TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43 

7655 0000 0008 5616 15

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

10. September 2021

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

AKTUELLES - 01.01.2021  bis 30.04.2021

 

Die Darstellung/Ansicht unserer Seite ist abhängig vom jeweils benutzten browser und des benutzten Mediums des Besuchers (PC, Smartphone, Tablet, Größe des Bildschirms etc.) und ist bei einigen browsern und Ansichten leider nicht immer einwandfrei gewährleistet, da teilweise nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt werden.

 

abgelaufene Zeiträume findet ihr links in der Menüleiste im "Archiv AKTUELLES"

 

... wir sind berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für Spenden auszustellen

TierNotFelle EUROPA e.V.

 

Sparkasse Ansbach - BIC: BYLADEM1ANS - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15

PAYPAL : kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

Vereinsregister: Amtsgericht Ansbach - Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit: Finanzamt Ansbach - Steuer Nr. 203/108/21048

 


... wir bitten um Hilfe für unsere aktuellen PatenTiere :

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKESCHÖN

Patenschaft Katzen: 35,00 Euro 

TeilPatenschaft Hunde: 32,50 Euro - VollPatenschaft Hunde: 65,00 Euro

 

KastrationsPatenFellchen/-Samtpfoten  

 

Kastrations-PatenFellchen

der KW ..-2021

... folgt ...

 

 

 

 

 

  

Kastrations-

PatenSamtpfote

der KW ..-2021

... folgt ...

 

 


... kostenlos helfen mit euren Einkäufen ...

Liebe Freunde, wenn ihr eure Bestellungen bei zooplus und gooding 

über diese Links tätigt, kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber

eine kleine Provision vom Umsatz, die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der ausgezahlten Provisionen und für welche Zwecke sie eingesetzt werden, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

- kostenlos helfen - WIR SAGEN DANKE FÜR EURE HILFE - kostenlos helfen -

zooplus.de

... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung

... Gebührenordnung für Tierärzte - GOT

...   A K T U E L L E S   01.01.2021 bis 30.04.2021

_________________________________________________

 

Der Mai ist gekommen, und wir schlagen eine neue Seite auf 

_________________________________________________

 

_________________________________________________

 

 

11. April 2021     -     NOTFALL in PLZ 91126 nahe Nürnberg/Bayern

 

7 Merino-Schäfchen aus ups-Wurf suchen ein schönes, neues Zuhause.

Die kleine Herde des Besitzers besteht aus 6 Schafen und einem Bock, die auf dem Grundstück zur Landschaftspflege eingesetzt sind.

Früher wurden die Lämmchen leider geschlachtet, aber in diesem Jahr war man auf keinen Nachwuchs eingestellt,

da der Bock schon sehr alt ist und den Schafen bei der Landschaftspflege eigentlich nur noch Gesellschaft leisten sollte.

 

Diese „Gesellschaft“ trug allerdings Früchte, und zwar 7 an der Zahl.

5 Lämmchen wurden zwischen Weihnachten und Neujahr geboren,

2 Lämmchen (Zwillingspärchen) sind aktuell ca. 4-5 Wochen alt.

 

Insgesamt sind es 3 Böckchen und 4 Mädchen, die ein neues Zuhause suchen,

da der Besitzer sich überzeugen ließ, die Lämmchen nicht zu schlachten.

Es versteht sich also von selbst, dass sie keinesfalls der Fleischgewinnung dienen sollen!

 

Hat jemand eine Idee, wo diese kleinen Schäfchen ein schönes, neues Zuhause finden könnten?

Sie können zwar notfalls getrennt, aber nicht in Einzelhaltung vermittelt werden.

Es wäre schön, wenn das Zwillingspärchen zusammenbleiben könnte.

 

Ganz herzlichen Dank für eure Hilfe ♥

kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

_________________________________________________

 

4. April 2021

 

Der Igel -

das stille Leid in unseren Gärten - ZooMos i-Box (zoomonster.com)

 

 

Der Artikel wurde geschrieben von Nicola Straub und veröffentlicht am 2. Februar 2021

zum Tag des Igels.

Eine der besten Kurz-Zusammenfassungen,

die ich je gelesen haben, mit wertvollen Tipps.

 

Bitte unbedingt lesen !

 

Ganz unten auf unserer Igel-Seite habe ich den Artikel noch einmal im Original aufgenommen, für den Fall, dass ZooMos i-Box  nicht (mehr) abrufbar sein sollte.

                                                                                                So sieht ein todkranker Igel aus !

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

 _________________________________________________

 

_________________________________________________

 

 

 

 

                             

 

29. März 2021

 

Heute durften wir wieder eine ganze Palette

mit 720 kg Katzenstreu in Empfang nehmen.

 

Unser herzlicher Dank geht an die

Karin von Grumme-Douglas Stiftung,

die es uns damit ermöglicht,

die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Päppler

von Streunerkatzen in der gesamten Umgebung

zu unterstützen.

 

Alles wurde bereits verteilt -

Mensch und Tier sind sehr dankbar über diese Hilfe

 

                               ♥

 

 

 

 

 

_________________________________________________

 

 

28. März 2021

 

WILLKOMMEN, liebe STELLA 

 

Wir freuen uns sehr, dass wir zum Ende des Monats

ein neues Fördermitglied begrüßen dürfen.

 

Die hübsche Stella wird -zusammen mit ihrem lieben Frauchen Elena- ab sofort die Feuerwehr der TNFE tatkräftig unterstützen.

 

Stella wird sich in Zukunft um unsere heimischen Wildtiere kümmern, genauer gesagt um die Igelchen,

um die es leider in diesen Zeiten nicht gut bestellt ist.

Viele müssen mittlerweile an Hunger und Krankheiten sterben, weil die veränderten Gewohnheiten der Menschen und die Umweltbedingungen es ihnen immer schwerer macht.

 

Stella wird dafür sorgen, dass wir zumindest unsere beiden Igelprojekte ab und zu mit Futter unter die Arme greifen können. 

 

Für eure Hilfe sagen die kleinen Stachelritter und wir:

 

DANKE, liebe Stella und Frauchen Elena ♥

_________________________________________________

 

 

26. März 2021

 

Jetzt geht es den Zecken an den Kragen ! 

