TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43 

7655 0000 0008 5616 15

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

15. April 2021

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

AKTUELLES - 01.11.2020  bis 31.12.2020

 

Die Darstellung/Ansicht unserer Seite ist abhängig vom jeweils benutzten browser und des benutzten Mediums des Besuchers (PC, Smartphone, Tablet, Größe des Bildschirms etc.) und ist bei einigen browsern und Ansichten leider nicht immer einwandfrei gewährleistet, da teilweise nicht alle Funktionen dieser Seite unterstützt werden.

 

abgelaufene Zeiträume findet ihr links in der Menüleiste im "Archiv AKTUELLES"

 

... wir sind berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für Spenden auszustellen

TierNotFelle EUROPA e.V.

 

Sparkasse Ansbach - BIC: BYLADEM1ANS - IBAN: DE43 7655 0000 0008 5616 15

PAYPAL : kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

Vereinsregister: Amtsgericht Ansbach - Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit: Finanzamt Ansbach - Steuer Nr. 203/108/21048

 


... wir bitten um Hilfe für unsere aktuellen PatenTiere :

KASTRATIONSPATEN  GESUCHT - DANKESCHÖN

Patenschaft Katzen: 35,00 Euro 

TeilPatenschaft Hunde: 32,50 Euro - VollPatenschaft Hunde: 65,00 Euro

 

KastrationsPatenFellchen/-Samtpfoten  

 

Kastrations-PatenFellchen

der KW ..-2020

... folgt ...

 

 

 

 

 

  

Kastrations-

PatenSamtpfote

der KW ..-2020

... folgt ...

 

 


... kostenlos helfen mit euren Einkäufen ...

Liebe Freunde, wenn ihr eure Bestellungen bei zooplus und gooding 

über diese Links tätigt, kommen auf euch KEINE Mehrkosten zu, bescheren uns aber

eine kleine Provision vom Umsatz, die wir für unsere Tierschutzprojekte einsetzen können.

Die Höhe der ausgezahlten Provisionen und für welche Zwecke sie eingesetzt werden, könnt ihr hier sehen:

http://www.tiernotfelle-europa.de/spendeneingang/

- kostenlos helfen - WIR SAGEN DANKE FÜR EURE HILFE - kostenlos helfen -

zooplus.de

... bitte sagt NEIN zur Massentierhaltung

... Gebührenordnung für Tierärzte - GOT

...   A K T U E L L E S   01.11.2020 bis 31.12.2020

 

 

31. Dezember 2020

 

Liebe Freunde,

 

das alte Jahr geht zu Ende, wir schlagen eine neue Seite auf und hoffen,

mit eurer Hilfe auch in 2021 wieder vielen Tieren helfen zu können.

 

DANKESCHÖN für eure Hilfe und für eure Treue

 

 

_________________________________________________

 

 

30. Dezember 2020

 

Freud und Leid liegen so nah beieinander ...

Zum Jahresende erreichen uns noch Nachrichten aus Masuren:

 

      Mama Angelina wurde adoptiert, sie verbrachte Weihnachten schon glücklich im neuen Zuhause.

      Auch ihre Welpen haben alle ein schönes neues Zuhause gefunden.

 

      Paula aus Radys wurde ebenfalls adoptiert. Sie wurde kastriert und musste wegen der Tumore die Milchleiste

           entfernen lassen. Sie mag ihr neues Zuhause und ihr neues Frauchen sehr.

 

      Mama Maja wird im Januar kastriert, es geht ihr und den Welpen gut

 

 

Aber auch eine sehr traurige Nachricht muss ich schreiben:

Tumi ist gestorben.

"Du weist ja, im Herbst ging er mit eure Hilfe auf seinen Gnadenbrotplatz bei Ola, die ein großes Herz für alte und kranke Hunde hat.

Vorher war er noch beim Tierarzt für Tumor-, Lungen- und Kopfröntgenaufnahmen. Es stellte sich heraus, dass er Lungenkrebs und einen Tumor in seinem Kopf hatte. Eine Operation des vorhandenen Tumors wurde nicht durchgeführt.

