TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43

765500000008561615

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

Letzte Aktualisierung:

22. September 2017

 

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

Aktuelles - 14.05.2014 bis 30.06. 2014

... aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die Darstellung unserer Seite im Browser

Internet Explorer nicht immer einwandfrei gewährleistet ist - das hängt mit der mäßigen Qualität

des Internet Explorer zusammen, der nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt.

Die Darstellung unserer Seite funktioniert unter anderem jedoch problemlos mit den

folgenden Browsern: Mozilla Firefox (für den diese Seite optimiert ist) und Google Chrome

....................... aktuelle PatenFellchen der KalenderWoche .. : .......................

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKE

 

.....  ....................

KastrationsPatenNotFellchen der Woche  :

Patenschaft Katzen: 27,50 Euro - zu finden H I E R

TeilPatenschaft Hunde : 27,50 Euro

VollPatenschaft Hunde: 55 Euro - zu finden  H I E R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr darüber hier:

KASTRATIONPATENSCHAFTEN KATZEN

TRANSPORTPATEN  GESUCHT - DANKE

 

 ..... ♥ ....................

TransportPatenNotFellchen der Woche  :

Mit 20 Euro beginnt die Reise in die Freiheit  :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr darüber hier:

TRANSPORTPATENSCHAFTEN HUNDE


--------------------------------------------------

... auch das durch unseren TNF-Flohmarkt gesammelte Geld kommt diesen Projekten zugute.

Bitte schaut doch einmal rein: --->  TierNotFelle FLOHMARKT 

 

WIR  SAGEN  DANKE  FÜR  EURE  HILFE

.............................. eure Einkäufe bei Zooplus und Fressnapf .........................

- kostenlos helfen -  kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen - kostenlos helfen -

 

Liebe Freunde, ihr wißt sicherlich, dass sich auf unserer Seite -links auf der Menüleiste-

ein Banner von Zooplus und ein Banner von Fressnapf befindet.

 

Wenn ihr eure Bestellungen bei Zooplus und Fressnapf über diesen link aufgebt,

kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber 4 % des Umsatzes an Provision,

die uns jedes Quartal ausgezahlt wird, und die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der Provision und für welchen Zweck sie jeweils verwendet wird, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

 

WIR  SAGEN  DANKE  FÜR  EURE  HILFE

............................... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung .............................

 

... stell dir eine Welt ohne Massentierhaltung vor ...

              http://www.makeitpossible.com/


.............................................. täglich A K T U E L L ..............................................

___________________________________________________________________________________________

 

aktualisiert 29.06.2014 - 22:30 Uhr 

 

27. Juni 2014


... unsere beiden Juni-Aktionen für Oma Marta's Fellchen in Masuren : es ist geschafft:

es werden 17 Tollwut-Impfungen a' 5 Euro benötigt = 85 Euro -

für alle 17 Impfungen wurden Sponsoren gefunden = 85 Euro  :)

 

und für die Behandlung des an Demodex erkrankten Rüden werden ca. 80 Euro benötigt

es wurden Spnsoren für die gesamte Summe gefunden - 80 Euro geschafft  :)

 

DANKE für eure Hilfe ihr seid so toll

 

------------------------------------------------

 

Aktualisierung 29. Juni 18:00 Uhr  :)

 

nur noch 2 Tollwut-Impfungen a' 5 Euro fehlen

und die Hälfte = 40 Euro für die Demodex-Behandlung

 

 

 

<--- ZUM VERGRÖSSERN BITTE ANKLICKEN ...

 

 

29. Juni 2014

 

... und schon mehr als die Hälfte geschafft,

es fehlen nur noch 4 Impfungen und

40 Euro zu der Demodex-Behandlung.

 

Wer möchte noch eine Impfung

in Höhe von 5 Euro übernehmen

oder ein wenig zu der Demodex-Behandlung beisteuern?

 

Ganz lieben Dank für eure Hilfe

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/der-hof-von-oma-marta-in-masuren/

___________________________________________________________________________________________

 

 

28. Juni 2014

 

GESUCHT: tragbares Ultraschallgerät für Kleintiere

 

Für unser Tierheim in Masuren sind wir auf der Suche nach einem portablen Ultraschallgerät für Kleintiere.

Weiß vielleicht jemand von euch, wo man solch ein Gerät (gebraucht) günstig erwerben kann?

 

Danke für eure Hilfe

 

___________________________________________________________________________________________

 

27. Juni 2014   -   Liebe Freunde,

 

Wie ihr wißt, haben wir auf unserer Masurenreise auch Oma Marta besucht.

In unserem ReiseBericht vom 10. Juni 2014 oder auf der Seite von Oma Marta könnt ihr alles nachlesen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

http://www.tiernotfelle-europa.de/der-hof-von-oma-marta-in-masuren/

 

Beim Abschied hatte sie den leisen Wunsch geäußert, ob wir ihr nicht helfen könnten, ihre 17 Fellchen gegen Tollwut zu impfen - sie hat einfach nicht das Geld dafür.

Jährliche Tollwut-Impfungen sind Pflicht in Polen und kosten bei Oma's Tierarzt 20 Zloty (5 Euro) pro Hund.

Nichtbefolgen dieser Impfpflicht wird von den Behörden mit bis zu 500 Zloty pro Hund belegt - und so haben wir zugesagt, die Kosten zu übernehmen.

Und dann haben wir gesehen, dass auch eines der Fellchen Demodex hat und schlimm aussieht. Wir haben keine Pflegestelle für ihn, aber wir haben zugesagt, die Behandlungskosten für ihn zu übernehmen und Oma wird ihn täglich behandeln - so kann es nicht bleiben - der arme Kerl quält sich und kratzt sich laufend.

Wir gehen hier von einer Summe aus annähernd in Höhe der Kosten für die Demodex-Behandlung von Balbinka,

also so in etwa 80 Euro.

 

Wir haben schon angefangen zu sammeln und würden uns über eure Hilfe

bei den Tollwutimpfungen und der Demodex-Behandlung für Oma's Fellchen sehr freuen :)

 

DANKE VIELMALS für eure Hilfe

 

___________________________________________________________________________________________

 

26. Juni 2014

 

alle MURZYN-Kätzchen haben einen lieben Paten gefunden.

Ich bin ganz von den Socken und freue mich riesig

IHR SEID SO TOLL - das ist Wahnsinn, wie ihr euch ins Zeug legt,

ich weiß gar nicht, was ich sagen kann, außer :

 

DANKE DANKE DANKE

 

 

 

Und es ist auch schon eine Vormerkung

für eine ImpfPatenschaft für ein Kitten eingegangen:

 

Sonja /sonjakw übernimmt die Patenschaft für 1 Snajda-Baby

 

... wir sagen von Herzen DANKESCHÖN

 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/murzyn-s-katzen-kastrationsprogramm/

 

___________________________________________________________________________________________

 

25. Juni 2014

 

Nachdem gestern unser Reisebericht über MURZYN (und seine Kätzchen) erschienen ist,

und wir 8 Samtpfoten vorgestellt haben, die Kastrationspaten suchen,

haben sich gleich liebe Paten eingefunden -

aus dem Grund haben wir ein neues Projekt aufgemacht mit dem Titel:

 

Murzyn's Katzen - Kastrationsprogramm 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/murzyn-s-katzen-kastrationsprogramm/

Die erste Hälfte ist schon geschafft - macht ihr mit bei der zweiten Hälfte?

 

♥ ♥ DANKE EUCH ALLEN ♥ ♥

 

... und diese Samtpfoten suchen noch einen lieben Paten:


                                                                                                                                                     Platzhalterbild für

                 KULKA                             Mama CZARNA                 Katerchen Skozek                   Kätzchen Nr. 8           

___________________________________________________________________________________________

 

 

24. Juni 2014 - Liebe Freunde,

 

der Reisebericht Nr. 7  "Murzyn (und seine Kätzchen)"

 

steht abrufbereit unter :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

 

... wir möchten diesen Bericht für euch so ausführlich wie möglich gestalten, damit ihr euch

einen kleinen Überblick verschaffen und sehen könnt - was mit euren Spenden geschieht

und ihr vielleicht ein wenig Freude dabei empfindet, dass ihr hier geholfen habt.

