mit den Zahlen

1 - 13 gekennzeichnet. Eine neutrale Person hat bereits aus den 100 Zahlen 13 Gewinnerzahlen gezogen, diese Person hat der als erstes gezogenen Nummer den Preis Nr. 1 zugeordnet, der als zweites gezogenen Nummer den Preis Nr. 2 zugeordnet etc..-

Diese so erstellte Gewinnerliste wurde von der Ziehungsperson bei einer weiteren neutralen Person hinterlegt -

ich habe also keine Kenntnis davon, welche Zahlen mit Gewinnen hinterlegt sind.

So, das war jetzt etwas schwierig, aber es soll ja auch alles manipulationssicher sein  : )

 

Wir hoffen, das bringt noch ein wenig Spannung in die Aktion - wir sagen  DANKE euch allen für eure Hilfe

und auf diesem Weg auch noch ein herzliches DANKESCHÖN an die Spender der Preise:

Anita / labbimax

Elisabeth / Donnas Spaziertante

 

gerne könnt ihr eure Nummernwünsche auch richten an:

kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

und alle Einzelheiten könnt ihr hier nachlesen,

hier könnt ihr die Preise und die StrohballenTabelle einsehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/aktion-masuren-hilfe-stroh-f%C3%BCr-den-winter/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

UNSERE  JULI -  KATZENKINDER

 

♥ - BITTE - verhelft einem kleinen KatzenKind mit einer Impfung und einem schönen Namen

zu einem guten Start ins Leben - mit 9,25 Euro seid ihr dabei  - DANKE - ♥

 

... ich bin klein, mein Herz ist rein,

möchtest DU mein Impf- und Taufpate sein ?

 

 -----------------------------------------------------------------------------------

 

... und wieder wurden in der letzten Woche viele KatzenKinder gefunden/im Tierheim eingeliefert,

die auf der Suche nach einem lieben Impf-und NamensPaten sind.

Hier möchten wir sie euch alle vorstellen :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

27. Juli 2014

- 12 Impflinge haben bereits liebe Paten gefunden: Nr. 1, 2, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 11, 13 und 14    : )

- 2 Impflinge warten noch ... 

 

 

 

      1 w grau-braun-Tigerlein mit                2 m kleiner SchwarzlingBub                       3 w KuhKätzchen

   weißer Maske und weißer Schürze                                                                    mit weißen Söckchen

             heißt jetzt MONA                                    heißt jetzt JERRY                                      heißt jetzt RICA

 DANKE liebe Ingrid/Katzenmama             DANKE liebe Judith/Judith         DANKE liebe Sandra/Tierliebhaberin

 

 

4 m kleiner, dünner SchwarzlingBub           5 m kleines, erschrockenes                6 m grau-braun-Tigerlein

                                                                    Kuhkaterchen                      mit weißer Brust und Bäuchlein

            heißt jetzt MOMO                                  heißt jetzt PETERLE                              heißt jetzt TIMMY

DANKE liebe Christiane/anchen                DANKE liebe cindy/Gaby                     DANKE liebe cindy/Gaby

 

          7 w Angora-Brauntigerlein                          8 w Brauntigerlein                      9 m  halbweißer Schnüpfling

              mit Augenproblem                           mit Ringelpfötchen                                mit rosa Nase

                 heißt jetzt DELIA                                heißt jetzt NELLY                                     heißt jetzt TOM

DANKE liebe Ingrid/Katzenmama             DANKE liebe Dagmar/Nessi                 DANKE liebe Judith/Judith

  

         10 w trauriges grau-beige-             11 m braunes Ringelpfötchen                 12 w Beigetigerlein mit

         Tigerlein mit weißem Kinn                      mit weißer Brust                           schwarzer Schwanzspitze

             heißt jetzt GIPSY                              heißt jetzt BOBBY                                   heißt jetzt SAMIRA

DANKE liebe Sandra/Tierliebhaberin DANKE liebe Sandra/Tierliebhaberin DANKE liebe Sandra/Tierliebhaberin

 

          13 m Angoralein, weißes                     14 m Beigetigerlein 

         Mäulchen und Söckchen                     mit rosa Schnütchen

              heißt nun YOSHI                                  heißt nun KARLO

       DANKE liebe Sonja/sonjakw                DANKE liebe Maria/Zora

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Unser FörderMitglied MIKI

hat seine Patenschaft auf MAJKA übertragen ...

 

Nachdem der liebe REKS über die Regenbogenbrücke gegangen

und nun ein SternenFellchen ist, möchte MIKI nun dafür sorgen,

dass der lieben MAJKA bei den Kosten für die medizinische Versorgung

und bei den Kosten für die vorrübergehende Pflegestelle geholfen wird.

 

wir sagen von Herzen DANKE im Namen von MAJKA

 

Auf dem Konto des lieben Reks steht noch ein Guthaben von 15 Euro aus den Patenschaftbeträgen von MIKI, dieses Guthaben werden wir

auf das Konto von Majka übertragen.

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

24. Juli 2014 - Nachrichten vom kleinen Kater HOMER

 

aber leider nicht so gute …

Vorgestern gegen 19.00 hat Homer zum ersten Mal einen epileptischen Anfall bekommen. Julia hat sofort Prof. Adamiak angerufen, der Homer angeschaut und behandelt hat -

er bekam eine Injektion und Luminal Tabletten verschrieben.