Er wurde so lange gepflegt, bis er ein normales Leben ohne Schmerzen und Leiden führen konnte. In der letzten Woche seines Lebens hatte er bereits Probleme mit dem Atmen, er wurde schnell müde, er aß sehr wenig. Der Arzt riet dringend zur Euthanasie, da er bereits zu leiden begonnen hatte und sein Zustand sich sehr schnell verschlechterte.

Eine Sache, über die wir uns freuen, ist, dass er in dieser letzten Periode seines Lebens die Liebe und Fürsorge eines eigenen Frauchens erfahren hat. Er wurde von Ola in Liebe umarmt, als er über die Regenbogenbrücke ging."

 

 

 

Mein Lieber Tumi

 

zusammen mit meinem lieben Dzambo hast du dich auf den Weg gemacht, um über dem Regenbogen dein altes Leben abzustreifen.

Ich erinnere mich daran, wie meine Hände deine schwarzen Locken gestreichelt haben, und wie dein liebes Gesicht mich anfangs noch so scheu angeschaut hat.

 

Und so werde ich dich in Erinnerung behalten,

dein kleines Gesicht, dass mich so lieb anschaut.

 

Ich bin Ola sehr dankbar, dass sie es dir ermöglicht hat, deine letzte Zeit behütet

und in Liebe zu verbringen. 

 

Leb wohl, mein lieber Tumi,

ich wünsche dir eine gute Reise

- du bist nicht vergessen ♥

 

_________________________________________________

 

 

 

28. Dezember 2020  -  Nachricht von Krystyna aus dem Tierheim in Masuren :

 

"Liebe Elisabeth 

Vielen Dank für die vielen Leckereien für unsere Hunde. Wir sind sehr gerührt von diesem schönen Weihnachtsgeschenk. Vielen Dank an alle Sponsoren. Unsere Hunde haben noch nie ein solches Geschenk erhalten. 

Heute haben alle Hunde im Tierheim Leckerlis bekommen.

Es hat ihnen sehr gut gefallen. Wir fühlten uns auch außergewöhnlich, weil wir jedem eine Freude machen konnten. Du bist ein außergewöhnlicher Mensch, du hast ein großes Herz für die Tiere, besonders für die am meisten geschundenen, egal ob sie hübsch, jung oder alt sind. Ich danke dir von ganzem Herzen.

Ich schicke Bilder von dem Geschenk. Liebe Grüße, Krystyna" 

 

Ich bin sehr glücklich über die Freude, die diese Leckerli bei den Fellchen im Tierheim ausgelöst haben, aber natürlich bin ich kein außergewöhnlicher Mensch, und diese Spende ist auch nicht mir zu verdanken.

Zu verdanken haben die Fellchen das den lieben Spendern, die uns helfen, den Tieren im Tierheim das teure Spezialfutter zu ermöglichen, das 2 x im Jahr zuverlässig von Animonda ins Tierheim geliefert wird.

Und zu verdanken haben sie dieses liebe Weihnachtsgeschenk -das auch für mich eine Überraschung war- Herrn Martin Schulz von Animonda mit seinem tollen Animonda-Team, das jederzeit für unsere Anliegen ein offenes Ohr hat.

 

♥   ♥   ♥

DANKE, liebe Spender, DANKE, lieber Herr Schulz, DANKE, liebes Animonda-Team

für die Freude, die ihr bereitet habt.

♥   ♥   ♥

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

 

27./28. Dezember 2020  - 

heute erreichten mich noch 2 emails

von Wombat-John aus Australien  

 

Hier könnt ihr John und seine wundervolle Arbeit für die "Wombats of Bundanoon" verfolgen. Es sollte auch denjenigen unter euch, die keinen Facebook-Account haben, möglich sein, auf die Seite zu gehen und die vielen wunderschönen Videos anzuschauen und die Beiträge zu lesen, es gibt zudem eine Übersetzungsfunktion:

 

 

https://www.facebook.com/Wombat-Care-Bundanoon-358178921460596

 

 

Von: Wombat Care Bundanoon [mailto:wombatcarebundanoon@gmail.com]

Gesendet: Montag, 28. Dezember 2020 00:15

An: Elisabeth Brandstetter

Betreff: Re: Wombat Thank you.