 

DANKE für eure Hilfe

___________________________________________________________________________________________

 

 

23. Juni 2014 - Liebe Leser,

ich möchte euch um etwas Geduld bitten bei der Bearbeitung dieser Homepage.

Seit letzter Woche erfahre ich massive Schwierigkeiten mit der Bildgestaltung dieser Seite.

Ich kann nicht sagen, ob das Problem beim Browser (Mozilla Firefox oder Google Chrome) oder bei Jimdo

oder an meinem PC liegt - ich stehe mit Jimdo in Kontakt und die Fehlerbehebung wird intensiv vorangetrieben.

- DANKE für euer Verständnis -

und bitte schaut wieder rein ...

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

22. Juni 2014 - Liebe Freunde,

 

der Reisebericht Nr. 6  " unsere 4 Familien "

 

steht abrufbereit unter :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

 

... wir möchten diesen Bericht für euch so ausführlich wie möglich gestalten, damit ihr euch

einen kleinen Überblick verschaffen und sehen könnt - was mit euren Spenden geschieht

und ihr vielleicht ein wenig Freude dabei empfindet, dass ihr hier geholfen habt.

 

DANKE für eure Hilfe

___________________________________________________________________________________________

 

21. Juni 2014 - unsere VermittlungsFellchen im Juni lassen herzlich grüßen

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/gl%C3%BCcksfelle/

 

21. Juni 2014 - KAJ, jetzt KITO

 

LEO und Elke Ernenputsch's TransportPatenFellchen

der KW 20/2014 hat sein Zuhause gefunden :)

... und ist in ein schönes Körbchen in Mainz geschlüpft.

 

♥ ♥ Wir wünschen dir alles Liebe im neuen Leben,

kleiner Kito ♥ ♥

7. Juni 2014 - EGON
 
LOTTE Gier's TransportPatenFellchen
der KW 21/2014 hat sein Zuhause gefunden :)
... und ist in ein schönes Körbchen in Brandenburg geschlüpft.
♥ ♥ Wir wünschen dir alles Liebe im neuen Leben,
kleiner Egon ♥ ♥

 

___________________________________________________________________________________________

 

20. Juni 2014

 

... Wir zünden eine Kerze an für unsere lieben SternenFellchen der vergangenen elf Wochen ...

http://www.tiernotfelle-europa.de/sternenfellchen/in-gedenken/


___________________________________________________________________________________________

 

18. Juni 2014 ... heute kamen Bilder von Lucky Timo aus der Uni-Klini Olsztyn - ein paar Tage nach der OP ...

 

... er befindet sich immer noch an der Uni-Klinik und es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

 

Nach dem Fädenziehen muss er leider wieder zurück zu Dorota in die Auffangstation nach Dzwierzuty.

Er hat sich unverträglich gezeigt mit anderen Rüden - wäre er verträglich mit anderen Hunden, hätte man ihn im Tierheim Szczytno aufgenommen, aber so hat er leider keine Chance, denn im Tierheim Szczytno fehlt es an Einzelzwingern und in eine Gruppe kann man ihn nicht integrieren.

 

Das sind Fotos, die gestern von einer Tierärztin an der Uni-Klinik gemacht wurden.

Julia gibt uns noch Bescheid, wann Lucky Timo entlassen wird.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/lucky-timo/

___________________________________________________________________________________________

 

 

16. Juni 2014 - Liebe Freunde,

 

der Reisebericht Nr. 5 - Dorota's Auffanglager, Lucky Timo, Wrotek

 

steht abrufbereit unter :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

 

... wir möchten diesen Bericht für euch so ausführlich wie möglich gestalten, damit ihr euch

einen kleinen Überblick verschaffen und sehen könnt - was mit euren Spenden geschieht

und ihr vielleicht ein wenig Freude dabei empfindet, dass ihr hier geholfen habt.

 

DANKE für eure Hilfe

___________________________________________________________________________________________

 

14. Juni 2014

 

Unser lieber, kleiner Schatz DYZIO hat sich heute Morgen verabschiedet, um seinen Weg über die Regenbogenbrücke zu gehen in das Land, in dem ihm keine Schmerzen mehr etwas anhaben können.

 

Sein kleines, tapferes Herz

hat heute Morgen einfach aufgehört zu schlagen.

 

Er bedankt sich herzlich bei allen,

die ihm geholfen und ihm zugetan waren.

 

 

Ich bin fassungslos und wie gelähmt und kann nicht in Worte fassen, was ich empfinde.

Mein Herz ist so schwer und ich bin so unendlich traurig.

Hatten wir uns doch alle so sehr auf einen Neuanfang für ihn gefreut.

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

13. Juni 2014 - Liebe Freunde,

 

der Reisebericht Nr. 4 "Tierheim-Spenden, Kropka, Reks, Katzenstation"

 

steht abrufbereit unter :

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

 

... wir möchten diesen Bericht für euch so ausführlich wie möglich gestalten, damit ihr euch

einen kleinen Überblick verschaffen und sehen könnt - was mit euren Spenden geschieht

und ihr vielleicht ein wenig Freude dabei empfindet, dass ihr hier geholfen habt.

 

DANKE für eure Hilfe

 

___________________________________________________________________________________________

 

13. Juni 2014

 

... ich möchte nur ganz kurz über unseren kleinen DYZIO berichten:

es geht ihm den Umständen entsprechend, man kann noch nicht sagen, was die OP bewirkt hat.

Er ist noch nicht über dem Berg, es können immer noch Komplikationen auftreten.

Bitte begleitet ihn weiterhin mit euren Gedanken.

 

Aber wenn der kleine Mann gesund geworden ist, dann hat er seine Endstelle in Deutschland gefunden 

 

Unsere Beate / Beate66 wird den kleinen Schatz aufnehmen

 

Deshalb muss der liebe Bub es erst recht schaffen - bitte ganz fest die Daumen drücken,

er könnte dann entweder Mitte August oder Anfang September nach Deutschland ausreisen.

Jetzt müssen wir nur noch eine Pflestelle für ihn in Polen finden, wo er bis zu seiner Ausreise liebevoll betreut wird.

 

Ich freue mich so sehr für den kleinen Mann - du schaffst das, Dyzio

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

12.06.2014

 

 Für die Kastrationspatenschaft und den schönen Namen

sagen wir ganz lieben Dank

der lieben Impfpatin Heidi Karl

 im Namen von NALA  :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften-1/

___________________________________________________________________________________________

 

12.06.2014

 

 Für die Impfung und den schönen Namen sagen wir ganz lieben Dank

den lieben Impfpaten Bea/Userin und Dagmar/Nessi

 im Namen von TIMI und STRUPPI  :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/

 


___________________________________________________________________________________________

 

Liebe Freunde von Dyzio - Neuigkeiten vom 12. Juni 2014

 

Dyzio hat die OP überstanden und er hat die Nacht überlebt – lt. Prof. Adamiak geht es ihm heute den Umständen entsprechend.

Es handelte sich um einen relativ großen Tumor, der auf den Abfluss des Gehirnwassers drückte, wodurch sich das Hirnwasser sammelte und der Wasserkopf entstand.

Es wurde eine linksseitige Craniotomie gemacht und der Gehirntumor –so weit es möglich war- entfernt, es wurde festgestellt, dass sich keine Metastasen gebildet hatten.

Der Tumor wurde zur Histopathologie geschickt, ob er gut- oder bösartig war, konnte Prof. Adamik zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, wir erwarten das Ergebnis leider erst in ca. 8 Wochen. Vielleicht schafft Prof. Adamiak es, das Ergebnis auch etwas früher zu bekommen. Diese langsame Verfahrensweise betrifft in Polen nicht nur die Tiermedizin – auch in der Humanmedizin sind Wartezeiten von 2-3 Monaten die Regel.