Heute wurden den Fellchen in Dorotas Auffanglager die neuen Floh-/Zeckenhalsbänder angelegt.

Die Aufregung war groß, einige haben es sich nur mit großem Misstrauen anlegen lassen, vom 12. Fellchen gibt es kein Bild, denn er mochte es gar nicht und wollte zubeißen, und somit war ein Anlegen nur 4händig möglich und 2 Hände fehlten somit zum fotografieren.

Aber nun sind alle versorgt und Dorota bedankt sich von ganzem Herzen für eure Hilfe für ihre Schützlinge  

und auch wir bedanken uns herzlich, dass ihr wieder mit dabei gewesen seid  

 

_________________________________________________

 

 

22. März 2021     -     Nachrichten von Oma Marta  

 

Am 19. März fand der nächste Besuch von Krystyna bei Oma Marta statt.

Krystyna hatte eingekauft und Oma war sehr glücklich über die vielen Lebensmittel.

Auch der neue Kühlschrank war zwischenzeitlich geliefert worden, der Lieferdienst hatte ihn mitten im Zimmer aufgestellt ! und Krystyna hatte Mühe, ihn -zusammen mit Oma Marta- noch einmal umzustellen. Er hat ein großes Fassungsvermögen und nun ist es möglich, auch größere Einkäufe zu verstauen und es kann auch einiges eingefroren werden.

Das ist wichtig, denn es ist nicht gewährleistet, dass regelmäßig jemand für Oma einkaufen gehen kann.

Der Kühlschrank hat inklusive Zustellung 1.098,98 PLN (249 Euro) gekostet, aber die Begeisterung von Oma Marta war unbezahlbar :)

Von den Samtpfoten war keine zu sehen und von den Fellchen nur zwei, Krystyna wird beim nächsten Besuch noch mal genauer nach ihnen schauen. 

Der Winter war für Oma Marta nicht einfach, sie war mehrfach krank und sie sieht müde aus. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie lange das noch gutgehen wird, aber Krystyna hat ein Auge drauf und telefoniert auch wöchentlich mit ihr. 

Mehr können wir leider im Moment von Deutschland aus nicht tun.

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/oma-marta-in-masuren/

_________________________________________________

 

 20. März 2021  -  der Frühling ist da   

_________________________________________________

 

19. März 2021 

 

FRÜHLINGSANFANG ist zwar erst morgen, aber SO hatte ich mir das trotzdem nicht vorgestellt:
Es schneit aktuell dicke, fette Flocken .... eigentlich hätte ich jetzt gern zur Abwechslung mal etwas Sonne und Wärme 😌

_________________________________________________

 

 

18. März 2021

 

... und leider sind im Tierheim zwei weitere Gastro-Intestinal-Samtpfoten dazugekommen:

AMORA und ELIZA leiden auch unter Durchfall und schlechter Verdauung und sie haben Schmerzen.

Wir hoffen, dass sich das mit den entsprechenden Medikamenten und dem Gastro-Intestinal-Futter verbessern wird.

Wir stellen sie später noch näher vor, hier erst einmal die Bilder, von Amora kommt auch noch ein schöneres:

_________________________________________________

 

 

 

17. März 2021

 

Das Gastro-Intestinal-Futter für die drei Samtpfoten ist im Tierheim angekommen.

 

Krystyna schreibt:

"Liebe Elisabeth 

Die Pakete sind angekommen.

Ich danke euch vielmals für das Gastro-Futter für unsere Katzen.

Jetzt bin ich sicher, dass sie leben werden.

 

Liebe Grüße, Krystyna"

 

 

Ich freue mich auch und danke unseren lieben Förderpaten, dass ihr es möglich macht, den Tieren dieses das für das Tierheim unerschwingliche Spezialfutter

zu kaufen ♥

 

_________________________________________________

 

 

14. März 2021

 

Die Futterlieferungen für die Stachelritter von Carmens Igelstation und für Silkes Notstachler sind angekommen.

Carmen und Silke bedanken sich ganz herzlich im Namen ihrer Schützlinge, und auch wir sagen unseren lieben

Spendern DANKESCHÖN, dass ihr es wieder möglich gemacht habt

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

_________________________________________________

 

11. März 2021

 

Der Fleischatlas 2021 • Albert Schweitzer Stiftung (albert-schweitzer-stiftung.de)

 

Der Fleischatlas wird seit 2013 regelmäßig von der Heinrich-Böll-Stiftung, dem BUND und Le Monde Diplomatique herausgegeben. Die Heftreihe beleuchtet globale Probleme, Folgen und Perspektiven der Massen-tierhaltung sowie des Fleischkonsums.

In diesem Jahr ist der Tenor klarer denn je:

Wir müssen unser Ernährungssystem grundlegend umgestalten, wenn wir die globalen Nachhaltigkeitsziele erreichen wollen – und dabei ist auch die Politik gefragt.

Von den vielen spannenden Themen im Atlas fassen wir im Folgenden einige für Sie zusammen. Die komplette Ausgabe des Fleischatlas können Sie hier herunterladen.

 

_________________________________________________

 

 

_________________________________________________

 

9. März 2021

 

und auch das Futter für Carmens Igelbande ist unterwegs, die ersten Kümmerlinge  sind schon wieder aufgewacht und haben großen Hunger.

 

Wir wollen morgen auch noch 2 Auswilderungsgehege auf den Weg bringen, denn die Igel müssen jetzt erst einmal wieder hochgepäppelt werden, damit sie frühestens Ende März/Anfang April ausgewildert werden können.

 

Auch hier sagen wir GUTEN APPETIT und DANKEN den Spendern ganz herzlich

für ihre Hilfe ♥

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/ 

_________________________________________________

 

8. März 2021

 

Zum Leidwesen von Igeln und Kleinstlebewesen, die sich zum Überwintern mangels geeigneter Gehölze/Tot-holzhecken auch im Gebüsch und unter Pflanzenresten sowie in Laubhaufen etc. verstecken, fanden in vielen Gärten  aufgrund des teilweise schönen Wetters bereits "Aufräumarbeiten" statt.