 

Elisabeth,

I love the article you put up on your FBook page.....and I love the work you all do there.

I am inspired.

Thank you all do much for supporting our work.

We have a huge job ahead that I will share with you all....it will be sponcered by your donation. I will share the progress of this with you all.

Back later....

My Fbook page is up Thanking you all....but again, my heartfelt thanks for this beautiful connection and generous support from you all.

John

 

(Übersetzung mit DeepL:

Elisabeth,

Ich liebe den Artikel, den Sie auf Ihrer FBook-Seite veröffentlicht haben, und ich liebe die Arbeit, die Sie alle dort machen.

Ich bin inspiriert.

Vielen Dank, dass Sie alle unsere Arbeit unterstützen.

Wir haben eine riesige Aufgabe vor uns, die ich mit Ihnen allen teilen werde, und die durch eure Spende finanziert wird. Ich werde den Fortschritt mit euch allen teilen.

Bis später.... 

Meine Fbook-Seite ist aktuell. Ich danke Ihnen allen....aber nochmals meinen herzlichen Dank für diese schöne Verbindung und die großzügige Unterstützung von euch allen.

John)

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

Von: Wombat Care Bundanoon [mailto:wombatcarebundanoon@gmail.com]

Gesendet: Sonntag, 27. Dezember 2020 22:59

An: Elisabeth Brandstetter

Betreff: Re: Wombat Thank you.

 

Elisabeth, we are so grateful to you and all the doners there. I want them all to feel like they are a part of the wildlife work we are doing here, because in fact, they are! Your kindness, generosity, and care has reached us from afar. This world feels a great bit kinder and and smaller

Thank you all. ....each and every one of you.🙏🌱

Back shortly,

John

 

(Übersetzung mit DeepL:

Elisabeth, wir sind dir und allen Spendern dort so dankbar. Ich möchte, dass sie alle das Gefühl haben, dass sie ein Teil der Arbeit mit den Wildtieren sind, die wir hier machen, denn das sind sie in der Tat! Ihre Freundlichkeit, Großzügigkeit und Fürsorge hat uns aus der Ferne erreicht. Diese Welt fühlt sich ein großes Stück freundlicher und kleiner an.

Ich danke Ihnen allen. ....jeder einzelne von Ihnen.❤🙏🌱

Bis bald,

John)

 

 

 

_________________________________________________

 

 

24. Dezember 2020 

Heute gab es für Wombat-Man John in Bundanoon/Australien eine doppelte Bescherung 

Sandy, unsere "Zweigstelle Australien", konnte John bei seinem Besuch 800 AUD (500 Euro) überreichen.

 

John war auf Sandys Anwesen, um die "Medizinstation" zu überprüfen und neu zu bestücken und wurde von Sandy mit der Übergabe der Spende überrascht (die Wombats, die auf Sandys Anwesen leben und/oder dieses durchqueren, durchlaufen eine sog. "Medizin-Station", bei der ein Medikament auf dem Rücken des Tieres aufgebracht wird, das gegen Wombat Mange hilft. Wombat mange ist eine langwierige und schwer zu behandelnde Hautkrankheit, die von einer 

Sarcoptes Milbe verursacht wird (sarcoptes scabiei), von der leider sehr viele Wombats befallen sind.

 

Das Bild zeigt John mit einer von Sandys Tierschutzhündinnen bei der Geldübergabe der Spenden, die von der Endabrechnung der FB-Aktion der Gruppe "Spendenflohmarkt - Wir helfen mit Herz" und noch 3 weiteren -in der Zwischenzeit eingegangenen- Spenden stammen. Er war völlig überrascht und sprachlos und bedankte sich von ganzem Herzen für die erneute Hilfe für "seine" Wombats. John wird es in den nächsten Tagen noch auf seiner FB-Seite bekanntgeben.

 

Obwohl die schrecklichen Feuer im Bewusstsein der meisten Menschen leider schon verblasst sind, war die Arbeit für John in den vergangenen Monaten unermesslich schwer - ein Jahr Adrenalin pur - viel Arbeit, wenig Schlaf, viele Sorgen, viel Kummer und Verzweiflung und vor allem zu wenig finanzielle Mittel, um allen Tieren helfen zu können.