Eine Drainage zu legen, war nach Entfernung des Tumors nicht mehr notwendig, Prof. Adamiak sagt, dadurch, dass der Tumor entfernt wurde, kann nun auch das Hirnwasser wieder abfließen und er denkt, dass Dyzio gut damit leben kann.

Wir müssen abwarten … die Prognose wird davon abhängen, ob die Histopathologie einen gutartigen oder einen bösartigen Tumor zeigt.

Unabhängig vom Ergebnis der Histopathologie ist diese OP das einzige, was wir für ihn tun konnten – die Chancen liegen bei 50:50, dass es ein bösartiger Tumor war. In dem Fall wird er irgendwann zurückkommen, und weitere Operationen wären sinnlos. Wir können ihm dann nur noch helfen, indem wir ihn sanft und liebevoll gehen lassen, wenn die Zeit gekommen ist – aber daran wollen wir überhaupt noch nicht denken.

In der Zwischenzeit bekommt Dyzio für die nächsten 7 Tage Antibiose, 14 Tage Schmerzmittel, dann Luminal gegen evtl. Krämpfe (4 mg/KG), die Fäden sollen in 14 Tagen gezogen werden, und es findet eine tägliche Arztkontrolle statt.

Bis zu diesem Zeitpunkt, also die nächsten 14 Tage, wird er in der Uni-Klinik verbleiben.

Wir suchen jetzt ganz dringend nach einer lieben Pflegestelle in Polen, denn ins Tierheim soll er nicht zurück müssen.

Es ist allerdings sehr schwierig, in Polen eine ehrenamtliche Pflegestelle zu finden, und nun kam uns der Gedanke, ob wir nicht bei Balbinka’s Pflegestelle anfragen, ob sie Dyzio gegen eine Kostenpauschale bei sich aufnehmen könnten, bis er nach Deutschland ausreisen könnte – das wäre Mitte August möglich. Vielleicht ließen sich die 2 Monate so überbrücken, und bei Balbinka’s Pflegestelle wäre Dyzio in den besten Händen.

 

Und nun sind wir noch auf der Suche nach einem schönen Zuhause in Deutschland für den lieben kleinen Mann, denn in Polen wird er mit dieser Vorgeschichte keine Chance haben, adoptiert zu werden.

Hat vielleicht jemand noch eine kleines Kuschelkörbchen für den lieben Bub frei?

Mit seinen geschätzten 2 Jahren, 28 cm und 6 Kilo ist er nur eine kleine Handvoll.

 

Ich habe das Bild von der MRT mit angehängt, muss aber gestehen, dass ich davon nichts verstehe und auch nichts erkennen kann.

An Kosten sind bis zu diesem Zeitpunkt 1670 Zloty, umgerechnet ca. 417,50 Euro angefallen.

 

Wir werden euch über Dyzio’s Gesundungsprozess auf dem Laufenden halten, Maria wird versuchen, einen Pfleger dazu zu bewegen, in den nächsten Tagen einige Bilder von ihm zu machen.

 

Wir danken euch herzlich im Namen von Dyzio für eure Anteilnahme

 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

 

___________________________________________________________________________________________

 

11. Juni 2014 - Liebe Freunde,

 

ich wollte heute den Reisebericht Nr. 3 auch noch unter "täglich AKTUELL" einstellen.

Da die Berichte aber so ausführlich und auch viel bebildert sind, möchte ich mich darauf beschränken,

sie in der Rubrik "Reisebericht Masurenreise 06/2014" einzustellen.

Bitte schaut hier:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

... hier könnt ihr alles über unsere Reise lesen und die einzelnen Stationen nachvollziehen.

 

DANKE für euer Verständnis

___________________________________________________________________________________________

 

11. Juni 2014 - 16:00 Uhr

 

Ich habe Nachricht bekommen vom lieben kleinen Dyzio - er hat die Operation überstanden - er lebt

Leider noch keine Einzelheiten - ich werde berichten, sobald ich Näheres weiß ...

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

___________________________________________________________________________________________

 

♥ ♥ ... ich bin klein, mein Herz ist rein, wer möchte mein Impf- und Taufpate sein ? ... ♥ ♥

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-f%C3%BCr-hundekinder/


BITTE - verhelft einem kleinen HundeWelpchen mit einer Impfung und einem schönen Namen

zu einem guten Start ins Leben - mit 10,00 Euro seid ihr dabei

 

11. Juli 2014

... bin ein kleiner Hundebub, ca. 2-3 Monate, der von seinen Besitzern herzlos im Tierheim abgegeben wurde ...

bin nun ganz allein und brauche doch einen schönen Namen, damit ich eine Chance auf ein schönes,

neues Zuhause habe, sonst kann ich mich doch nirgendwo vorstellen ...

 

19:00 Uhr

... der kleine Bursche hat eine liebe Patin gefunden - DANKE, liebe DAGMAR / Nessi 

der Name wird nachgereicht  :)

NAME ist gefunden - der kleine Bub heißt TIMI  :)

 

11. Juli 2014

... bin auch ein kleiner Hundebub, ca. 3-4 Monate und wurde auf der Straße gefunden ...

kann mich nicht erinnern, woher ich kam, aber eine Mama hatte ich mal -

nun habe ich nicht einmal mehr einen Namen - willst du mir einen geben?

 

19:00 Uhr

... der kleine Bursche hat eine liebe Patin gefunden - DANKE, liebe BEA / Userin 

der Name wird nachgereicht  :)

Name ist gefunden - der kleine Bub heißt Struppi :)

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

10. Juni 2014

 

Der liebe KAJ, unser KastrationsPatenfellchen der Woche 23

hat eine liebe Patin gefunden  :)

 

HEIDI KARL hat geholfen

und die Patenschaft für das Fellchen übernommen.

 

Wir sagen ganz herzlich  DANKESCHÖN  :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

___________________________________________________________________________________________

 

10.06.2014 - ReiseBericht 2 über unsere Masurenreise vom 31. Mai - 7. Juni 2014 - Oma Marta

 

... heute möchte ich euch über OMA MARTA, ihre Fellchen und über Zensi berichten.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/der-hof-von-oma-marta-in-masuren/

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/

 

Maria und ich waren auch bei Oma Marta und haben ihre Fellchen und Kälbchen Zensi besucht.

Als wir ankamen, hat Oma auf dem Feld gearbeitet - sie hat sich sehr gefreut, uns zu sehen.

Wir hatten die nächste Monatsration an Futter dabei, ein Sack wurde gleich geöffnet, und den Fellchen hat es sehr gut geschmeckt :)

Ich war überrascht, wie klein Oma ist - ich bin nur 160 cm "groß" und musste mich bücken, um Oma zum Abschied zu umarmen. Dafür sind ihre "Siebenmeilen-Stiefel" umso größer :)

Oma hat einige Milchkühe, die wir auf der Weide gesehen haben, aber ich weiß nicht, wovon sie lebt, denn von dem bisschen Geld, dass sie mit den Milchkühen "erwirtschaftet", kann sicherlich kein Mensch leben.

Auch dieses Mal konnten wir keinen Blick ins Innere des Hauses werfen - Dorota meint, es ist seit dem Brand vor 2 Jahren immer noch nicht viel gerichtet worden, es fehlt einfach das Geld.

Wir haben gefragt, ob wir ihr diesbezüglich irgendwie helfen können, aber sie sagte, es sei alles in Ordnung.

Ich denke ganz einfach, sie schämt sich, uns ins Haus zu bitten und zuzugeben, wie schlecht es um ihre gesamte Situation bestellt ist. 

Aber wir wollen sie natürlich auch nicht bedrängen und letztendlich ist es ihre Entscheidung.

Sie sagt, sie ist glücklich, dass ihr mit Futter für ihre Fellchen helft und hat dann doch beim Abschied mit leiser Stimme gefragt, ob wir nicht mit den Tollwut-Impfungen helfen können - sie hat dafür kein Geld.