 

Bei den Aufräumarbeiten werden diese "Nester" freigelegt und der Igel ist oftmals dem Tod geweiht, denn es ist viel zu früh für die kleinen Stachler, und ein neues Nest lässt sich jetzt nicht mehr bauen - außerdem gibt es auch nichts, von dem er sich jetzt ernähren könnte.

 

Aber auch das unstete Klima -zu früh zu warm- lockt einige Stachler schon aus ihren Nestern, was für einige mangels Nahrung zum Tod führen wird, wenn nicht zugefüttert wird.

 

Aus diesem Grund möchten wir schon früh anfangen und unsere beiden Igelprojekte mit Futter unterstützen.

 

Die erste Lieferung von 192 Schälchen Animonoda Kitten Baby-Pate geht heute an Silke von Jaquecas Pflegekatzen für die Igel, die sich in ihrer Obhut befinden.

 

Die zweite Lieferung geht morgen an Carmens Igelstation ...

 

Wir danken Silke und Carmen für ihre unermüdliche Arbeit für diese kleinen, putzigen, geschützten Wildtiere

und wünschen GUTEN APPETIT 

... und natürlich den Spendern ein herzliches DANKESCHÖN für die Hilfe ♥

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/ 

 

_________________________________________________

 

7. März 2021

 

Liebe Freunde, die Aktion ist bereits geschlossen, bitte lest meine Erklärung im Text.

DANKE für eure Hilfe ♥ 

_________________________________________________

 

6. März 2021

 

Liebe Freunde,

die Zeckensaison startet auch in Masuren schon bald, und wir möchten gern die Hunde in Dorotas Auffanglager schützen.

Dorota dankt euch ganz herzlich im Namen ihrer Schützlinge, und auch wir sagen von Herzen DANKE für eure Hilfe ♥ 

_________________________________________________

 

5. März 2021

   

Die Brutzeit der Vögel

beginnt mit Gesang

 

 

Am Montag ist der meteorologische Frühlingsanfang. Wer den Frühling „hören“ möchte, braucht jetzt nur kurz vor Sonnenaufgang das Fenster öffnen. Dann kann man den Liebesliedern der Singvögel lauschen.

 

Für die Frühlingsgefühle der Vögel ist die Intensität des Tageslichtes entscheidend. „Mit der immer früher einsetzenden Morgendämmerung startet auch das Singvogel-Konzert früher„, sagt Prof. Dr. Klaus Hackländer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Wildtier Stiftung. Das kann ganz schön laut werden.

Einige Singvögel wie die Amsel erreichen mit bis zu 100 Dezibel den Lärmpegel eines Presslufthammers. Außerdem haben Wissenschaftler gemessen, dass die Großstädter unter den Singvögeln am lautesten zwitschern. Scheint logisch, denn sie müssen ja den Straßenlärm übertönen. Die männliche Nachtigall singt in der Stadt bis zu fünf Mal lauter als ihre Verwandten auf dem Land. Das fanden Ornithologen des Max-Planck-Instituts heraus. Kohlmeisen singen nicht nur lauter, sondern auch höher. - Das Piep-Konzert dient nur einem einzigen Zweck: Es geht um die Familienplanung.

„Während der Mensch verzückt dem Sing-Sang der Vögel lauscht und es für einen Ausdruck von Lebensfreude hält, ist die Balz für die Männchen eine anstrengende Angelegenheit und alles andere als ein Vergnügen„, so Hackländer. „Zunächst muss der Rivale mit kräftiger Stimme aus dem Revier vertrieben werden, dann gilt es, die Weibchen mit dem Gesang zu beeindrucken.„

Nicht alle Vogelarten beginnen ihr Konzert zur gleichen Tages-oder Jahreszeit. Meisen, Amsel und Grünfink singen bereits Ende Winter, im Verlauf des Frühlings kommen immer mehr Arten dazu.

Der Gesang der Vögel variiert von Art zu Art. Dabei schrecken gewisse Arten vor Plagiaten nicht zurück. Um ihr Talent zu zeigen und sich von Konkurrenten abzuheben, imitieren gewisse Vögel den Gesang anderer Arten. Beispiele sind der Star (Sturnus vulgaris) und der Sumpfrohrsänger (Acrocephalus palustris). Ganz anders der Specht. Bei ihm übernimmt das Trommeln die Funktion des Gesangs.

Eine kräftige Stimme, kombiniert mit einem prächtigen Gefieder, steht für Gesundheit und signalisiert der Vogel-Frau in spe: Ich habe gute Gene für unseren Nachwuchs zu bieten. Bei dem Liebesgeflüster während der Balz sind nicht nur Lautstärke, Dauer und die Häufigkeit des Gesangs von Vorteil; es geht auch um das Repertoire. Die Amsel ist ähnlich wie die Nachtigall ein Meistersänger. Während die Nachtigall mit glasklarem Sopran und bis zu hundert Strophen brilliert, verfügt das Amselmännchen über einen geradezu kitschig anmutenden Schmelz in der Vogelstimme. Das hat der Gartenrotschwanz nicht drauf, aber er hat eine tolle Range. Sein Gesang beginnt kraftvoll, fällt dann ab, um wieder ins Crescendo über zu gehen. Ganz gleich, ob der Ampelmast oder der Apfelbaum als Bühne dienen, eins ist klar: Wer am lautesten singt, der kriegt die Braut!

Übrigens: Der lauteste Vogel der Welt lebt in Brasilien. Der männliche Zapfenglöckner imponiert mit 125 Dezibel! Er hat ein weißes Gefieder und wiegt nur 250 Gramm, aber sein „Ding-Ding“-Ruf klingt wie eine Glocke und durchdringt die Tiefen des Amazonasgebietes.

(Quelle: wildbeimwild.com) 

_________________________________________________

 

3. März 2021

Am vergangenen Wochenende fanden aufgrund des schönen Wetters bereits in vielen Gärten "Aufräumarbeiten" statt. Viele Gartenbesitzer wissen nicht, dass sich Igel zum Überwintern mangels geeigneter Gehölze/Totholzhecken auch im Gebüsch, unter Pflanzenresten in Laubhaufen etc. verstecken. Bei den frühzeitigen Aufräumarbeiten werden diese Nester freigelegt und der Igel ist oftmals dem Tod geweiht, denn ein neues Nest lässt sich nicht mehr bauen und es gibt auch nichts, von dem er sich jetzt ernähren könnte.