 

Er hat versucht, die Werbetrommel zu rühren, um Geld aufzutreiben, und im Juli 2020 erschien ein Artikel im National Geographic, wo auch John zu Wort kommt: 

https://www.nationalgeographic.com/animals/2020/07/australia-marsupials-struggling-after-fires/?fbclid=IwAR0TwbEa9HOawVDDpjWiGCb-fqmUkwEC9q6DAv_N3DgJFSBxNc3RmMn6sAY

 

In der ABC Dokumentation "Wild Australia-After The Fires" ist John auch zu sehen, er erzählt dort über seine Erfahrungen, seine Ängste und seine Hoffnungen. Hier ein link zum Trailer, die Dokumentation selbst habe ich noch nicht gefunden bzw. öffnen können: 

https://tvtonight.com.au/2020/11/airdate-wild-australia-after-the-fires.html?fbclid=IwAR2Md_cNHHxOMXtuNomDad-2l7apLJOL1cSia_rX0veWt2pgefXXpLmVe40

 

Auch in der "ABC Breakfast Morning Show" war er zu sehen und zu hören, wo er um Hilfe bittet, nicht nur für seine Wombats, sondern für das "Australian Wildlife" insgesamt, denn es waren und sind so viele verschiedene Tierarten betroffen.

  

Und als wäre das nicht genug: die neue Gefahr zeigt sich schon wieder:

der Sommer in Australien hat begonnen, und eine frühe Hitzewelle mit über 40 °C  bringt die Menschen in den Bundesstaaten New South Wales, Queensland und Victoria sowie in South Australia zum Schwitzen und dörrt die Erde aus.

Es ist kaum Regen in Sicht, die Tiere leiden unter Durst und die Feuergefahr steigt bereits wieder .....

 

Hier könnt ihr John und seine wundervolle Arbeit für die "Wombats of Bundanoon" verfolgen. Es sollte auch denjenigen unter euch, die keinen Facebook-Account haben, möglich sein, auf die Seite zu gehen und die vielen wunderschönen Videos anzuschauen und die Beiträge zu lesen, es gibt zudem eine Übersetzungsfunktion:

https://www.facebook.com/Wombat-Care-Bundanoon-358178921460596

 

Auf dem mittleren Bild seht ihr die Nachtaufnahme eines Wombat, der Sandys Grundstück durchquert.

Das Bild wurde von ihrer Überwachungskamera aufgenommen.

 

_________________________________________________

 

 

23. Dezember 2020     

 

Silke von Jaquecas Pflegekatzen bedankt sich ganz herzlich bei unseren lieben Spendern für eure Hilfe.

Viele kleine Stachler und alte und kranke Notfellchen freuen sich über die Lieferung von 

192 Schälchen  "Animonda Vom Feinsten Baby-Paté Kitten 100 g"  

 

"GUTEN APPETIT", ihr lieben SorgenFellchen    

 

_________________________________________________

 

 

23. Dezember 2020

 

Nachricht von Dorota und den Hunden vom Auffanglager in Dzwierzuty. Dorota schreibt:

 

"Liebe Elisabeth.

Heute kam das zweite mal Pakete von Animonda an.

Vielen Dank für dein Herz für unsere Hunde.

Für das bevorstehende Weihnachtsfest möchte ich dir und die lieben Spender viel Gesundheit und Liebe wünschen. Dass jeder neue Tag im Jahr 2021 besser und lächelnder wird. Gleichzeitig möchte ich dir für dein großes Herz danken, das du für andere Menschen und Tiere haben - ich kenne keine so guten Menschen wie dich. Danke, dass du bei uns bist und unseren Hunden aus Dźwierzut Liebe zeigen.

mit freundlichen Grüßen von Dorota und ihre Familie."

 

Diese Danksagung und diese guten Wünsche möchte ich gern an EUCH weitergeben,

denn ich bin nur der "Erfüllungsgehilfe"

IHR seid diejenigen, die ihr durch eure Spenden euer großes Herz zeigt und das alles erst möglich macht.