Julia hat Angst, dass Homer einen Tumor haben könnte,

der diesen Anfall ausgelöst hat.

 

Aus diesem Grund wurde eine MRT des Schädels für den 28. Juli geplant (der von der Klinik noch bestätigt werden muss und von dem Prof. Adamiak die Hälfte übernehmen wird).

 

Bis jetzt war das der einzige Anfall bei Homer, er verhält sich seitdem wieder ganz normal.

 

Wir müssen abwarten, wie das Ergebnis der MRT ausfällt –

und werden natürlich sofort berichten.

 

Bitte drückt die Daumen für den lieben kleinen Burschen

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/unser-kleiner-homer-2014/

_________________________________________________________________________________________________

 

"Ich bin Reks, ein sanfter Riese von ca. 4-5 Jahren und ca. 58 cm. Ich weiß, so jung sehe ich gar nicht mehr aus, aber ich bin ja auch vom Leben gezeichnet. Im September 2012 wurde ich gefunden - ich irrte über die Landstraße und drehte mich ständig im Kreis und war ganz orientierungslos. Man brachte mich ins Tierheim, denn anscheinend gehörte ich niemandem oder meine Besitzer wollten mich einfach nicht mehr haben und haben mich verleugnet. Ich kann mich nicht erinnern, und wenn ich es könnte, könnte ich es euch ja gar auch nicht erzählen. Aber es ging mir nicht gut, und ich war froh, einen Platz zu haben, wo ich meine müden Glieder ablegen konnte, wo ich etwas zu essen bekam und wo ich vor der größten Kälte des herannahenden Winters geschützt war - auch wenn es "nur" ein Tierheim war. Nun lebe ich hier - inmitten meiner Artgenossen."

 

So hast du dich damals bei den "medizinischen NotFellchen" vorgestellt - und heute bist du den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Dein Wunsch nach einem lieben Körbchen hat sich für dich nicht mehr erfüllt,

aber du hast noch liebe Paten gefunden -deinen Pfotenkumpel MIKI mit seinen Dosenöffnern Nicole und Stefan-

die dich lieb gehabt haben, und die dir mit deinen Medikamenten geholfen haben.

 

Aber du bist in den letzten Wochen sehr schwach geworden und hast unter großer Luftnot gelitten.

Trotz stärkerer Medikamente hast du in der letzten Zeit immer öfter und immer stärkere Epilepsie-Anfälle

bekommen - dein "sich im Kreise drehen" war kaum mehr zu stoppen und aus dem letzten Anfall

warst du kaum mehr herauszubekommen und hast dich davon nicht mehr erholen können.

Prof. Adamiak und Julia, zusammen mit der Tierheim-Leitung konnten und wollten dich

nicht mehr so leiden sehen und haben dich heute über die Regenbogenbrücke begleitet.

 

Lieber Reks, Laska ist heute mit dir gegangen und gemeinsam wandert ihr hinüber in ein Land,

in dem sich für euch ein blauer Himmel über immergrüne Wiesen wölbt.

 

Lieber Reks, unsere Gedanken begleiten dich, du bist nicht vergessen.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/sternenfellchen/in-gedenken/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

Liebe Laska, kaum ein Jahr alt, hat dich dein Besitzer über den Zaun in den Auslauf des Tierheims geworfen,

und seit diesem Tag hast du gewartet, dass sich noch einmal ein lieber Mensch findet,

der dir ein Zuhause schenkt. 8 lange Jahre hast du gewartet,

eine liebe, fröhliche Hündin warst du, und doch war es dir nicht vergönnt.

In all' den Jahren hat sich niemals jemand für dich interessiert und nun hat dich der Krebs das Leben gekostet.

In der letzten Zeit ging es dir nicht gut und du hattest Schmerzen beim Laufen, hast gehinkt

und wolltest dich nicht mehr bewegen. Das Röntgen heute brachte die niederschmetternde Diagnose:

ein riesiger Tumor im Oberschenkelknochen hat dich gequält, die Metastasen waren schon sichtbar.

Du solltest nicht mehr leiden müssen, und dich nicht mehr quälen, denn eine Heilung war nicht mehr möglich -

und so bist du heute über die Regenbogenbrücke gegangen in ein Land,

in dem dich kein Schmerz mehr erreichen kann.

 

Wir wünschen dir eine gute Reise, du liebes SternenFellchen Laska.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/sternenfellchen/in-gedenken/


_________________________________________________________________________________________________

 

23. Juli 2014 - Heute gibt es leider keine so guten Neuigkeiten von der lieben DAISY ...

 

Vor ca. 12 Tagen stellte das Pflegefrauchen blutigen Ausfluß bei Daisy fest. Daisy wurde dem Tierarzt vorgestellt, der eine Gebärmutterentzündung diagnostizierte und Antibiotika verschrieb. Da sich die Situation nicht besserte, wurde am 15. Juli eine Ultraschalluntersuchung gemacht, die allerdings ohne Befund war. Aufgrund des Allgemeinzustandes von Daisy wollte der Tierarzt nicht unbedingt operieren und es wurden für weitere 7 Tage Antibiotika verschrieben.

 

Am 20. Juli verschlechterte sich ihr Zustand jedoch zusehends, die Blutungen wurden stärker und das Pflegefrauchen fuhr wieder mit ihr zum Tierarzt. Es wurde nun auch erkennbar, dass sich in der Milchleiste Tumore bilden, für die der Tierarzt die Eierstöcke verantwortlich macht.