Auch dieser Bursche scheint ein Opfer geworden zu sein. Ich erwischte ihn Samstagnacht, als er sich am Vogelfutter bediente. Mit ca. 650 Gramm hat er jetzt draußen keine Chance, und so darf er in die Auffangstation zur lieben Carmen reisen.  -   Viel Glück, kleiner Stachelritter, bei Carmen bist du in guten Händen ♥

_________________________________________________

 

 

 

19. Februar 2021

 

Eine weitere Futterlieferung 

für Casey und Mexx ist auf dem Weg.

 

 

 

Den lieben Unterstützern ein herzliches

 

♥ DANKESCHÖN ♥ 

 

für die Hilfe.

 

GUTEN APPETIT, lieber Mexx und lieber Casey ♥

 

 

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-und-sonstige-hilfe-fuer-hunde-notfelle/

 

_________________________________________________

 

 

 

17. Februar 2021

 

 

 

 

♥ Liebe und Glück ♥

 

- davon kann man nie genug haben -

 

_________________________________________________

 

 

15. Februar 2021 

 

 

HUNGER ...

HUNGER ...

HUNGER ...

 

Leider sind viele Gärten heutzutage so gestaltet, dass der Lebensraum unserer heimischen Wildtiere - Vögel, Igel etc. immer weiter reduziert wird.

Keine Gehölze, keine Bäume, keine Laubhaufen, alles sauber aufgeräumt, betoniert, zugeschüttet mit Kies ...

 

Bitte gebt den Tieren in eurer Umgebung eine Chance ♥

 

 

 

 

 

_________________________________________________

 

 

14. Februar 2021   -   seid lieb zueinander   -   nicht nur am Valentinstag ♥

 

_________________________________________________

 

 

10. Februar 2021     -     WILLKOMMEN   -   wir freuen uns sehr

 

2 neue Förderpaten stellen sich vor, die von nun an die freiwillige Feuerwehr

der TierNotFelle EUROPA unterstützen werden:

 

♥ BOJKA und DANA Dänzer-Baumann ♥

 

werden die Feuerwehr als Brandmeister unterstützen

und überall dort einspringen, wo die Flammen am höchsten schlagen.

 

Wir sagen den beiden neuen Brandmeistern und natürlich Frauchen Pia und Herrchen Peter  DANKESCHÖN für die Hilfe

_________________________________________________

 

 

 

6. Februar 2021

 

... wieder hat es "klingeling" gemacht und es gab eine ganze Palette Hunde-Nassfutter zu verteilen.

Und auch die "Pfotentafel" hat wieder an uns gedacht und ganz viel Hunde-Trockenfutter und Nassfutter geschickt.

Zudem gab es noch 450 Dosen Katzenfutter für Bine für die Futterstellen um Feuchtwangen und Aurach, die von Bine betreut werden.

 

Und so konnten wir wieder Futter verteilen an

- Pia und Peter, die den "Hopeful Dogs" in Ungarn helfen -

- Bine von Tierfreunde Aurach, die dem "Refugio Desert Hearts" in Spanien hilft, 

- und Nadine Dietzel von der Lucky Dogs Hundepension, die der Tierhilfe Bruno e.V. in Rumänien hilft.

 

Im Gegensatz zu uns haben alle drei die Möglichkeit, das Futter zeitnah mit Transporten in die Shelter zu schicken, 

und somit werden wir das Futter nicht für uns horten, sondern dort verteilen, wo es im Moment dringend notwendig ist.

 

Allen einen herzlichen Dank, die es möglich machen, und allen Fellchen und Samtpfoten GUTEN APPETIT ♥

 

... alles muss verteilt werden ...

... ein Auto voll für das "Refugio Desert Hearts" in Spanien und die Streunerkatzen im LKR Ansbach (oben), 

... der Rest geht an "Hopeful Dogs" in Ungarn und "Tierhilfe Bruno" in Rumänien (unten).

 

_________________________________________________

 

 

 

 

5. Februar 2021

 

Neues von Oma Marta in Masuren

 

Krystyna schreibt:

 

"Ich habe Kohle für Marta gekauft, aber die wird wohl erst am Montag transportiert, wenn es nicht mehr schneit, denn früher kommt keiner mehr hin.

Ich stehe in Kontakt mit Marta, ich rufe sie alle paar Tage an. Es ist noch Geld übrig, ich habe noch nicht alle von dem Geld, das Sie geschickt haben, ausgegeben.

Vielleicht kann ich nächste Woche zu ihr fahren, heute hat es wieder geschneit, die Straßen waren unpassierbar.

Ich sende eine Rechnung für bezahlte Kohle.

Ich werde auch einen Kühlschrank kaufen. Martas ist kaputtgegangen.

Sie konnte in der Kälte noch Lebensmittel draußen lagern, aber die Tiere kommen und fressen das Essen und bald wird es zu warm.

 

Liebe Grüße, Krystyna"

 

 

Oma Marta und wir sagen von Herzen

DANKE für eure Hilfe ♥

 

 

 

 

_________________________________________________

 

 

 

4. Februar 2021

 

Die Medikamente/Medizinartikel sind im Tierheim angekommen

 

Krystyna schreibt:

 

"Liebe Elisabeth, Gestern vor 15 Uhr kam ein Paket mit Medikamenten im Tierheim an. Vielen Dank für die Medikamente, Masken, Kleidung, Spritzen, Nadeln, Herzmedikamente und alles andere. Ich werde morgen alle Medikamente beschreiben und auslegen.

Ich sende ein Foto vom Paket.

Liebe Grüße, Krystyna"

 

Vielen lieben Dank euch allen, die ihr dabei helft, den Tieren die für sie so wichtigen Medikamente zu ermöglichen.

 

_________________________________________________

 

 

 

2. Februar 2021

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

_________________________________________________

 

 

1. Februar 2021     -     Nachrichten von Oma Marta

 

heute konnten wir Oma Martas Tiere wieder mit Futter versorgen. 