Ich freue mich und danke euch sehr, dass ihr den Tieren in Masuren die Treue haltet 

 

 

_________________________________________________

 

 

22. Dezember 2020

 

Liebe Freunde,

 

der Weihnachtsbazar ist nun geschlossen, ich durfte 36 kleine und große Pakete zu euch auf die Reise schicken, 

und mit eurer Hilfe -und durch zusätzliche Spenden lieber Unterstützer- konnten wir die Kosten für das Spezialfutter

für die Fellchen und Samtpfoten im Tierheim und für die Fellchen bei Dorota in Höhe von knapp 2.000 € komplett abdecken. Ich freue mich riesig  ♥   -  Die Abrechnung hierzu werde ich noch über die Feiertage fertigstellen.

 

Leider ist wieder viel Arbeit liegengeblieben, aber auch die Neuigkeiten aus dem Dezember, die noch fehlen, 

werde ich über die Feiertage aufbereiten und zu eurer Information noch hier einstellen.

 

Die ersten drei Januar-Wochen werde ich nicht zu erreichen sein, die Homepage muss für das neue Jahr vorbereitet

und die neuen Seiten aufgelegt werden, die Jahresabrechnung und vieles Andere muss noch bearbeitet bzw. abgeschlossen werden, und so gern würde ich ganz einfach auch mal 2 oder 3 Tage "alle fünfe gerade sein lassen". 

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Fest und besinnliche Tage im Kreis eurer Familie,

aber meine Gedanken sind vor allem bei denen, die das Fest allein feiern müssen

und abgeschnitten sind von fast allem, was Freude macht.

 

 

 

_________________________________________________

 

 

 

19. Dezember 2020

 

Und noch einen Herzenswunsch konnten wir zu Weihnachten erfüllen :

ein Mikroskop für Carmens Igelstation 

 

Wie bereits oben geschrieben, stehen bei jedem Igel mindestens 2 Kotuntersuchungen a' ca. 12 Euro an, macht pro Igel 24 Euro. In diesem Jahr beläuft sich die Summe auf mindestens 744 Euro bei (bis jetzt) 31 Igeln, die Carmen als Privatperson zum allergrößten Teil selbst tragen muss.

Da sich fast alle Parasiten im Igelkot mit einem guten Mikroskop entdecken lassen, träumte Carmen schon lange davon, sich diese immens hohen Kosten zu sparen und ein eigenes Mikroskop anzuschaffen.

Leider scheiterte es bislang an den Kosten.

Wir habe nun das passende Modell zu einem sehr guten Preis ausfindig machen und es -dank der Hilfe von lieben Spendern- für Carmen kaufen können.

Somit ist sie nicht mehr darauf angewiesen, den Kot erst  3 Tage zu sammeln, um ihn dann einzuschicken und auf das Ergebnis zu warten, damit sie weiß, wie und was sie behandeln muss, sondern sie kann nun ganz schnell reagieren, denn manchmal können zwei oder drei Tage

den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

 

Für die Hilfe bei der Beschaffung bedanken wir uns

ganz herzlich bei : 

 

140,00 Euro - Inge K.

   50,00 Euro - Kati Nilo

♥   50,00 Euro - FB-Gruppe "Wir für Tiere Hilfe die ankommt!"

 

 ... alles vorbereitet, es kann losgehen ... 

 

 

 

Wenn ihr bei Carmen auf der FB-Seite bei den Fotos in das Album "Päppler" schaut, findet ihr viele Bilder ihrer "Päpplinge" und ihr könnt feststellen, dass sie nicht nur ein Herz für die Igel hat, sondern auch Nestlinge päppelt, Spitzmausbabys, Farbrattenmama mit Babys, kleine Häschen hatte sie zu Gast, sie hat kleine Füchslein gerettet und Entenküken, und ...

- und was sie nicht selbst päppeln kann, gibt sie weiter in kompetente Hände ...  

 

 

 

Facebook

 

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

 _________________________________________________

 

 

 

17. Dezember 2020

 

Eine Weihnachtsüberraschung erreichte uns von

Herrn Schulz von Animonda und seinem tollen Team.