Da die Blutungen nicht zu stoppen waren, wurde Daisy noch am gleichen Abend not-operiert.

Die Operation war schwierig, Daisy hat stark geblutet, sie hatte Zysten an den Eierstöcken und Tumore in der Gebärmutter. Allerdings ist der Tierarzt mit dem Ergebnis der Operation zufrieden und Daisy ist auch problemlos aus der Narkose aufgewacht. Es ging ihr den Umständen entsprechend erstaunlich gut und sie hat die erste Nacht gut durchgeschlafen.

 

Am Tag darauf (21. Juli) ging sie schon nach draussen und machte ihre Geschäfte, als wäre nichts gewesen.

Sie blieb noch den ganzen Tag und die Nacht in der Klinik,

und nachdem der Tierarzt mit Daisy sehr zufrieden war, durfte sie heute (22. Juli) die Klinik verlassen und wieder nach Hause in ihre vertraute Umgebung fahren. Zuhause angekommen, wurde sie schon ganz freudig und aufgeregt von ihren Setterkumpeln und -kumpelinen begrüßt, die sich sichtlich freuten, sie wieder in ihrer Mitte zu haben :)

Allerdings hat sie jetzt ein kleines Eckchen für sich abgeteilt bekommen, damit die restliche SetterGang nicht so aufdringlich werden kann.

 

Wir freuen uns sehr, dass Daisy wieder Zuhause ist und hoffen auf schnelle und vollständige Genesung.

 

Und wer vielleicht noch etwas zu den Tierarzt-Kosten beitragen möchte,

dem sagen wir von Herzen DANKESCHÖN im Namen von Setterline DAISY ♥

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/daisy/

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

22. Juli 2014

 

 Für die Kastrationspatenschaft und den schönen Namen

sagen wir der lieben Patin Heidi Karl

im Namen von Milchmann MLECZARZ ganz lieben Dank

 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

21. Juli 2014 - Hallo, meine lieben Freunde aus Deutschland - ich bin's, eure MAJKA.

 

Ich wollte euch erzählen, wie es mir geht und ich habe euch Bilder mitgebracht.

 

Ihr wißt ja, was mir passiert ist, und nun muss ich als Dreibeinchen durchs Leben gehen.

 

Karina hat mich gestern besucht, und für die Bilder musste ich meinen Kragen und mein OP-Hemdchen abnehmen. Das war alles sehr stressig für mich. Ich bin doch sehr scheu und gar nicht an Menschen und geschlossene Räume gewöhnt. Bei Oma durfte ich frei herumlaufen und habe mich immer ganz weit entfernt, wenn fremde Menschen kamen, und nun muss ich plötzlich diese Nähe zulassen und dabei habe ich doch große Angst und bin traurig.

Ich vermisse mein altes Leben, aber ich werde nicht zu Oma und meinen Kumpeln zurückkehren können. Ich würde nicht mehr akzeptiert werden, war ich doch sowieso schon fast die schwächste Hündin im Rudel und Oma kann sich nicht so um mich kümmern, wie ich das nun nötig habe.

 

Was soll nun mit mir passieren? Es gab einen kleinen Hoffnungsschimmer auf ein Zuhause für mich bei einer polnischen Famile, aber das hat sich zerschlagen - der Vater wollte mich nicht haben, weil ich nur 3 Beine habe.

Aber vielleicht habe ich auch solch ein Glück wie Oma's Balbinka - sie hat es auch geschafft, sich bei einer lieben Familie einzugewöhnen - es hat zwar 9 Monate gedauert, aber die Menschen hatten auch ganz viel Geduld mit ihr. Aber Balbinka hat ja noch 4 Beine und ich nur noch 3 - das macht es nochmal viel schwieriger.

 

Jetzt muss ich natürlich erst einmal noch hier in der Klinik bleiben, bis die Fäden gezogen sind und meine Wunde gut verheilt ist. Einen Faden habe ich mir schon selbst gezogen, weil ich so durcheinander war, dafür muss ich jetzt auch noch einen Kragen tragen, denn es darf keine Komplikationen mehr geben. Aber sonst geht es mir schon ganz gut, ich esse und trinke, was mir hingestellt wird und mache auch mein kleines und großes Geschäft, aber alles nur heimlich, wenn keiner da ist und mich beobachtet. Es kommen auch manchmal Ehrenamtliche, um mir ein wenig Gesellschaft zu leisten, aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll - es ist alles so schwierig für mich ....

 

Vielleicht finde ich ja danach eine liebe Pflegestelle in Polen (Karina arbeitet daran), bis ich nach Deutschland ausreisen darf - denn das haben die TierNotFelle mir versprochen - dass sie ein liebes, verständnisvolles und geduldiges Zuhause für mich finden werden. Wahrscheinlich muss ich das erste Jahr immer nur an der Schleppleine laufen, damit ich nicht auf die Idee komme, wegzulaufen und mich vor den Menschen zu verstecken.

Aber wenn meine Freundin Balbinka es lernen kann, dann kann ich es doch bestimmt auch lernen, den Menschen zu vertrauen ... ein Leben mit einer eigenen Familie, die mich lieb hat, wo ich immer gut versorgt und beschützt bin ...

ich glaube, das wäre schon schön. Wollt ihr mir nicht dabei helfen, solch eine Familie für mich zu finden ?