Jährliche Tollwut-Impfungen sind Pflicht in Polen und kosten bei Oma's Tierarzt 20 Zloty (5 Euro) pro Hund.

Nichtbefolgen dieser Impfpflicht wird von den Behörden mit bis zu 500 Zloty pro Hund belegt - und so haben wir zugesagt, die Kosten zu übernehmen.

Der Wechselkurs hat wieder abgenommen und nunmehr rechnen wir mit 1:4 beim Umtausch. Wir haben in Olsztyn/Allenstein die Wechselstuben "abgeklappert", das beste Ergebnis, dass wir erzielen konnten, waren 4,04 Zloty für den Euro - erst ab 50.000 Euro (Wunschtraum :)  gab es etwas mehr : 4,12 Zloty. Bei 17 Hunden ergibt das eine Summe von 340 Zloty = 85 Euro.

Leider hat auch eines der Fellchen Demodex und sieht schlimm aus. Wir haben keine Pflegestelle für ihn, aber wir haben zugesagt, die Behandlungskosten für ihn zu übernehmen und Oma wird ihn täglich behandeln - so kann es nicht bleiben - der arme Kerl quält sich und kratzt sich laufend. Wir wissen noch nicht, auf welche Summe sich die Kosten belaufen werden.

Die Hunde sind eine freundliche, wenn auch scheue Meute, die zugänglichste der Fellchen ist Bombka und Oma berichtet, dass die Meute seit der Kastration aller Hündinnen insgesamt ruhiger geworden ist. Auch das regelmäßige Futter hilft dabei, dass es weniger Krankheiten gibt, und dass die Hunde gut über den Winter gekommen sind.

Besonders Bombka war bei unserem Besuch außer Rand und Band. Zusammen mit ihrem Kumpel sprang sie ins Wasser, dann durch die frische Erde gewühlt und die Nase in den Dreck gesteckt - es war schön zu sehen, wie unbeschwert die Hunde toben konnten :)

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sie früher mit dem Kuhfutter -Rübenschnitzel etc.- das Oma den Hunden u.a. gefüttert hat, überlebt haben.

Die Kuh Zensi kommt -was die Größe betrifft- ganz nach Oma  :)

Sie ist ein Kühchen - so klein - und wird es auch bleiben. Sie hat im letzten Jahr kaum zugenommen und ist kaum größer geworden - aber es geht ihr gut. Sie verliert im Moment ihren Winterpelz und sieht etwas scheckig aus, aber auch der Tierarzt sagt, dass sie nun ohne weitere Hilfe medizinischer und futtertechnischer Art über die Runden kommen müsste. Wir werden natürlich weiter über euer PatenKälbchen berichten.

Im Winter wird es wieder schwer werden für Dorota, um zum Hof vorzudringen.

Wir sind schon bei trockenem Wetter mit dem Auto fast steckengeblieben - die Holperwege sind ausgewaschen und mit Schlaglöchern übersäht, und im Winter ist es fast unmöglich, die kleine Anhöhe zu Oma zu überwinden.

Aber Dorota wird ihr Bestes geben.

Die Landschaft ist wunderschön, Felder mit Lupinen, Klatschmohn und Kornblumen sieht man zuhauf, jedes Dorf hat mindestens 3 Storchennester :) , aus denen zur Zeit ganz keck kleine Storchenschnäbelchen hervorschauen.

Vieles ist noch ursprünglich - kein Dünger - deshalb sieht man noch Felder mit Blumen, die es bei uns schon lange nicht mehr wildwachsend gibt.

Aber das Leben für die einfachen Leute ist hart und beschwerlich - ich kann nicht nachvollziehen, wovon sie leben - in der einen Woche, die ich dort verbracht habe, haben sich gleich 2 Menschen aus Verzweiflung das Leben genommen. Die meisten Menschen haben unversorgte Zahnlücken, große und kleine, denn die Krankenversicherung kommt für diese Versorgung nicht auf und zahnärztliche Leistungen sind nur für wenige erschwinglich - erst, wenn der letzte Zahn ausgefallen ist, gibt es vom Staat eine Voll-Prothese.

Es gibt wohl so eine Art von Sozialhilfe in Höhe von 50 Zloty = 12,50 Euro pro Monat - ich weiß nicht, ob ich mich da verhört habe, aber auch wenn es pro Woche wäre, frage ich mich, wie man mit 50 Euro im Monat leben soll.

Ich habe Oma verlassen mit einem traurigen Gefühl - sie kennt es nicht anders und ist glücklich, dass es Freunde in Deutschland gibt, die ihren Tieren so uneigennützig helfen -

und ich habe wieder einmal gedacht: wir wissen gar nicht, wie gut wir es haben ....

___________________________________________________________________________________________

 

 

09.06.2014 - ReiseBericht 1 über unsere Masurenreise vom 31. Mai - 7. Juni 2014 - Dyzio

 

... heute möchte ich euch also über unseren kleinen DYZIO berichten.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

http://www.tiernotfelle-europa.de/reisebericht-masurenreise-06-2014/


Die letzten Neuigkeiten waren vom 14. Mai 2014. Eigentlich sollte der kleine Mann 5 Tage später mit Professor Adamiak nach Olsztyn (Allenstein) zur Universitätsklinik fahren, um dort operiert zu werden.

Es gab noch eine Verzögerung, weil der Neurologe zu der Zeit nicht anwesend war und weil noch eine weitere MRT gemacht werden sollte, um einen Tumor auszuschließen, da auf der ersten Aufnahme ein Schatten nicht klar zugeordnet werden konnte.

Als wir einen Tag nach unserer Ankunft im Tierheim nach Dyzio fragten, wurde uns gesagt, dass er am Donnerstag nach Olsztyn gereist war. Es standen Blutuntersuchungen und für Mittwoch besagte MRT an.

 

Leider hat diese Untersuchung die Befürchtung bestätigt ! Dyzio hat einen relativ großen Hirn-Tumor, der zusätzlich den Druck im Schädel verstärkt.

Der Tumor liegt zudem ungünstig und es kann nicht ohne weiteres eine Biopsie gemacht werden.

Und auch wenn das möglich wäre, könnten wir bei Dyzio's derzeitigem Zustand auf das Ergebnis nicht warten: eine Schnellschnittdiagnostik gibt es nicht und bis der Befund einer Biopsie vorliegt, kann es ca. 2-3 Monate dauern.

Wir haben ein langes Gespräch mit Prof. Adamiak geführt:

Würde er dem kleinen Mann keinerlei Chance einräumen, würde er nicht operieren. Da er aber erst sehen kann, ob der Tumor gut abgegrenzt und somit zu entfernen ist, wenn er den Schädel geöffnet hat, wird er zu dem Zeitpunkt, da er den Tumor sehen kann, seine Entscheidung treffen, ob er weiter operieren wird, den Tumor entfernt und die Drainage legen wird, oder ob er ihn sanft einschlafen lassen wird.

Das wird der Fall sein, wenn der Tumor stark verästelt und somit schwer zu entfernen ist, denn in dem Fall wird zuviel Gehirnmasse der Operation zum Opfer fallen und es würde zudem auf einen bösartigen Tumor hindeuten, der in kurzer Zeit wieder wachsen würde.

 

Die Alternative wäre, ihn zum jetzigen Zeitpunkt über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen, denn die Medikamente, die er zur Zeit bekommt, sind sehr stark, um einen Krampfanfall -der aufgrund des Drucks im Kopf jederzeit auftreten kann- zu verhindern und so könnte er auf Dauer nicht mehr leben.

 

Wir haben nach Rücksprache mit Prof. Adamiak beschlossen, dem kleinen Mann diese letzte Chance zu geben.

Wir vertrauen Prof. Adamiak voll und ganz, dass er die richtige Entscheidung für Dyzio treffen wird - auch wenn es für uns heißt, von ihm Abschied nehmen zu müssen.

 

Diese schwere Operation ist für den kommenden Mittwoch geplant.