Eine Bestellung von Animonda wurde auf den Weg gebracht mit Trocken- und Nassfutter für die drei Fellchen und vier  Samtpfoten. Die Rechnung beträgt 273,14 €, und das Futter sollte nun wieder für eine Weile reichen.

Ich habe mich dieses Mal für Aluschälchen anstatt Dosen entschieden, da es Oma Marta zunehmend schwerer fällt, die Ringpulldosen zu öffnen - die Kraft in den Händen bzw. Fingern hat leider in letzter Zeit nachgelassen.

Die Aluschälchen sind leicht zu öffnen, das Futter gleitet leicht heraus und die Schälchen sind nachher platzsparend ineinander zu stapeln und somit fällt auch weniger Müll an.

 

Krystyna schrieb mir:

"Liebe Elisabeth, 

ich war noch nicht bei Oma Marta wegen des starken Schneefalls.

Wenn es das Wetter diese Woche zulässt, werde ich zu ihr gehen. Ich habe sie angerufen. Sie hört sich gut an. Ich habe  Informationen darüber gebeten, was sie braucht.

Die beiden neuen Streunerkatzen wurden kastriert und nach drei Tagen in der Klinik wurden sie wieder zu Marta gebracht. Society for Care for Animals hat die Kastration bezahlt, so mussten wir nicht euer Geld für Oma Marta angreifen.

Wir versuchen, den Hund Bombka mitzunehmen, das letzte Mal, als wir Katzen mitgenommen haben, haben wir das auch nicht geschafft. Morgen bestelle ich etwas Kohle für Marta, denn sie geht zur Neige.

Der Ofen heizt gut nach der Reparatur, das Haus ist warm. Marta ist gesund, sie fühlt sich gut.

Sie sagte, dass ihr das Futter für Katzen und Hunde ausgeht.

Leider ist ihr Kühlschrank kaputt, man kann ihn nicht mehr reparieren. Kann ich ihr einen kleinen Kühlschrank kaufen?

Mit freundlichen Grüßen Krystyna"

 

Leider hat Krystyna nicht gesagt, mit welchen Kosten wir rechnen müssen, aber ein Kühlschrank benötigt sie natürlich und so habe ich das OK gegeben. Geld sollte noch vorhanden sein, nachdem ich erst vor 4 Wochen 500 Euro überwiesen habe.

Krystyna wird nach ihrem Besuch bei Oma wieder berichten.

 

DANKE für eure Hilfe ♥

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/oma-marta-in-masuren/

 

_________________________________________________

 

 

30. Januar 2021

 

Falls jemand Bedarf haben sollte ... eben bei Lebensmittel Sonderposten gesehen   -   0,80 € pro Maske.

Hersteller: Hapex GmbH, 35396 Gießen     -     scheint mir ein fairer Preis zu sein ?

 

Produktinformationen "50x FFP2 Atemschutzmaske CE2163 EN149:2001+A1:2009 MHD:12/22"

50x FFP2 Atemschutzmaske Model:LK-Z1510 - CE2163 - EN149:2001+A1:2009

50 FFP2 Masken, einzeln verpackt. - Die Atemschutzmasken bieten Schutzklasse FFP2 (Schutz vor gesundheitsschädlichen Stoffen wie festen und flüssigen Stäuben, Rauch und Aerosolen). Die Masken haben ein effizientes 5-lagiges Filtersystem (Filterung von >=94% aller Partikel in der Luft). - Hersteller: Hapex GmbH, 35396 Gießen - Einzel EAN: 6971044297999

Mindestens haltbar bis: 10.12.2022 

 

_________________________________________________

 

 

 

26. Januar 2021

 

- wir packen ein Paket 

für das Tierheim in Masuren. 

 

Es erreichten uns wieder Pakete

von Menschen, deren liebe Fell-nasen und Samtpfoten über den Regenbogen gelaufen sind und deren Wunsch es ist, die Medika-mente, die nun leider nicht mehr benötigt werden, zur Verfügung zu stellen, damit weiteres Leben gerettet werden kann.

 

Ich weiß, es ist schwer, wenn das eigene Tier geht, in dem Moment an das Wohlergehen anderer zu denken, und deshalb danke ich euch von ganzem Herzen für diese Geste, denn es kann Leben retten im  Tierheim, wo es finanziell nicht immer möglich ist, den Tieren die geeigneten Medikamente zu beschaffen ♥

 

Von unserer befreundeten Facebook-Gruppe "Kölner für Tiere in Not" kamen neben Medikamenten auch noch Chirurgen-Handschuhe, Ringer-Lösung, Katheter, Nadeln und vieles mehr - auch an dieser Stelle ganz lieben Dank an Monika R. ♥

 

Wir haben noch ein paar Sachen mit einpacken können und haben die 20-Kilo-Grenze ausgenutzt, denn leider kostet das Online-Porto nach Polen für ein solches Paket 31,99 €, und da können wir kein Gramm verschwenden.

Mit dabei sind noch Leinen, Geschirre und Halsbänder, Hundemäntel, Regenboots und Regenjacke.

 

Danke an alle, die es möglich gemacht haben ♥

 

Nachtrag:

keine 5 Minuten, nachdem ich diesen Beitrag freigeschaltet habe, erhielt ich Nachricht von Paypal über eine Zahlung von Kati Nilo in Höhe von 32 Euro. Kati hat den Beitrag gesehen und sofort das Geld für das Porto überwiesen. 

Liebe Kati, du bist unglaublich, ich danke dir ganz herzlich ♥

 

_________________________________________________

 

 

 

 

22. Januar 2021

 

 

 

 

Ein kleiner Musikgenuss 

 

Lautsprecher einschalten nicht vergessen !

 

https://www.facebook.com/11229…93/videos/455572202278446

 

_________________________________________________

 

 

 

21. Januar 2021     -     Liebe Freunde,

 

allein von Januar 2019 bis Januar 2021 betrug die finanzielle Begleitung unserer GnadenbrotFellchen in Form von Futter,

Tierarzt-Behandlungen, Medikamenten und sonstigen Kosten

mehr als 7.000,00 Euro.