 

Viele liebe Grüße aus Masuren sendet euch eure MAJKA

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

_________________________________________________________________________________________________

 

20. Juli 2014

 

... eeendlich Neuigkeiten vom lieben LUCKY TIMO - er schickt euch Bilder und grüßt ganz herzlich :)

 

Lucky Timo wurde am 6. Juni in der Uni-Klinik in Olsztyn operiert, und stand dort bis zum 24. Juni unter Beobachtung,

bis er an diesem Tag entlassen und ins Tierheim gebracht wurde.

Die Bilder zeigen ihn bei seiner Ankunft noch mit Fäden, die aufgrund einer verzögerten Wundheilung und der stärkeren Belastung am Knie noch nicht gezogen waren.

Das Bein konnte er zu dem Zeitpunkt zwar schon aufsetzen, allerdings hat er es nur zögerlich belastet.

Die nachfolgenden Bilder wurden 2 Wochen später im Tierheim gemacht.

Die Fäden sind gezogen und die Wunde ist gut abgeheilt.

Zwar belastet er das Bein mittlerweile relativ normal, jedoch ist ein leichtes Hinken geblieben, was er wohl auch behalten wird, da die arthrotischen Umbauten im Knie zum Zeitpunkt der Operation schon relativ fortgeschritten waren. Das war auch so bereits von dem behandelnden Tierarzt vor der Operation prognostiziert worden.

 

Allerdings hat er zur Zeit keine Schmerzen, er hat sich den Tierheim-Verhältnissen angepasst und es scheint ihm gut

zu gehen (so gut, wie es einem Fellchen im Tierheim eben gehen kann - aber zumindest viel besser, als bei seinem Ex-Besitzer). Leider belegt er einen Einzelzwinger, da er sich (noch) nicht mit seinen Artgenossen vertragen will -

wir hoffen aber, dass sich das mit der Zeit geben wird.

Er darf auch noch nicht in den Auslauf, da er sein Knie sonst zu stark belasten würde, dafür geht er mit einer Ehrenamtlichen jeden Tag an der Leine spazieren und übt sich als Zugpferd :)

 

Lucky Timo
bedankt sich ganz herzlich bei euch, dass ihr an ihn gedacht und nach ihm gefragt habt

und sendet euch ganz liebe Grüße aus Masuren und wenn ihr noch dabei helfen könntet,

ein schönes Zuhause für ihn zu finden, dann wäre das sein größtes Glück

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/lucky-timo/

_________________________________________________________________________________________________

 

19. Juli 2014

 

... alle Bestellungen aus dem Flohmarkt sind unterwegs ... :)

 

Viel Freude damit

 

_________________________________________________________________________________________________

 

17. Juli 2014 - Neuigkeiten von MAJKA

 

... die liebe Majka hat die Oeration gut überstanden. Die Pfote mußte -wie bereits beschrieben- amputiert werden.

Gestern hat die Tierärztin bis spät in die Nacht arbeiten müssen und deswegen hat sie unsere Anrufe nicht entgegen nehmen können.

Majka geht es den Umständen entsprechend gut, sie bekommt weiter Antibiose und Schmerzmittel, und die Tierärztin meint, man sieht es ihr an, dass sie ohne die verlezte Pfote "erleichtert " ist, sie bewegt sich schon viel besser.

Majka ist schlank und flink, die Tierärztin ist zuversichtlich, dass sie auf 3 Pfoten weiterhin sehr gut zurecht kommt.

Leider will Majka die Operationswunde selbst behandeln und die Fäden sofort ziehen, also wird sie wohl zusätzlich zum OP-Body einen Kragen tragen müssen, obwohl sie jetzt schon jetzt gestreßt ist - aber es hilft nichts, die Wunde muss gut und schnell verheilen.

Der Appetit ist auch noch nicht wieder da, und obwohl für sie extra gekocht wird, will sie nicht viel davon essen. Karina fährt morgen oder übermorgen hin und macht Fotos von der Maus.

Wir werden berichten ....

 

Ganz herzlichen Dank euch allen fürs DAUMENDRÜCKEN

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

16. Juli 2014

... nachdem gestern eure ImpfPatenKätzchen geimpft, untersucht und als gesund befunden wurden,

durften einige heute schon in ihr neues Zuhause ziehen.

 

 ♥ Die folgenden PatenKätzchen grüßen euch aus dem neuen Zuhause :

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

... und hier geht es zu allen Glücksfellen in 2014  ==> KLICK

 

_________________________________________________________________________________________________

 

15. Juli 2014

 

Wie ihr wißt, befindet sich MAJKA seit Samstag, dem 12. Juli in der Tierklinik Syrius. Bei einem Telefonat mit der behandelnden Tierärztin gestern haben wir die folgenden Informationen bekommen:

 

Majka wurde in einem schlechten Allgemeinzustand eingeliefert. Sie war dehydriert und ist sehr dünn. Eine Operation zu dem Zeitpunkt wäre nicht zu verantworten gewesen. Sie wurde an den Tropf gehängt, wird mit gehaltvollem Futter gepäppelt und anstelle des Antibiotikums, das der erstbehandelnde Tierarzt verabreicht hatte, wurde umgestellt auf ein Breitbandantibiotikum, das die verschiedenen krankheitsverursachenden Bakterien bekämpfen soll.

Die Operation ist für morgen angesetzt, die Tierärztin geht davon aus, dass sie bis morgen stabil genug sein wird.