 

3 Karton gefüllt mit Hundeleckerli !

Was für eine Freude 

 

Natürlich wurde dieses Weihnachtsgeschenk auch wieder im Sinne des Tierschutz geteilt:

 

1 Karton ging an die Tierfreunde Franz von Assisi in Aurach für die Hunde in Spanien

 

und 1 Karton ging an Pia für die Hunde in Ungarn 

 

Ganz lieben Dank an Herrn Schulz und sein tolles Team von Animonda für diese wundervolle Überraschung

 

 

 _________________________________________________

 

 

13. Dezember 2020

 

Liebe Freunde,

 

unser Weihnachtsbazar läuft noch einige Tage,

und auch, wenn ich aufgrund von Zeitmangel

die letzten 3 Wochen nicht sehr viele Neuigkeiten aufbereiten und einstellen konnte, so werde ich das alles nach Abschluss des Weihnachtsbazars und Versand der letzten Pakete nachholen.

 

Wenn ihr noch einen Blick riskieren möchtet, 

so könnt ihr das hier tun:

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/weihnachtsbazar-2020/

 

Auf Seite 1 und Seite 2 findet ihr noch viele schöne Sachen, gegliedert in die Kategorien

"Weihnachten" - "Allgemeines" - "Tiere" - "Bugatti" - "Schmuck" -"Golden-Drucke" - "Bücher" ....

 

Der ein oder andere Artikel wird auch noch eingestellt und Bestellungen werden noch bis zum 20. Dezember entgegengenommen. Der letzte Versandtag ist der 21. Dezember, wobei ich leider nicht für eine rechtzeitige Ankunft zu Weihnachten garantieren kann, denn wie ich höre, scheinen alle Versender derzeit völlig überlastet

zu sein.   -   DANKE für eure Aufmerksamkeit   

 

_________________________________________________

 

 

 

 

 

_________________________________________________

 

  

8. Dezember 2020

 

... ihr kennt es schon: klingeling ...  

 

Viel Schlepperei, aber sehr erfreulich für viele liebe Samtpfoten ...

 

Wieder durften wir eine Palette Katzenfutter abholen, und natürlich wurde wieder alles ganz schnell verteilt.

 

Eine große Ladung ging wieder an Bine von den Tierfreunden Franz von Assisi in Aurach, die immer ganz viele Streunerlein draußen und auf Pflegestellen zu versorgen haben,

und eine weitere Ladung von 588 Dosen ging an Pia und Peter für den Verein Hopeful dogs Ungarn. Bojka als stellvertretender ungarischer Hund sagt nochmal vielen lieben Dank für das Hunde-Trockenfutter.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder helfen konnten und wünschen GUTEN APPETIT ♥ 

_________________________________________________

 

 

6. Dezember 2020

 

... und da heute beides zusammenfällt, wünschen wir euch 

einen schönen 2. Advent und einen schönen Nikolaustag ♥

 

_________________________________________________

 

 

3. Dezember 2020     

 

All' unseren Spendern HERZLICHEN DANK, dass ihr diese Futterspende für Carmens Igelstation möglich gemacht habt ♥ 

 

Wir wünschen allen einen "GUTEN APPETIT"   

 

 

_________________________________________________

 

 

15:00 Uhr - alle Impflinge haben liebe Paten gefunden - wir sagen von Herzen DANKESCHÖN  ♥

 

1. Dezember 2020

 

 ... ich bin klein, mein Herz ist rein, wer möchte mein Impf- und Taufpate sein ?  ♥ 

 

- BITTE -

verhelft einem kleinen HundeWelpchen mit einer Impfung, einem Schälchen Futter

und einem schönen Namen zu einem guten Start ins Leben - mit 13,00 Euro seid ihr dabei

- DANKE -

 

Die kleinen Welpchen, die am 30. Oktober zusammen mit ihrer Mama MAJA ins Tierheim kamen, möchten sich vorstellen.

Leider ist ein kleines Mädchen 3 Tage später gestorben, es war einfach schon zu schwach, als es im Tierheim ankam.