Das ist für unseren kleinen Verein ein riesengroßer Betrag.

 

In dieser Zeit haben unsere lieben Förderpaten zusammen einen Betrag in Höhe von 2.115,00 Euro aufgebracht, unsere weiteren lieben Spendern noch einmal einen Betrag in Höhe von insgesamt 1.884,32 Euro. 

- Zusammen deckt das bereits mehr als die Hälfte aller in diesem Zeitraum angefallenen Kosten.

Wir werden in der nächsten Zeit einen Teil der Spenden, die zur freien Verfügung eingehen, hier einsetzen um zu versuchen, das Konto der GnadenbrotFellchen etwas auszugleichen.

 

Und getreu dem Motto:  "Spare in der Zeit, dann hast du in der Not", werden wir mit der Zeit wieder ein kleines Polster anlegen, damit wir in Zukunft vielleicht noch einem weiteren Gnadenbrot-Fellchen helfen können.

 

Ich danke euch allen ganz herzlich - besonders den lieben Förderpaten, die uns durch ihre regelmäßigen Spenden die nötige Planungsssicherheit geben - es ist wunderbar, solche Freunde

und Unterstützer an der Seite unserer Schützlinge zu wissen ♥

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/spendendose-fuer-die-gnadenbrot-fellchen/

_________________________________________________

 

 

trauriges Update zum 19. Januar 2021

 

Carmen hat alles versucht, leider vergebens.

Kaum hatte dein Leben begonnen, war es schon zu Ende.  

Eine gute Reise über den Regenbogen, kleines Mäuschen 

 

 

18. Januar 2021

 

Die liebe Carmen von der Igelstation braucht eure Daumen.

Es brachte ihr jemand eine Baby-Maus, die die Finderin in ihrem Hühnerstall gefunden hat, zusammen mit 4 Geschwistern, die leider alle schon tot waren.

 

Nun heißt es, alle 2 Stunden mit einer klitzekleinen Pipette ein klitzekleines Tröpfchen in das klitzekleine Mäulchen zu geben, ohne das etwas in die Nase gelangt, oder dass das Mäuschen sich verschluckt.

 

Für das Mäuschen sind hier alle Daumen gedrückt, liebe Carmen

 

 

 

 https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

 

 

 

 

_________________________________________________

 

  

_________________________________________________

 

17. Januar 2021

 

Und auch die zweite Hälfte war am nächsten Tag untergebracht, Pia musste 2 x fahren, um die 149 Steigen ( 894 Dosen) und 43,5 Kilo Trockenfutter nach Hause zu bringen, sonst wäre das Auto zusammengebrochen

Wir sagen auch den Hunden von "Hopeful dogs Ungarn"  GUTEN APPETIT   

_________________________________________________

 

 

16. Januar 2021

 

... klingeling, klingeling, ihr wisst, was jetzt kommt

Die Freude war groß, und so haben Klaus und ich wieder einmal die Ärmel hochgekrempelt, es hieß, eine Palette mit 873 Kilo Futter vom LKW abzuladen.

 

Schnell das Auto ausgeräumt, und nach 2 x hin- und herfahren war alles in der Garage verstaut. 

 

Unser Erstaunen war groß, als wir bemerkten, dass es dieses Mal kein Katzennassfutter, sondern Nassfutter für Hunde war. 

Insgesamt 303 kleine Steigen a' 6 Dosen

= 1.794 Dosen Hundefutter a' 415 g.

 

4 Steigen haben wir dem LKW-Fahrer mitgegeben, er hat Zuhause auch einen Hund. Er hat sich sehr über das Futter gefreut und auch über das Trinkgeld, denn in Rumänien ist die Not groß, und jeder Cent zählt.

 

Da wir nicht wissen, wann wir das nächste Mal nach Masuren fahren können, haben wir beschlossen, das Futter aufzuteilen auf die Hunde von "Hopeful dogs Ungarn", die von Pia und Peter unterstützt werden, die beide oft nach Ungarn fahren. Die andere Hälfte geht an Bine vom TSV Aurach, die das "Refugio Desert Hearts Spain" unterstützt.

Beide haben in den nächsten 2-3 Monaten die Möglichkeit, das Futter weiterzuleiten, und da alle Hunde in den Sheltern im Ausland zu Corona-Zeiten Hunger leiden, wollen wir nicht unser Futter horten, um es irgendwann vielleicht nach Masuren bringen zu können. Wir schauen über den Tellerrand, und ich bin sicher, irgendwann wird auch uns Hilfe zuteil, wenn wir es dringend benötigen.

 

Die erste Hälfte mit 150 Steigen (900 Dosen) wurde gleich von Bine abgeholt,

wir sagen GUTEN APPETIT den Hunden im  "Refugio Desert Hearts Spain" 

 

_________________________________________________

 

 

15. Januar 2021   

 

- 160 Euro !  -

 

Liebe Igelfreunde,

ihr seid einfach toll ♥

 

Durch eure unglaubliche Großzügigkeit konnten wir nicht nur die 12 IgelNestchen zu Carmens Igelstation schicken und  Material für neue Nestchen besorgen (50€), sondern wir konnten Carmen auch noch 2 Bausätze für wetterfeste Igelhütten kaufen, die sie dringend für die Auswilderung im Frühjahr benötigt (49,80€). Die kleinen Stachler werden nämlich in einem Außengehege im Garten akklimatisiert und ca. 2 Wochen beobachtet, ehe sie dann endgültig in die Freiheit entlassen werden. 

Und zudem konnten wir noch eine Futterlieferung mit 192 Futterschälchen für die zweite Igelstation von Silke auf den Weg bringen (61,23€).

-  Das ist grandios !  -  IHR seid grandios !   -   

DANKE von Herzen im Namen der Stachler bei Carmen und bei Silke ♥

 

hier könnt ihr alles über unser Projekt nachlesen: https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

_________________________________________________

 

 

13. Januar 2021   -   Liebe Igelfreunde

 

Möchtet ihr den kleinen Stachlern, die gepäppelt werden müssen, eine kleines Igelnestchen spendieren?