 

Die Untersuchung hat ergeben, dass die freiliegenden Knochen bereits angegriffen sind, das Weichteilgewebe ist nekrotisch und muss großflächig entfernt werden.

Die Tierärztin wird das Bein am Ellenbogengelenk abnehmen, der Oberarm bleibt, somit wird nicht direkt an der Schulter amputiert, was lt. der behandelnden Tierärztin später einer besseren Balance dient.

 

Die Tierärztin beschreibt Majka als eine sehr ängstliche und scheue, aber liebe und keinesfalls aggressive Hündin.

 

Wir hoffen, dass alles gut geht und möchten euch bitten,

morgen ganz fest die Daumen zu drücken für die liebe Maus

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

15. Juli 2014

 

... beide Impflinge von gestern haben liebe Paten gefunden ...

 

sie heissen jetzt PAUL und PAULA

 

wir sagen ganz HERZLICHEN DANK an LEO mit Frauchen Elke Ernenputsch

 

Die Impflinge lassen grüssen :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

 


_________________________________________________________________________________________________

 

 14. Juli 2014

 

  ... ich bin klein, mein Herz ist rein, wer möchte mein Impf- und Taufpate sein ? ...

 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

 

10 Euro für einen guten Start in ein schönes Hundeleben :)

 

... kleiner namenloser WelpenBub, wurde im Karton im Tierheim abgeben, drinnen lag ein Zettel:

geboren 1. Juni 2014  - mehr nicht - armes Mäuschen - wir hoffen, du findest schnell ein liebes Zuhause.

Aber zuerst musst der kleine Mann seine Impfung und einen schönen Namen bekommen

... dieses kleine WelpenMädchen wurde auf der Straße aufgegriffen und von der Polizei am 4. Juli ins Tierheim gebracht. Niemand hat nach ihr gesucht und nun wird es Zeit für eine Impfung und einen schönen Namen, damit sie ihre Bewerbungen für ein schönes Körbchen abschicken kann :)  

_________________________________________________________________________________________________

 

14. Juli 2014 - ... schlechte Nachrichten von MAJKA :

 

Majka wird ihr Bein verlieren -

Der Tierarzt, der die Hunde auf Oma's Hof gegen Tollwut impfen wollte, hat die Verletzung entdeckt, da war sie allerdings anscheinend schon ein paar Tage alt. Oma hatte es vorher nicht bemerkt, denn Majka hatte sich zurückgezogen und sich die ganze Zeit nur im Hintergrund aufgehalten.

Aufgrund der Verletzung vermutet der Tierarzt, dass Majka im Wald in eine illegal ausgebrachte Falle geraten ist, aus der sie sich zwar noch befreien konnte, aber mit verheerenden Verletzungen.

Majka wurde am Samstag, den 12. Juli von 3 Tierärzten untersucht. Die Entzündung ist sehr stark und hat bereits den Unterarm erreicht - in der Wunde haben sich bereits Maden eingenistet. Die Wunde ist kompliziert, und das Risiko deutlich erhöht.

 

Es hieß entweder Amputation oder Euthanasie, da ein Dreibeinchen in Polen niemals eine Chance auf Vermittlung hätte - schon gar nicht ein Hund wie Majka, der sehr ängstlich und scheu ist.

 

Letztendlich hat die Tierarztpraxis Syrius Majka aufgenommen (in dieser Praxis wurden auch einige von Oma Marta's Hündinnen kastriert), da sie im Moment die einzigen sind, die Majka bis Ende des Monats in ihrer angeschlossenen Pension aufnehmen und den Pflegeaufwand leisten können.

 

Ich habe heute noch keine Nachricht, ob Makja bereits operiert wurde bzw. wie es ihr geht.

Sobald ich Nachricht habe, werde ich berichten. Bitte drückt die Daumen für das arme Mäuschen.

 

Die Kosten für den Aufenthalt in der Pension der Tierarzt-Praxis beläuft sich auf 25 zl. = 6,25 Euro pro Tag,

wir schätzen die Kosten für die Operation auf ungefähr 800 - 1.000 zl. = 200 - 250 Euro, so dass wir insgesamt

mit ca. 375 Euro für die Behandlung rechnen müssen.

 

Wir bedanken uns sehr für eure Hilfe im Namen von Majka

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/majka/

_________________________________________________________________________________________________

 

12. Juli 2014

 

... kaum ist die gute Nachricht verdaut,

kommt schon die nächste schlechte:

 

Vielleicht erinnert ihr euch an MAJKA?

Majka ist eine von Oma Marta's Hündinnen, die bei der Kastrationsaktion im letzten Oktober auch kastriert wurde. Sie ist das KastrationsPatenFellchen von Silke/chicolino und Tina/Tina46

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/abgeschlossene-projekte-hier/oma-s-kastra-tionsfellchen/

 

Heute kam ein Anruf, dass Majka im Wald in eine (illegal ausgebrachte) Falle geraten ist und sich eine Pfote bös verletzt hat. Dorota fragte an, ob sie sie zum Tierarzt bringen darf, denn Oma hat ja das Geld nicht für solch eine medizinische Behandlung. Natürlich haben wir das bejaht und Majka wurde sofort zur Tierärztin Frau Dr. Rys gebracht - allerdings habe ich noch keine näheren Informationen über die Art der Verletzung. Hoffentlich kann die Pfote gerettet werden ...