Am Freitag, als wir Lucky Timo zur Uni-Klinik gebracht haben, habe ich ihn noch in meinen Armen gehalten.

Er war aufgrund der Medikamente sehr orientierungslos und teilweise schreckhaft, aber er hat die Streicheleinheiten sehr genossen und hat sich an mich gekuschelt.

Ich habe ihm erzählt, dass so viele Menschen in Deutschland ihn lieb gewonnen haben und dass er es einfach schaffen muss.

Ich muss euch sicherlich nicht sagen, wie traurig ich bin bei dem Gedanken, dass wir ihn vielleicht verlieren, und so bitte ich euch sehr um eure guten Wünsche, eure Gedanken, eure Kraft und eure Daumen für den tapferen kleinen Mann.

 

Am Mittwoch werde ich noch Bescheid bekommen und euch sofort informieren.

(bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken)

___________________________________________________________________________________________

 

 

8. Juni 2014

 

 

Liebe Masuren-Freunde und –Förderer, 

 

gestern gegen Mitternacht sind wir wieder Zuhause angekommen.

Es gibt so viel zu erzählen, dass ich noch gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

 

Es war physisch und psychisch gesehen keine einfache Reise.

Physisch vor allem eine Herausforderung für Klaus, der die Strecke -2500 km hin und zurück- fahrtechnisch allein bewältigen musste und seinen Geburtstag den ganzen Tag im Auto verbracht hat, um uns wieder nach Hause zu bringen.

Die Eindrücke, die ich gewonnen habe, waren sehr vielfältig und zum Teil sehr erdrückend. Es ist kaum vorstellbar, dass es in einem Teil eines Landes, das seit nunmehr 10 Jahren der EU angehört, teilweise noch solche Armut geben kann, dass mir dabei mindestens zehnmal am Tag der Gedanke kam, dass wir gar nicht wissen, wie gut wir es haben. Und auch die, die in Deutschland finanziell nicht so gut gestellt sind, werden durch ein soziales Netz aufgefangen, dass es so in Polen nicht gibt. 

Leider konnten wir nicht alles bewerkstelligen, was wir uns vorgenommen hatten - die Wege sind weit und die Straßen schlecht - und so dauert alles immer ein wenig länger, als wir das von Deutschland her gewohnt sind.

 

..... Maria und ich waren bei Oma Marta und haben ihre Fellchen und Kälbchen Zensi besucht - leider hat eines der Fellchen Demodex und sieht schlimm aus und alle Hunde benötigen ihre Tollwut-Impfung …..

 

..... Im Auffanglager von Dorota haben wir ihre Schützlinge besucht, unter anderem unseren Lucky Timo, den wir noch am Freitag in die Uniklinik gefahren haben – es gab auch noch einen Kettenhund, den wir gesehen haben, mit einer schlimmen Wunde am Hals, der aus schlechter Haltung befreit wurde …..

 

..... Natürlich haben wir unseren lieben Murzyn Zuhause besucht – es geht ihm gut, aber die Situation auf dem Hof ist traurig – von den 7 Hofkatzen ist bislang nur eine kastriert und nun haben 3 Katzen, die selber eigentlich noch viel zu jung sind, geworfen und es gibt 13 Kitten auf dem Hof – einige hatten bei unserem Besuch nicht einmal die Augen geöffnet …..
 

..... Wir haben die Universitäts-Klinik von Olzstyn besucht, wo wir –dank der guten Beziehungen von Prof. Adamiak- unsere schlimmsten Notfelle kostengünstig behandeln lassen können, sofern wir eine Transportmöglichkeit finden, denn das Tierheim verfügt leider über kein entsprechendes Fahrzeug …..
 
..... Am ersten Tag im Tierheim haben wir eure Spenden ausgeladen – die Freude war riesengroß, sogar die Angestellten, die keinen Dienst hatten, kamen ins Tierheim, um uns zu begrüßen. An dem Tag haben wir einen Rundgang durch das Tierheim gemacht und haben die medizinischen Notfellchen Kropka und Reks besucht und neue Bilder für die Paten gemacht …..

Dann haben wir die Katzenstation besucht und haben 4 Mamas gesehen, die mit ihren Babys abgegeben wurden ….

So viele liebe, kleine und große Fellchen und Samtpfoten warten dort im Tierheim auf ein neues Zuhause …..


..... Am zweiten Tag im Tierheim haben wir unsere Senioren- und HandicapFellchen besucht und neue Bilder gemacht von: Zefir, Rama, Czarli Schiefmund, Faza-Palma, Egon, Azor, Dzuidziek, Baster, Dago und Misia.
Wir haben auch Bilder von den OP-Hemdchen gemacht, die uns von der „Hobbyschneider-Hundemantel-Nähgemeinschaft“ zur Verfügung gestellt wurden, m.d.B., sie auf alltagstauglichkeit zu prüfen …..


..... Auch Katerchen Homer war sehr über unseren Besuch erfreut und hat sich über sein neues Spielzeug und die Leckerlie gefreut …..

 

..... Prof. Adamiak hat uns in seine Praxis eingeladen, damit wir uns kennenlernen und um über die Situation im Tierheim zu sprechen - ich war beindruckt, mit welcher Liebe und mit wieviel Empathie er von "seinen" Tierheim-Schützlingen spricht - soviel Engagement habe ich noch niemals bei einem Tierarzt gesehen .....


..... Wir haben uns mit Karina getroffen, die uns von Daisy und Balbinka erzählt hat und auch von einem Bauernhof, auf dem sie noch 4 Katzen kastrieren lassen möchte – 7 hat sie bereits aus eigener Tasche übernommen, aber sie kann finanziell einfach nicht mehr ….


..... Natürlich haben wir auch die 4 Familien besucht, um eure Pakete zu übergeben – und alle stellen immer wieder die gleicht Frage: WARUM? Warum tut ihr das? Ihr kennt uns nicht und beschenkt uns so einfach, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Sie sind unendlich dankbar für die Hilfe, aber es ist schwer für sie, zu verstehen, dass es Menschen gibt, denen es besser geht und denen es einfach Freude bereitet, ein wenig davon abzugeben und anderen zu helfen.


..... Wir haben ein Gespräch mit Frau Lis von der Stadtverwaltung geführt – sie ist für das Tierheim zuständig – und haben unter anderem über den Bau des kleinen, neuen Katzenhauses gesprochen, das im Herbst errichtet werden soll. In diesem Katzenhaus sollen die erkrankten Katzen die Möglichkeit haben, unter sich zu leben, denn in Polen besteht für solche Katzen so gut wie keine Vermittlungsmöglichkeit und sie müssten somit ihr Leben in den kleinen Quarantäne-Käfigen der Katzenstation verbringen ….. 

Sie ist den Spendern in Deutschland unendlich dankbar für die Hilfe mit den Impfungen für die Kitten und Welpen, für die KastrationsPatenschaften und für das Futter für die Katzen, die Kitten, die Welpen und für das Spezialfutter für einige der Hunde und natürlich für die vielen Kleiderspenden für die Tierheim-Mitarbeiter …..

 

..... Am letzten Tag (Freitag) haben wir noch unseren kleinen Dyzio in der Uniklinik in Olsztyn besucht – ich habe geweint, als ich ihn gesehen habe – während wir auf die Ergebnisse von Lucky Timo’s Röntgen gewartet haben und auf den Ausgang der OP von dem zweiten akuten NotFellchen aus dem Tierheim, das wir noch kurzfristig mitnehmen konnten, habe ich mit ihm in der „Aufwachstation“ der Uniklinik gesessen und ihn im Arm gehalten. Ich werde euch morgen als erstes von ihm berichten, denn ich habe kein gutes Gefühl für seine Operation am kommenden Mittwoch und wir brauchen alle guten Gedanken und Wünsche für diesen lieben kleinen Burschen …..