Gegen eine kleine Spende (die Höhe bleibt euch überlassen) könnt ihr eine -oder natürlich auch mehrere- Nestchen eurer Wahl auf den Weg zu Carmen schicken, die dann ihre kleinen Stachler damit beglücken kann. Die Igelchen lieben es, sich in diese Höhlen einzukuscheln.

Damit Sonjas Produktion weitergehen kann, bitten wir nur um einen kleinen Unkosten-beitrag für das Material, denn Sonjas Arbeit ist sowieso unbezahlbar ☺ 

 

Den Unkostenbeitrag könnt ihr unter Angabe der entsprechenden Nestchen-Nummer/n überweisen an entweder

TierNotFelle EUROPA e.V. - Sparkasse Ansbach - BIC: BYLADEM1ANS - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15

oder per Paypal:

kontakt@tiernotfelle-europa.de (bitte mit der Familie/Freunde-Funktion)

 

DANKE für eure Hilfe

 

_________________________________________________

 

 

12. Januar 2021

 

... und noch eine Lieferung von Animonda-Futter zum Sonderpreis ging auf die Reise. Bei der letzten Bestellung war das Seniorenfutter auf "Warteliste", und jetzt konnten wir es bestellen. Auch hier wahrscheinlich ein Abverkauf aufgrund der kleinen Gebinde, und diese Chance haben wir genutzt. Und wieder war Animonda sehr großzügig und hat kostenlos die Leckerlie mit eingepackt, die die Fellchen so lieben - ganz herzlichen DANK dafür, lieber Herr Schulz und liebes Animonda-Team  - ihr habt ein großes Herz für den Tierschutz  

 

Krystyna schreibt:

"Liebe Elisabeth Alle 12 Pakete sind gestern angekommen. Der Inhalt stimmt mit der Spezifikation überein.

Ich danke euch vielmals. Alte Dame Frecia bekam für Überprüfung des Inhalts und Posieren für Fotos Leckereien, die sie schnell aß.  Sie mochte sie sehr.

Jeden Tag bekommen alle Hunde im Tierheim jeweils eine halbe Leckerei. Mit einem Stückchen Leckerli wir machen sie so glücklich. Jeder Hund wartet höflich auf seinen Teil. Nochmals vielen, vielen Dank."

 

Auch wir freuen uns sehr, dass wir mit eurer Hilfe so viel Freude bereiten können - DANKESCHÖN   

 

_________________________________________________

 

 

 Es wird Stille sein und Leere.

Es wird Trauer sein und Schmerz.

Und es wird schöne Erinnerungen geben,

die wie helle Sterne die Nacht erleuchten.

 

Liebe Sina, ich bin froh, dass du Edi im Arm hattest, als er ging

- er wusste, dass du da bist, und er ist in Liebe gegangen.

Danke, dass du bis zum Schluss gut für ihn gesorgt und ihn geliebt hast.

 

♥ ... mein lieber, kleiner Edi, ich wünsche dir eine gute Reise über den Regenbogen ... ♥

 

_________________________________________________

 

 

10. Januar 2021

 

Der liebe Dackelmann EDI braucht jetzt ganz viele Daumen und liebe Gedanken

Vor 2 1/2 Jahren ist er nach über 10 Jahren im Tierheim in Masuren als GnadenbrotFellchen zu Sina gezogen und führte dort bis jetzt ein wundervolles Leben. Nun hat das Schicksal aus heiterem Himmel zugeschlagen, aber Sina hat schnell reagiert, und wir hoffen, dass das Glück auf EDIS Seite ist.

 

  25,00 Euro  -  Danke für deine Hilfe für EDI, liebe Sandra R.  

  50,00 Euro  -  Danke für deine Hilfe für EDI, lieber Harald M.  

 

 

_________________________________________________

 

 

 

9. Januar 2021

 

Liebe Freunde,

heute möchte ich euch die Abrechnung des Weihnachtsbazars präsentieren.

 

Wie ihr wisst, ist der Erlös aus dem Weihnachtsbazar in den SpezialFutterTopf für die Hunde und Katzen in Masuren geflossen.

Es handelt sich hierbei um 5 Lieferungen von Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen mit Nierenproblemen, Gastro-Intestinal-Futter und Futter für die Senioren sowohl im Tierheim in Szczytno als auch in Dorotas Auffanglager in Dzwierzuty.. 

 

Die Rechnungsbeträge für die Lieferungen belaufen sich auf insgesamt  2.923,26 € und setzen sich wie folgt zusammen:

 

10.2020 -  1.670,82 € Tierheim Szczytno 

10.2020 -     285,89 € Leni/Dorotas Auffangstation  

12.2020 -     345,37 € Dorotas Auffangstation 

01.2021 -     305,08 € Tierheim Szczytno 

01.2021 -     316,10 € Tierheim Szczytno 

 

Der Verkauf aus dem Bazar beläuft sich (Stand 31. Dez. 2020) auf                       1.574,43 €

Hinzu kommen die folgenden separaten Spenden (bis 4. Jan. 2021) in Höhe von    1.752,88 €

                                                                                                                      3.327,31 €

Im Futtertopf verbleiben somit 404,05 Euro für die nächste Lieferung.

 

 Wir sagen den Käufern aus dem Bazar und den Spendern ganz herzlichen Dank für die Unterstützung:

 

100,00 Euro -  Fionek und Martina Mannhöfer

  50,00 Euro - Johannes T.

100,00 Euro -  liebe anonyme Spenderin

100,00 Euro - Barbara König

  25,00 Euro - Anita/labbimax aus ihrem Flohmarkt

160,00 Euro - Inge K.

300,00 Euro - Helene W.