 Liebes, kleines Mädchen, wir wünschen dir eine gute Reise über den Regenbogen 

 

Die acht Geschwisterchen bitten nun um einen schönen Namen und um Hilfe bei der Impfung.

Wer mag helfen? - Wir sagen DANKESCHÖN

   

Wie immer findet ihr alles zum Nachlesen hier:

 https://www.tiernotfelle-europa.de/impfungen-fuer-hundekinder-2020/ 

_________________________________________________

 

 

_________________________________________________

 

 

30. November 2020

 

DANKE für deine Hilfe für die vielen Stachelritterchen, liebe Carmen ♥

 

 

_________________________________________________

 

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

 

 

20. November 2020

 

Liebe Carmen, ich bin froh, dass du immer für die Igel

da bist und sie mit viel Herzblut gut versorgst.

 

Da ist unsere Unterstützung das Mindeste, das wir dazu beitragen können, damit sie wieder gesund werden.

 

 

 

 

 


 

 

_________________________________________________

 

 

 

November 2020

 

Liebe Igelfreunde, es hat sich eine Änderung bei unserem Igel-Projekt ergeben:

 

leider hat sich die Igelstation in Feuchtwangen aus Kapazitätsgründen dazu entschlossen,

nur noch lokal und sehr begrenzt mit dem örtlichen Tierschutzverein zusammenzuarbeiten.

 

Da uns das Schicksal der kleinen Stachelritter, die es -bedingt durch das sich verändernde Klima und das Fehlen von genügend Insekten- von Jahr zu Jahr schwerer haben, sehr am Herzen liegt, haben wir eine Igelstation gefunden, mit

der wir nun zusammenarbeiten werden. Carmen in Öttingen ist ca. 1/2 Stunde von uns entfernt und wird in Zukunft tatkräftig und igelkundig unser Projekt für die Stachelritter unterstützen. Danke für deine Hilfe, liebe Carmen ♥

 

Carmens Arbeit könnt ihr hier verfolgen: (20+) Carmen Spatschek | Facebook

 

_______________________________________________

 

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/hilfe-fuer-igel/

 

_______________________________________________

 

 

 Und auch Silke von Jaquecas Pflegekatzen in Korschenbroich leistet tolle Arbeit für die Stachelritter.

Auch ihr möchten wir ab und zu mit etwas Futter unter die Arme greifen.

Silkes Arbeit könnt ihr hier verfolgen: (20+) Jaquecas Pflegekatzen | Facebook

 

_________________________________________________

 

 

 

November 2020   -   Informationen von Carmen aus der Igelstation in Öttingen:

 

Um bei Erkrankungen und Innenparasiten beim Igel gezielt behandeln zu können, ist eine mikroskopische Untersuchung des Kots sehr sinnvoll und wichtig.

Wenn man einen pflegebedürftigen Igel aufnimmt, empfiehlt es sich, Kotproben von drei Tagen in einem Gefäß zu sammeln, da Igel meist nicht nur von Flöhen und Zecken heimgesucht werden, sondern häufig auch von Lungen- und Darmparasiten befallen sind.

Insbesondere dann, wenn der Igel in der einsetzenden kalten Jahreszeit untergewichtig unterwegs war und deshalb aufgenommen wurde, wird man nicht selten damit konfrontiert, dass aus dem scheinbar gesunden, aber für einen Winterschlaf in freier Natur zu leichten Tier binnen weniger Tage ein Patient wird.

Das Tier zeigt dann deutliche Symptome wie Durchfall, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Röcheln und Husten etc. .

 

Über den Kot können Larven, Eier, Würmer, Wurmteile u.a. nachgewiesen werden.

Da aber deren Ausscheidung nicht kontinuierlich erfolgt, sollte man möglichst Kotproben von drei aufeinanderfolgenden Tagen sammeln. Für die mikroskopische Untersuchung sind geleeartige, durchfallähnliche Anteile besonders interessant. Durch ihre Lebensweise und die oft nicht artgerechten Bedingungen, unter denen sie heute leben, sind Igel häufig von Parasiten befallen. Während Außenparasiten (Ektoparasiten) relativ leicht zu entdecken und zu behandeln sind, fallen Innenparasiten (Endoparasiten) – wenn überhaupt – vorrangig dadurch auf, dass sie typische Krankheitserscheinungen auslösen. Meist sind es Erkrankungen der Atemwege und der Verdauungsorgane.