 

Und nun möchte ich gern die lieben Spender -die Geld überwiesen haben für die Operation von Jagna- fragen,

ob wir diese Spende evtl. auch für die Kosten für die Tierarztbehandlung für Majka verwenden dürfen? 

 

ganz lieben Dank für euer Verständnis  -  MAJKA sagt DANKESCHÖN


_________________________________________________________________________________________________

 

11. Juli 2014

 

Liebe Dackeline Jagna-Freunde :)

 

Bitte keine Spenden mehr schicken für Jagna, wir haben eben die Rechnung für Jagna bekommen:

 

Wir haben eine tolle Tierärztin: Frau Dr. Rys hat für die komplette Operation inkl. Aufenthalt

nur die Kosten für eine Kastration in Höhe von 55 Euro berechnet,

den Rest hat sie unter den Tisch fallen lassen - sie hat eben ein Herz für unsere Masuren-Fellchen :)

 

Wir freuen uns sehr, stecken aber nun in einem kleinen Dilemma, denn wir wissen nun nicht, wieviel an Spenden für Jagna eingehen werden. Wir können es nur so machen, dass wir die Spenden der Reihe nach eintragen, so wie sie zeitlich eingehen (Eingänge bis heute wurden bereits berücksichtigt) und da die 55 Euro bereits überschritten wurden,

werden wir bei den Spendern der überzähligen Beträge nachfragen (in diesem Fall bis jetzt

Anne und Angelika), ob sie vielleicht bereit wären, ihre Spende auf ein anderes Projekt ihrer Wahl

zu übertragen bzw. die Spende zurück überwiesen haben möchten.

Und da Frau Dr. Rys nur die Kastration berechnet hat, werden wir Jagna als KastrationsFellchen der

KW 28 einstellen, und U.B. und Christiane teilen sich die Patenschaft und bekommen ein PatenBildchen.

 

Es tut uns leid, dass es hier nun etwas Verwirrung gibt,

aber mit dieser schönen Überraschung seitens Frau Dr. Rys konnten wir nicht rechnen.

 

Einen ganz lieben Dank an Frau Dr. Rys und alle lieben Spender

 

Eingang

 

30 Euro - 11.07.2014- Anne/Grillmeisterin

15 Euro - 11.07.2014 - Angelika/Julchen1

25 Euro - 10.07.2014 - Christiane/anchen

30 Euro - 09.07.2014 - U. B. (Patin von unserer Kropka)


_________________________________________________________________________________________________

 

 

10. Juli 2014 - ein kleiner Überblick aus unserem Flohmarkt

 

Der Erlös der Einkäufe fliesst zu 100 % in unsere Projekte - schaut doch mal rein ...

 

DANKE für eure Hilfe

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/unser-flohmarkt/biete-an/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

9. Juli 2014 - bitte unterstützt unsere Projekte

z.B. mit einem Einkauf in unserem Flohmarkt:

 

... unsere HuZeKo (kurz für Hundezerrkordel)

auch genannt ZERGEL   :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/unser-flohmarkt/biete-an/

 

10,00 Euro für das Vierer-Set (4 Sets vorhanden)

Zergel groß, mittel, Welpe und Schlüsselanhänger

 

9,00 Euro für das Dreier-Set (4 Sets vorhanden)

Zergel groß, mittel, Welpe

 

Einzeln:

4,50 Euro GROSS (dicker) (Länge ca. 35-38 cm)

3,50 Euro MITTEL (Länge ca. 32-39 cm)

2,50 Euro WELPE (Länge ca. 23-26 cm)

1,50 Euro Schlüsselanhänger (Länge ca. 14-15 cm)

 

 

gespendet für unsere Hilfsprojekte von der lieben U.B., der Patin unseres medizinischen NotFellchens KROPKA

Farben frei wählbar ... soweit noch vorhanden ... first come - first served :)

Bei Kauf von mindestens 3 frei wählbaren Zergel (ohne Schlüsselanhänger) reduziert sich der Einzelpreis jedes Teils um 0,50 Euro. Die Größen variieren um einige Zentimeter, da es sich um reine Handarbeit und somit um Unikate handelt.

 

        Gesamtübersicht       WELPE u. Schlüsselanhänger               MITTEL                                GROSS

_________________________________________________________________________________________________

 

8. Juli 2014

 

Die kleine Jagna hat ihre Welpen verloren ...

 

Liebe Freunde unserer Masuren-Fellchen,

 

vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Reisebericht Nr. 4 vom 13. Juni 2014, in dem ich über meinen Besuch im Tierheim berichtet habe.

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

Unter anderem hatte ich euch auch ein kleines Dackelmädchen vorgestellt, das während meines Besuchs ins Tierheim gebracht wurde – die kleine Jagna – ihr könnt sie dort auch auf zwei Bildern sehen.

 

Es wurde festgestellt, dass sie trächtig war und der Geburtstermin auf ca. die erste Juli-Woche errechnet.

Seit letzten Freitag warteten alle ganz gespannt, wann es denn endlich losginge, aber nichts passierte.

Gestern Morgen war Julia schon ganz besorgt. Sie hat die kleine Maus genau beobachtet und plötzlich festgestellt,

dass sie ganz erschöpft zusammen gesunken ist und nicht mehr aufstehen konnte.

 

Julia ist sofort mit ihr zu unserer Tierärztin Frau Dr. Rys gefahren (Prof. Adamiak ist noch in Urlaub) und hat ein Ultraschall machen lassen.