  57,00 Euro - Sonja/sonjakw aus ihrem Flohmarkt

100,00 Euro - liebe anonyme Spenderin

  35,00 Euro - Anita/labbimax aus ihrem Flohmarkt

111,00 Euro - Bine/Tierfreunde Franz von Assisi Aurach

  40,00 Euro - Annie und Rocket Voss

  30,00 Euro - Annette/Nachteule aus ihrer Aktion "Küchenhelfer"

  50,00 Euro - Annette/Nachteule aus ihrer Aktion "Küchenhelfer"

  50,00 Euro - Kati Nilo

176,38 Euro - aus den Provisionszahlungen für eure Einkäufe über unsere links

  75,00 Euro - Annette/Nachteule aus ihrer Aktion "Küchenhelfer"

193,50 Euro -  6 Geldeingänge vom 28.09.-09.11.2020 aus altem Flohmarkt und Mantelverkauf

1.752,88 Euro   

Ab Ende Januar wird aus

 

"Kleiner Weihnachtsbazar 2020"

der

"SHOP der TierNotFelle"

 

Dieser Shop wird eine "Dauereinrichtung" sein,

d.h., alles wird jahreszeitenunabhängig im Shop eingestellt, und so werdet ihr von Weihnachten über Ostern und von A - Z immer wieder schöne Dinge finden,

so, wie ich die Zeit finde, Neues einzufügen.

Ab und zu mal reinschauen lohnt sich also...

 

Der Erlös aus dem Shop fließt -wie zuvor- in den Futter-Topf für die Hunde und Katzen in Masuren, sowohl im Tierheim in Szczytno als auch in Dorotas Auffanglager in Dzwierzuty.

 

 

_________________________________________________

 

 

 

8. Januar 2021  -   ... mittlerweile haben wir die Seite 6 bei Oma Marta aufgeschlagen ....

 

Es werden derzeit noch weitere Informationen hinzugefügt, ihr könnt die Neuigkeiten (die noch ergänzt werden)

hier nachlesen :

https://www.tiernotfelle-europa.de/oma-marta-in-masuren/

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Januar 2021

 

 

 

 

... ein bisschen Spaß muss sein

im neuen Jahr   : ) 

 

- aber ich bringe es nicht übers Herz,

es zu benutzen  : (

 _________________________________________________

 

5. Januar 2021

 

Wie mir Krystyna heute mitteilte, arbeitet Professor Adamiak seit Weihnachten nicht mehr an der Universitätsklinik

in Olzstyn. Ob aus alters- oder sonstigen Gründen, schrieb sie nicht.

 

Sie schreibt: 

"Ich weiß nicht, wie die Zusammenarbeit mit UWM aussehen wird.

Als er Professor war, hat er sich sehr um unsere Haustiere gekümmert.

Sie kamen alle in gutem Zustand zurück, nach Behandlungen.

Ich hoffe, es wird so weitergehen. Die Ärzte bleiben das gleiche.

- Liebe Grüße, Krystyna"

 

Ich hoffe, dass die Hunde weiterhin zum Großteil kostenlos im Universitäts-Klinikum behandelt werden können, 

denn hier geht es um Beträge, die wir niemals auch nur ansatzweise auffangen könnten.

 _________________________________________________

 

 

5. Januar 2021

 

Anfang Januar konnte ich nochmal bei Animonda Spezialfutter bestellen.

Es gab einen "Abverkauf" von kleineren Gebinden von Gastro-Intestinal und Nieren-Futter.

Leider gab es das Senior-Trockenfutter zu dem Zeitpunkt nicht, es sollte aber wieder ans Lager kommen. 

 

Zusätzlich waren Katzen-Leckerlie im Super-Angebot, davon habe ich auch noch welche bestellt, da ja die Samtpfoten Weihnachten leer ausgegangen sind.

 

Krystyna schreibt:

"Herzlichen Dank für das Essen und natürlich die Leckerlie der Katzen.

Ela, die sich um unsere Katzen kümmert, ist glücklich, dass auch die Katzen ein Weihnachtsgeschenk haben.

Herzlichen Dank an Sie und an die Sponsoren.

Hunde haben in ihre Hundehütte dank Ihnen super trockenes Stroh. Die Fröste, die kommen, werden somit nicht so schrecklich sein. Sie alle sind die Engel unseres Hauses. Liebe Grüße von Krystyna"

 

Die Kartons werden ordnungsgemäß von einem Tierheim-Spürhund auf Leckerlie untersucht und für gut befunden 

 

 

_________________________________________________

 

 

Januar 2021   -   Homepage der TierNotFelle EUROPA e.V.

 

Liebe Freunde,

 

in den vergangenen 8 Jahren sind viele Informationen auf dieser Seite geflossen und es wurden viele Bilder verewigt.

Aber nun ist leider die Zeit gekommen, von einigem loszulassen, um diese Seite weiterführen zu können.

 

Ich betreibe diese Jimdo-Homepage seit 2013 im JimdoPro-Tarif, d.h., für derzeit 108 Euro im Jahr stehen mir insgesamt

5 GB (5000 MB) Speicherplatz zur Verfügung. Mittlerweile habe ich 4712 MB von 5000 MB Speicherplatz verwendet, d.h.,  94,26 %, sind belegt. 

Ein upgrade auf den JimdoBusiness-Tarif würde mir unbegrenzten Speicherplatz ermöglichen, allerdings zu wesentlich höheren Kosten von derzeit 180 Euro im Jahr. Das ist ein Unterschied von derzeit 72 Euro im Jahr, die ich lieber für die Tiere ausgeben möchte.

Spätestens im April muss ich mich entschieden haben, da dann die Vertragsverlängerung ansteht.

 

Es fällt mir schwer, zu entscheiden, was bleibt, was geht, denn ich weiß, dass einige unter euch auch gern mal in "alten Erinnerungen" stöbern. - Andererseits tut vielleicht manchmal ein "Loslassen vom Alten" auch gut ... ich weiß es nicht.

Ich werde euch mitteilen, wie die Entscheidung ausgefallen ist, und solltet ihr dann feststellen, dass das ein oder andere fehlt, so wisst ihr, warum.

 

DANKE für eure Aufmerksamkeit.

 

_________________________________________________

 

 

1. Januar 2021

 

Liebe Freunde,

 

ein neues Jahr hat begonnen, wir schlagen eine neue Seite auf und hoffen,

mit eurer Hilfe auch in 2021 wieder vielen Tieren helfen zu können.

 

DANKESCHÖN für eure Hilfe und für eure Treue  

 

 

  

 _________________________________________________

 

 

Unsere Aktivitäten im abgelaufen Zeitraum findet ihr

links in der Menüleiste im "Archiv AKTUELLES" 

 

 

... die Bilder zum VERGRÖSSERN bitte ANKLICKEN ...