 

...... Und auf der Heimreise durften wir noch einen Glückspilz in Brandenburg abliefern:

Der liebe Egon hat das Herz seines neuen Frauchens durch sein liebes Lächeln gerührt. Sie hat ihn auf den Bildern bei den Senioren- und Handicap-Fellchen gesehen und wußte: das ist er :) .....

 

Ihr seht, ich habe euch viel zu erzählen, und zu jedem einzelnen Punkt werde ich euch mit Bildern berichten.

Morgen werde ich mit den Neuigkeiten zu unserem kleinen Dyzio beginnen .....

___________________________________________________________________________________________

 

 Pfingsten 2014

 

♥ ... all' unseren lieben Freunden und Helfern ... ♥

 

___________________________________________________________________________________________

 

Liebe Freunde - wir sind vom 31. Mai bis 7. Juni in Tierschutzangelegenheiten unterwegs,

eine tägliche Aktualisierung wird aufgrund unserer Arbeit vor Ort nicht möglich sein.

 

___________________________________________________________________________________________

 

4. Juni 2014

 

Hallo ihr Lieben ... nur ein kleiner Gruss mit Zwischenbericht aus Masuren:

 

wir leben noch - sind gut angekommen und haben jeden Tag volles Programm. Die Eindrücke sind so vielfältig und zum Teil erdrückend, viele Notfelle, die Kittenschwemme hat uns überrollt.

Wir werden ausführlich berichten, wenn wir zurück sind.

 

Dyzio wird z. Zt. in der Uniklinik in Olsztyn für die OP vorbereitet, es ist ein letztes MRT zu machen, um einen bösartigen Tumor auszuschließen.

Für Lucky Timo haben wir für Freitag über Prof. Adamiak noch einen Termin für ein MRT in Olsztyn bekommen, mit evtl. anschließender OP - ja nach Ergebnis des MRT.

 

Die vier Familien haben wir heute besucht - morgen geht es wieder ins Tierheim, die Senioren- und HandycapHunde fotografieren, etc. etc,

... jeden Tag etwas Neues .... und am Samstag geht es schon wieder zurück ...

 

bis bald und liebe Grüße,

Elisabeth

___________________________________________________________________________________________

 

30. Mai 2014

 

... jetzt geht's los, jetzt geht's los ....

ich mache es kurz, denn es gibt noch ein wenig zu tun, und morgen früh um 6 Uhr geht es los nach Masuren :)

Der Transporter ist geladen und steht gepackt mit euren Spenden vor der Tür.

Unsere/eure Schützlinge und die kleinen und großen Menschen vor Ort werden sich sehr freuen.

Drückt uns die Daumen, dass wir keinen Stau haben und schnell und sicher hin und zurück kommen.

Da ich nicht weiß, wie gut die Internet-Verbindung in Masuren ist und wie wir mit unserer Arbeit vor Ort vorankommen, kann ich eine tägliche Aktualisierung nicht versprechen, aber ich versuche, euch informiert zu halten.

Packmeister Klaus in Aktion, ein wenig geht noch :

http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/

___________________________________________________________________________________________

 

29. Mai 2014

 

Unsere liebe Maria hat sich heute auf den langen Weg nach Masuren gemacht,

um eure Spenden zu überbringen und unsere Schützlinge zu besuchen :)

Liebe Maria, wir wünschen dir eine gute und sichere Fahrt, komm heil hin und zurück

 

Und wenn ihr wissen möchtet, wo genau Maria hinfährt, sind unten drei Landkarten angehängt, die die verschiedenen Besuchsstationen dokumentieren:

 

Masuren (polnisch: Mazury) ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Geografisch ist die Region nicht eindeutig festgelegt. Grob beschrieben liegt es im Sechseck Ełk (Lyck), Pisz (Johannisburg/ Johannisburger Heide), Mrągowo (Sensburg), Kętrzyn (Rastenburg), Węgorzewo (Angerburg), Olecko (Treuburg) mit Giżycko (Lötzen) und Mikołajki (Nikolaiken) an der masurischen Seenplatte. Der unoffizielle Name Masuren kam seit dem 18. Jahrhundert in Gebrauch, da sich viele evangelische Zuwanderer aus dem südlicher gelegenen Masowien in Ostpreußen angesiedelt hatten. Der Eigenname der Masowier bedeutet „Mensch“ oder „Einwohner“ und entspricht dem polnischen „mąż“: Mann. Der polnische Name ist im Gegensatz zum deutschen ein grammatischer Plural. Seit der Teilung Ostpreußens 1945 ist Masuren die größte Seenlandschaft Polens. Mehr darüber erfahrt ihr hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Masuren

___________________________________________________________________________________________

28. Mai 2014

 

- ein neues medizinisches NotFellchen stellt sich vor:
SCHÄFI noch namenlos:

 

Ich bin ein namenloser Schäfi-Mix-Bub und habe jetzt Zuflucht bei Dorota gefunden.

Ich bin ca. 53 cm und ca. 8 Jahre alt - einen Namen hatte ich nie, und auch kein liebes Zuhause.

Ein Herrchen hatte ich wohl, aber jetzt, wo ich älter geworden bin, hat er mich weggejagt. Ich war so erschrocken, und auf der Flucht bin ich von einem Auto angefahren worden. Da bin ich hilfesuchend zurück zu meinem Herrchen gehumpelt, aber er hat auf mich geschossen! -

Die Kugel habe ich noch im Bein ...

Ich wußte nicht, wohin, und bin einige Tage auf den Straßen umhergeirrt. Ich hatte nichts zu essen und nichts zu trinken, aber dann haben liebe Menschen Dorota angerufen, und sie hat mich von der Straße geholt.

 

Nun bin ich bei Dorota - ich sitze in einem kleinen Zwinger, bin traurig und habe Schmerzen. Ich habe kein Dach

über dem Kopf, nur eine kleine Hütte, in der ich mich bei Regen verstecken kann.

Aber ich will nicht undankbar sein, ich bekomme zu essen und zu trinken und Dorota war auch beim Tierarzt mit mir,

um mich untersuchen zu lassen und etwas zu tun, damit meine großen Schmerzen gelindert werden.

Bitte lest die Geschichte hier weiter:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/sch%C3%A4fi-noch-namenlos/

___________________________________________________________________________________________

 

28. Mai 2014

 

Die liebe CYNIA, unser TransportPatenfellchen der Woche 22

hat liebe Paten gefunden  :)

 

Unser Förder-Mitglied LEO ERNENPUTSCH hat

-zusammen mit seinem lieben Frauchen Elke-

20 Euro zu den Reisekosten beigetragen.

 

CYNIA und wir sagen HERZLICHEN DANK ... ♥

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/transport-patenschaften/

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

27. Mai 2014

 

Der liebe KRAKERS, unser KastrationsPatenfellchen der Woche 21

hat einen lieben Paten gefunden  :)

 

KLAUS BRANDSTETTER hat geholfen

und die Patenschaft für das Fellchen übernommen.

 

Wir sagen ganz herzlich  DANKESCHÖN  :)

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/kastrations-patenschaften/

___________________________________________________________________________________________

 

 

27. Mai 2014

 

Der liebe EGON, unser TransportPatenfellchen der Woche 21

hat eine liebe Patin gefunden  :)

 

LOTTE GIER hat -zusammen mit ihren Dosenöffnern

Beatrice und Enrico und Junior-Dosenöffner Jonas-

20 Euro zu den Reisekosten beigetragen.

 

 

EGON und wir sagen HERZLICHEN DANK ... ♥

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/transport-patenschaften/

___________________________________________________________________________________________

 

 

26. Mai 2014

 

Hallo, meine lieben Freunde in Deutschland,

wollte euch heute einfach nur mal ein paar schöne Bilder von mir

und der Settergang schicken  :) - Wir lieben es alle, im Garten wild herumzuspringen (na ja, ich nicht mehr so, bin ja auch eine Omi) und dann auf dem Sonnendeck ganz gemütlich auszuruhen.