Aufgrund des Befundes wurde dann sofort ein Kaiserschnitt eingeleitet – leider zu spät.

Da Jagna während der ganzen Zeit keinerlei Wehentätigkeit hatte, war eines der Welpchen zwar schon halb in den Geburtskanal gerutscht, aber dann dort stecken geblieben.

Ein Geschwisterchen war auch schon tot und Frau Dr. Rys hat noch versucht, das dritte Geschwisterchen zu

reanimieren ... aber auch leider erfolglos ...

Mama Jagna hat all‘ ihre Welpchen verloren – sie ist sehr traurig und wir sind es auch.

 

Hätte Julia nicht so umsichtig reagiert, hätte wohl auch die Mama es nicht geschafft.

Jagna geht es entsprechend, sie hat gestern nach der OP den ganzen Tag geschlafen und gestern Abend habe ich Bilder von ihr bekommen. Wir hoffen, dass sie noch ein paar Tage bei der Tierärztin bleiben darf, ehe sie zurück ins Tierheim muss.

Julia fragt, ob wir dem Tierheim vielleicht ein wenig bei den Kosten helfen können,

und wir möchten diese Frage an euch weitergeben:

 

Möchtet ihr ein wenig bei den Kosten für Jagna helfen?

 

Wir rechnen mit ca. insgesamt 120-150 Euro für OP, Medikamente und Nachsorge,

wenn sie noch bei der Tierärztin in Pension bleiben darf.

 

  DANKE für eure Hilfe für Jagna 

 

 

          Jagna bei der Einlieferung ins Tierheim                   -                gestern Morgen bei der Tierärztin

 

... gestern Abend .....

_________________________________________________________________________________________________

♥   ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥

 

7. Juli 2014

 

Jörg Exner's KastrationsPatenFellchen der Woche 16/2014

 

FRIDA hat ihr Zuhause gefunden   :)

... und ist in Masuren in ein schönes Körbchen geschlüpft.

 

Wir wünschen dir alles Gute im neuen Leben, liebe Frida

 

 

… und hier sind alle GlücksFelle zu sehen: ==> KLICK

 

♥   ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥    ♥

 

_________________________________________________________________________________________________

 

5. Juli 2014

 

... eure kleinen PatenKatzenKinder sagen von Herzen

 

♥  ♥    DANKESCHÖN    ♥ 

 

für die Impfungen und die schönen Namen, die ihr ausgesucht habt ... 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

... vergeben an Angelika / Julchen1

Katerchen heißt jetzt TOMMY  :)

 

5. Juli 2014

 

... leider habe ich bei der ImpfAktion

ein kleines Katerchen übersehen -

 

so schade - dabei sucht das arme Mäuschen doch auch einen lieben Impfpaten und einen schönen Namen ...

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

 

 

 _________________________________________________________________________________________________

 

4. Juli 2014

 

... alle 12 kleinen Katzen-Kinder haben es  geschafft  :)

und haben liebe ImpfPaten gefunden, die schöne Namen vergeben haben.

 

 

Bitte schaut doch einmal hier:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

    DANKE für eure Hilfe   

♥    Ihr seid einfach grossartig    ♥

 

Eure PatenBildchen werde ich gleich morgen erstellen :)

 

_________________________________________________________________________________________________

 

4. Juli 2014

 

Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. rät:

Bei Befreiung von Hunden aus aufgeheizten Autos Zeugen und Polizei hinzuziehen

 

Wer einen Hund in einem geparkten Auto sieht und eine Notsituation für das Tier erkennt, darf eingreifen. TASSO erklärt, welche Voraussetzungen geschaffen sein müssen und worauf besonders zu achten ist.

Hattersheim, 03.07.2014 – In jedem Jahr gibt es viele warme Tage, die Hund und Frauchen oder Herrchen gleichermaßen genießen. Frühlingshafte 20 Grad reichen aber bereits aus, um das Innere eines Wagens binnen Minuten auf extrem hohe Temperaturen aufzuheizen. Für jeden Menschen sind diese Gradzahlen selbst im Schatten viel zu viel – erst recht für einen Hund. Dennoch lassen viele ihr Tier im Auto zurück. Bereits der kurze Gang zum Bäcker oder in die Apotheke kann für den im Auto geparkten Hund zur Lebensgefahr werden.

„Feuerwehr und Polizei dürfen in solchen Situationen in jedem Fall eingreifen“, erklärt Philip McCreight, Leiter von TASSO. „Auch verantwortungsbewusste Mitmenschen sind ausdrücklich aufgefordert, dabei zu helfen, das Leben des Tieres zu retten.“

 

Folgendes sollten Sie dabei beachten:

• Rufen Sie die Polizei oder die Feuerwehr.

• Notieren Sie sich alle wichtigen Daten: Datum, Ort, Uhrzeit, Automarke, Farbe und Kennzeichen des Wagens.

   Dokumentieren Sie den Vorfall, wenn Sie können, mit Fotos.

• Suchen Sie Zeugen, die die Geschehnisse bestätigen können, und notieren Sie sich deren Telefonnummer und Anschrift.

• Erstatten Sie zur Sicherheit Strafanzeige wegen Tierquälerei.

 

Wenn die Situation so eilig ist, dass nicht länger auf das Eintreffen der Polizei oder Feuerwehr gewartet werden kann, darf man den Hund selbst befreien. Dabei gilt es jedoch, äußerste Vorsicht vor allem bei der Beschädigung des Fahrzeugs walten zu lassen. Denn: Bei der Befreiung des Tieres wird unumgänglich fremdes Eigentum beschädigt. Darum ist es ratsam, dem Wagen so wenig Schaden wie möglich zuzufügen und dabei weder Front- noch Heckscheibe, sondern besser ein Seitenfenster einzuschlagen. Rechnen Sie jedoch damit, dass es dazu kommen kann, dass seitens des Fahrzeughalters Strafanzeige erhoben wird. Kommt es dazu, können sich Betroffene auf den rechtfertigenden Notstand nach § 34 StGB berufen. Umso wichtiger ist es, Zeugen für den Vorfall zu haben und die Polizei zu verständigen. Telefonnummer und Anschrift der Zeugen sind wichtig. Der notwendige Polizeieinsatz jedenfalls geht nicht zu Ihren Lasten: Die entstandenen Kosten hat nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz (AZ 12 A 10619/05) der Hundebesitzer zu tragen.

 

Plakate und Infokarten zur Aufklärung

Für alle, die mitmachen wollen, über solch leichtfertiges Verhalten aufzuklären, stellt TASSO Plakate und Infokarten bereit, die Tierfreunde beispielsweise auf Parkplätzen an Supermärkten, Zoos oder Vergnügungsparks verteilen können. Das Material ist kostenlos und kann auf der TASSO-Website unter www.tasso.net/Hund-im-Backofen angefordert werden.

 

© Copyright TASSO e.V.

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

3. Juli 2014

 

... es warten wieder ganz viele kleine Katzen-Kinder auf eine Impfung und einen schönen Namen.

Bitte schaut doch einmal hier:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-katzenkinder/

 

    DANKE für eure Hilfe   

 

 

A - Mädchen, Brauntiger etwas grau    B - Junge, Brauntiger etwas schwarz    C - Mädchen Brauntigerlein
   Brauntigerlein heißt jetzt XENIA         heißt jetzt MALIJK  (afrikan.: KÖNIG)     heißt jetzt TABEA - Patin:

             Patin: Maria/Zora                        Pate: Kheenay aus der Schweiz          Elisabeth/Donnas Spaziertante

 

D - Junge, Grautiger m. Schnupfen    E - Mädchen, Grautiger w. Pfoten      F - Mädchen, weiß, schwarz. Kopf

 Schnüppimann heißt jetzt MIKEY          Grautigerlein heißt jetzt BEA             Kuhmädchen heißt jetzt EMMI

          Patin: Anja / Muhli                           Patin: Susanne / Donna ♥                         Patin: Anja / Muhli      

Mama Grautiger mit Kitten Grautigerlein - Mädchen

Grautigerlein heißt jetzt ANOUCHE - Patin: Sonja/sonjakw

 

Und auch Mama Grautiger hat eine liebe ImpfPatin gefunden.

Mama heißt jetzt JENNY - Patin: Ingrid / Katzenmama

 

   1 - Mädchen, Schildkrötlein                   2 - Mädchen, weiß-bunt           3 - Mädchen, Brauntiger weiße Brust

          heißt jetzt PANYA                                    heißt jetzt NAIJA                        Brauntigerlein heißt jetzt NELLY

  (afrikan.: Maus, kleines Baby)                    (afrikan.: gerettet

Pate: Kheenay aus der Schweiz          Pate: Kheenay aus der Schweiz ♥             Patin: Tante Judith

 

4 - Junge, Brauntiger m. weißer Brust   5 - Junge, Zorro-Maske m. weißer Brust

     Brauntigerlein  heißt jetzt MAX             Maskenmännlein heißt jetzt MORITZ

                    Pate: Gerd                                                 Pate: Gerd 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

2. Juli 2014 - Liebe Freunde,

 

der Reisebericht Nr. 8  "unsere Senioren- und HandicapFellchen"

 

steht abrufbereit unter :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

... dort könnt ihr alle Senioren- und Handicap-Fellchen mit vielen neuen Bildern

und einem kleinen Steckbrief anschauen - viel Spaß.

 

 

... wir möchten diesen Bericht für euch so ausführlich wie möglich gestalten, damit ihr euch

einen kleinen Überblick verschaffen und sehen könnt - was mit euren Spenden geschieht

und ihr vielleicht ein wenig Freude dabei empfindet, dass ihr hier geholfen habt.

 

DANKE für eure Hilfe

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

2. Juli 2014

 

 Für die Kastrationspatenschaft und den schönen Namen sagen wir

der lieben Patin Heidi Karl

im Namen von JULE ganz lieben Dank

 

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften-1/

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

1. Juli 2014 - Die FörderPaten verstärken sich ...

 

Wir dürfen ein neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen :)

Unser FörderMitglied BIENE MOOR ist schon ein SternenFellchen, aber für ihr Frauchen Manuela 

war sie die perfekte Katze, die sich sehr darüber gefreut hätte,

noch zu Lebzeiten ein Fellkumpel zu werden - nun wird sie es posthum.

 

- Biene wird dafür sorgen, dass Dorota's Masuren-Fellchen immer Futter im Napf haben   : )

 

wir sagen von Herzen DANKE im Namen von Dorota's Fellchen

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/f%C3%B6rdermitglieder-bitte-helfen-auch-sie-mit-einer-monatlichen-f%C3%B6rderpatenschaft/


 

 

 

... hier geht es weiter zu AKTUELLES vom 14.05.2014 bis 30.06.2014