 

Also bis bald und liebe Grüße von DAISY und der Settergang  :)

 

... und die anderen 25 Bilder könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/daisy/

 

___________________________________________________________________________________________

 

25. Mai 2014

 

... wir freuen uns sehr über die Vermittlungen unsere Impflinge -

es hat sich vermittlungstechnisch wieder einiges getan im Mai,

und wir möchten euch auf den neuesten Stand bringen  : )

 

Nicht nur Anne / Grilleisterin's ♥ ImpfpatenSamtpfote

Katerchen Herr BERNHARDT hat ein schönes Zuhause gefunden.

 

Nachfolgend stellen wir die weiteren Glückspilze vor:

          PICCOLA - Impfling von                        BILLY - Impfling von                         KARL - Impfling von

         ♥ Susanne / Donna ♥                       ♥ MIKI, Nicole und Stefan ♥                            ♥ Karo ♥  

 

            PIPPA - Impfling von                          SISSI - Impfling von                         RONJA - Impfling von

          ♥ Susanne / Donna ♥                         ♥ Angelika/Julchen1 ♥                           ♥ Dagmar/Nessi ♥  

 

         Mama SOL- Impfling von                           SUERTE - Impfling von                       

                ♥ Karo ♥                                       ♥ Anuela Körner ♥                                

 

... von den Impflingen -Welpen und Kitten + Mama Sol- sind nun alle in ein schönes Zuhause vermittelt, bis auf den

kleinen LEO. Der kleine Mann kam ja vor einiger Zeit mit einem kleinen Rudel halbverwilderter Hunde ins Tierheim.

Er war ganz verstört und ist leider immer noch nicht soweit, dass er vermittelt werden kann -

die Pfleger kümmern sich gut um ihn, aber er hat leider noch nicht so ganz Vertrauen gefaßt. Aber wir hoffen,

dass auch der kleine Leo im Sommer soweit ist, dass er in ein schönes Zuhause ziehen kann.

 

Alle vermittelten SamtPfoten könnt ihr hier noch einmal sehen,

Vermittlungen sind mit einem ♥ vor dem Namen gekennzeichnet:

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfun…r-katzenkinder/

 

Alle vermittelten Fellchen könnt ihr hier noch einmal sehen,

Vermittlungen sind mit einem ♥ vor dem Namen gekennzeichnet:

http://www.tiernotfelle-europa.de/impfun…Cr-hundekinder/

 

Und hier sind noch einmal ALLE vermittelten Vierpfötler zu sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/gl%C3%BCcksfelle/

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

AKTUALISIERUNG 25. Mai 2014

 

... und 4 kleine Transportkörbe für unsere Kitten und Welpchen

gehen auch noch mit auf die Reise,

damit unsere kleinen Impflinge auch in Zukunft

sicher zum Tierarzt transportiert werden können -

mit 8,50 Euro pro Körbchen seid ihr dabei gewesen ...

DANKE für eure Hilfe sagen eure Impflinge

(ohne Spiel-Kitti und Welpchen, die gibt's separat zu kaufen :)

 

INGE K. spendet ein Körbchen -

DANKE sagen die Welpchen und Kitten in Masuren

 

U. B., die liebe Patin von KROPKA, spendet DREI Körbchen -

DANKE sagen die Welpchen und Kitten in Masuren

 

 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/

___________________________________________________________________________________________

 

25. Mai 2014 - wir freuen uns, auch die letzten Kästchen sind gefüllt - DANKE von Herzen

 

 Stand 24. Mai 15:00 Uhr:

 

… leider haben wir es nicht ganz geschafft,

alle Kästchen zu füllen, aber natürlich

wurden trotzdem alle 4 Pakete befüllt  :)

 

Die Pakete gehen am 31. Mai

mit mir auf die Reise zu den 4 Familien ...

 

DANKE im Namen der Kinder in Masuren

allen lieben Spendern, die geholfen haben,

die Pakete zu befüllen

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

bitte runterscrollen zu: " ... Pakete, Pakete, Pakete ...

für die Hilfslieferung 31. Mai 2014 "

 

Nachtrag 24. Mai - 22:00 Uhr:

ein lieber Spender, der anonym bleiben möchte,

hat die letzten 5 Kästchen übernommen -

♥ wir sagen ganz lieb DANKESCHÖN  ♥

 

 

 

 


Datum     
Spender                                                                                  
Betrag   
    die Kinder sagen
05.2014 anonymer Spender - 5 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 4 25 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Heidi Karl - 4 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 3 und 4 20 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Judith / Judith - 3 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 3 15 Euro DANKESCHÖN
05.2014 anonyme Spenderin - 2 x 5 Euro, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Sandra / Tierliebhaberin - 2 x 5 Euro, Familie 3 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Karoline / karo - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Anita / labbimax - 1 x  5 Euro, fortlaufend, Familie 2 5 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Susanne / grisu - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Birgitta / sopherl - 2 x 5 Euro, Familie 4 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Elisabeth / Donnas Spaziertante - 4 x 5 Euro, fortl., Fam. 1+2 20 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Nadine Noschka - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014

MIKI, Nicole und Stefan Porten - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Fam. 1 

10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Anne / Grillmeisterin - 1 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 5 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Angelika / Julchen 1 - 2 x 5 Euro für Familie 3 10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Dagmar / Nessi - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014  Heidi Karl - je 5 Euro für Familie 1, 2, 3, 4 20 Euro   DANKESCHÖN
       

___________________________________________________________________________________________

 

24. Mai 2014

 

... Mandy und Rene sind zurück von ihrer Spendenfahrt zu den Kindern nach Masuren

- es war ein voller Erfolg !   :)

 

Den Bericht über die Fahrt und die Bilder könnt ihr hier sehen:

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/
bitte etwas runterscrollen bis zu :

" ... Pakete, Pakete, Pakete ... für die Hilfslieferung 20./21. Mai 2014 "

 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN allen lieben Spendern,

die geholfen haben, den Familien eine große Freude zu bereiten

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 AKTUALISIERUNG 21. Mai 15:00 Uhr

 

… es bleiben nur noch 5 “Hüpfkästchen”,

die Pakete für Familie 1, 2 und 3 können gepackt werden :), bei Familie 4 fehlen nur noch 5 Kästchen

 

– Endspurt - wir schaffen das :)

- DANKE für eure Hilfe -

 

--------------------------------------------------------

 

18. Mai 2014  - Die Hälfte der Päckchen

für die Kinder in Masuren können gepackt werden -

schaffen wir den Rest auch noch?  Bitte helft ....

 

DANKE im Namen der Kinder in Masuren

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

___________________________________________________________________________________________

 

AKTUALISIERUNG 20. Mai 2014 10:00 Uhr

14. Mai 2014

... und 4 kleine Transportkörbe für unsere Kitten und Welpchen

in Masuren suchen auch noch liebe Spender,

damit unsere kleinen Impflinge auch in Zukunft

sicher zum Tierarzt transportiert werden können -

Wer möchte helfen ? Mit 8,50 Euro pro Körbchen seid ihr dabei ...

DANKE für eure Hilfe sagen eure Impflinge

(ohne Spiel-Kitti und Welpchen, die gibt's separat zu kaufen :)

 

INGE K. spendet ein Körbchen -

DANKE sagen die Welpchen und Kitten in Masuren

 

... noch 3 Körbchen suchen einen Spender ...

 

 http://www.tiernotfelle-europa.de/das-tierheim-in-szczytno-masuren/

___________________________________________________________________________________________

 

... 19. Mai 2014 ... morgen früh um 01:00 Uhr geht's los ...

 

Unser Packmeister Rene war fleissig - mit Hilfe von Logistikfachkraft Mandy

und den beiden Aufsehern Heidi und Milli wurde der Transporter heute beladen.

Es war Millimeterarbeit, aber es hat alles geklappt und alle Spenden haben einen Platz gefunden :)

Die restliche kleine Lücke wird gefüllt mir Proviant und Schlafsachen für Mensch und Tier.

 

Liebe Mandy, lieber Rene

Wir danken euch für eure viele Arbeit und die große Mühe, die ihr euch gemacht habt.

Wir wünschen euch und Heidi und Milli eine GUTE REISE, kommt gut hin und zurück

und grüßt die Kinder von allen lieben Spendern, die hier in Deutschland an sie denken

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

 

Und die 4 Pakete für die 20 Kinder der 4 Familien in Masuren,

für die aktuell noch gesammelt wird, und die hoffentlich alle gepackt werden können :)

gehen dann am 31. Mai mit Elisabeth auf die Reise zu den Kindern.

Leider ist uns aufgrund der Leihgebühr für den Transporter finanziell die Puste ausgegangen,

und so konnten die Pakete leider nicht mehr mit Mandy und Rene auf die Reise gehen.

 

___________________________________________________________________________________________

 

 

19. Mai 2014

 

BITTE heute ganz fest die Daumen drücken !

 

Der kleine DYZIO fährt heute in die Klinik,

um operiert zu werden.

Wir hoffen, dass er gesund und munter zurück kommt

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

___________________________________________________________________________________________

 

 

 

 AKTUALISIERUNG 21. Mai 15:00 Uhr

 

… es bleiben nur noch 5 “Hüpfkästchen”,

die Pakete für Familie 1, 2 und 3 können gepackt werden :),

 

bei Familie 4 fehlen nur noch 5 Kästchen

– Endspurt - wir schaffen das - DANKE ♥

 

--------------------------------------------------------

 

18. Mai 2014  - Die Hälfte der Päckchen

für die Kinder in Masuren können gepackt werden -

schaffen wir den Rest auch noch?  Bitte helft ....

 

DANKE im Namen der Kinder in Masuren

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

 ___________________________________________________________________________________________

 

17. Mai 2014

 

Die Kosten der OP von dem kleinen DYZIO in Höhe von 370 Euro sind mit Spenden hinterlegt  :)

  DANKE von Herzen den lieben Spendern 

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

 


___________________________________________________________________________________________

 

17. Mai 2015

 

Hallo, ich bin's, eure DAISY ,

... ich wollte mich heute nur mal ganz schnell melden und euch ein schönes Wochenende wünschen,

und außerdem habe ich euch meinen neuesten Cortisol-Test mitgebracht - schaut mal, wie gut der ausgefallen ist!

- Ich freue mich riesig, und das habe ich alles nur euch zu verdanken, weil ihr so gut für mich sorgt :).

Mir geht es gut, und nach wie vor ist meine Lieblingsbeschäftigung die ausgedehnten Spaziergänge durch den Garten,

und natürlich auf der Sonnenterrasse chillen :)

So das war mein kurzer Wochenendgruß,

ich sende euch ganz liebe Grüße aus Masuren,

eure DAISY

 

P.S.

Ich muss euch noch was sagen, falls ihr euch wundert, warum der Name auf den Rechnungen und auf den Laborberichten geschwärzt ist. Es ist nämlich so, dass meine vorherige Besitzerin, also die, die mich einfach ausgesetzt hat, als ich so krank war, mich unbedingt zurückhaben will ! Ich weiß gar nicht, warum, denn sie hat mich doch gar nicht lieb gehabt.

Aber mein liebes Pflegefrauchen gibt mich doch niemals wieder her, und so müssen wir natürlich verhindern, dass diese Frau meine neue Adresse und den Namen meines Pflegefrauchens herausfindet - und das ist der Grund dafür.

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/daisy/

___________________________________________________________________________________________

 

16. Mai 2014

Hoffentlich ist das Bild für euch gut zu sehen, ich habe diese Darstellung gewählt, damit ich in der Tabelle

die Befüllung dokumentieren kann, d.h., jedes Kästchen, dass belegt wird, wird farblich hinterlegt.

Wenn ihr einer bestimmten Familie helfen möchtet, gebt dies bitte an, andernfalls wird fortlaufend befüllt.

 

DANKE für eure Hilfe für die Kinder

http://www.tiernotfelle-europa.de/wir-helfen-kindern-in-not-bitte-helft-mit/

 

---------------------------------------------------

 

Stand 24. Mai - 22:00 Uhr

       
Datum     
Spender                                                                                  
Betrag   
    die Kinder sagen

05.2014

anonymer Spender - 5 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 4 25 Euro DANKESCHÖN

05.2014

Heidi Karl - 4 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 3 und 4 20 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Judith / Judith - 3 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 3 15 Euro DANKESCHÖN
05.2014 anonyme Spenderin - 2 x 5 Euro, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Sandra / Tierliebhaberin - 2 x 5 Euro, Familie 3 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Karoline / karo - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Anita / labbimax - 1 x  5 Euro, fortlaufend, Familie 2 5 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Susanne / grisu - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 2 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Birgitta / sopherl - 2 x 5 Euro, Familie 4 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Elisabeth / Donnas Spaziertante - 4 x 5 Euro, fortl., Fam. 1+2 20 Euro DANKESCHÖN
05.2014 Nadine Noschka - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 10 Euro DANKESCHÖN
05.2014

MIKI, Nicole und Stefan Porten - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Fam. 1 

10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Anne / Grillmeisterin - 1 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 5 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Angelika / Julchen 1 - 2 x 5 Euro für Familie 3 10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014 Dagmar / Nessi - 2 x 5 Euro, fortlaufend, Familie 1 10 Euro   DANKESCHÖN
05.2014  Heidi Karl - je 5 Euro für Familie 1, 2, 3, 4 20 Euro   DANKESCHÖN
       

___________________________________________________________________________________________

 

14. Mai 2014

... und 4 kleine Transportkörbe für unsere Kitten und Welpchen

in Masuren suchen auch noch liebe Spender,

damit unsere kleinen Impflinge auch in Zukunft

sicher zum Tierarzt transportiert werden können -

Wer möchte helfen ? Mit 8,50 Euro pro Körbchen seid ihr dabei ...

DANKE für eure Hilfe sagen eure Impflinge

(ohne Spiel-Kitti und Welpchen, die gibt's separat zu kaufen :)

 

AKTUALISIERUNG 20. Mai 2014 10:00 Uhr

INGE K. spendet ein Körbchen -

DANKE sagen die Welpchen und Kitten in Masuren

 

... noch 3 Körbchen suchen einen Spender ...

 

 

 

___________________________________________________________________________________________

 

14. Mai 2014 - Hallo, ich bin's wieder, euer DYZIO  : )   -

 

... habe euch ja ganz schön lange zappeln lassen mit Neuigkeiten, aber ich kann nichts dafür - habe es ja selbst erst kürzlich erfahren und erzähle es euch gleich weiter:

 

In 5 Tagen, am 19. Mai geht es los. Professor Adamiak fährt mit mir nach Olsztyn (Allenstein) zur Universitätsklinik, und dort werde ich dann operiert.

Es hat ein wenig gedauert mit dem Termin, denn anscheinend ist mein Fall nicht so alltäglich und so haben einige Professoren und Neurologen zusammen gesessen und über mich gesprochen, aber nun scheinen alle Zweifel ausgeräumt.

Ich habe schon ein wenig Angst, es wird bestimmt nicht einfach, aber es ist doch meine einzige Chance, mein Leben zu behalten - und ich lebe doch so gern.

 

Könnt ihr mir nicht am 19. Mai ganz fest die Daumen drücken und an mich denken, damit alles gut geht ?

 

Habe auch gesehen, dass mir liebe Menschen schon 290 Euro für meine Operation gespendet haben -

nun fehlt ja zu den 370 Euro gar nicht mehr viel - ich würde mich freuen, wenn noch jemand etwas helfen kann -

ich DANKE euch ganz herzlich ♥

 

So, dann sage ich bis bald, ich melde mich wieder, sobald ich kann,

und sende in der Zwischenzeit ganz liebe Grüße aus Masuren,

eurer DYZIO ♥

 

http://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-hilfe-f%C3%BCr-hunde-notfelle/dyzio-1/

 

 

... hier geht es weiter zu AKTUELLES vom 10.04. bis 13.05.2014