Symptome sind zum Beispiel vernehmbares Röcheln, anhaltendes Husten, Atemnot, Durchfall, grüner Kot, Blut im Kot, Appetitlosigkeit, Futterverweigerung und Gewichtsabnahme. Und meistens sind die betroffenen Tiere nicht nur von einer Parasitenart, sondern gleich von mehreren befallen.

 

Grob lassen sich Einzeller und verschiedene Würmer unterscheiden. Außerdem kann man zum Teil auch den Befall mit Pilzen wie Candida albicans über koproskopische Untersuchungen ermitteln. Unter dem Mikroskop sieht man auch, ob etwa viele Bakterien vorhanden sind, die auf eine sekundäre Infektion hindeuten. Im Kot von Igeln sind eigentlich fast immer irgendwelche Hinweise auf Parasiten zu entdecken (Wurmeier, Larven o.ä.). Die Interpretation des Gesehenen erfordert allerdings einige Übung. Doch nur wenn gewissermaßen der Feind namentlich bekannt ist, lässt sich der Igel gezielt behandeln. Nicht jede Medizin wirkt gegen jeden Parasiten!

 

Dies sind die häufigsten Parasiten:

Lungenwurm/Lungenhaarwurm

Darmsaugwurm

Darmhaarwurm

Giardien

Kokzidien

 

Eine Kotuntersuchung kostet zwischen 12 und 24 Euro pro Igel und sollte einmal bei der Aufnahme des Igels erfolgen,

um festzustellen welche Parasiten er hat, und einmal sollte sie nach der Behandlung erfolgen, um zu sehen, ob die Behandlung angeschlagen hat.

Einen Igel sollte man niemals "prophylaktisch" entwurmen! Jeder Parasit braucht ein eigenes Medikament und jedes Medikament muss auch wieder vom Igel abgebaut werden und geht zudem auf Leber und Nieren!

 

 

Impressionen der Zöglinge bei Carmen

 

_________________________________________________

 

  

14. November 2020

 

Heute konnte wieder eine Futterlieferung

für Casey und Mexx auf den Weg gebracht werden.

 

 

 

Allen lieben Unterstützern ein herzliches

 

♥ DANKESCHÖN ♥

  

für die Hilfe.

 

Wir wünschen GUTEN APPETIT !

 

https://www.tiernotfelle-europa.de/medizinische-und-sonstige-hilfe-fuer-hunde-notfelle/

 

 

_________________________________________________

 

 

8. November 2020

 

Liebe Freunde,

leider wissen wir nicht, wann wir das nächste Mal einen Spendentransport nach Masuren organisieren können,

denn die Situation in Corona-Zeiten ist derzeit ungewiss.

Aus diesem Grund haben wir einen Teil unserer Spenden von der "Pfotentafel" unserem befreundeten Verein

"Tierfreunde Franz von Assisi" in Aurach überlassen, die ihrerseits das "Refugio Desert Hearts"  in Südspanien unterstützen.

Denn wie es der Zufall will, ist eine der Helferinnen aus dem Refugio zur Zeit in Deutschland und wird demnächst

wieder nach Spanien zurückfahren. Sie freuen sich sehr über das Hundefutter, dass im Refugio dringend benötigt wird, und das Katzenfutter kommt den vielen Streunerlein und den Samtpfoten auf den Pflegestellen zugute.

 

Ich freue mich sehr, dass sich wieder alles so gut gefügt hat und wieder viele Bäuchlein gefüllt werden können

 

und sage den Fellchen und Samtpfoten GUTEN APPETIT 

_________________________________________________

 

 

 

 

6. November 2020

 

Wir freuen uns sehr 

 

Demnächst können wir wieder ein Paket mit den so dringend benötigten Medikamenten nach Masuren schicken.

 

Unsere Freunde aus unserer Facebook-Kooperationsgruppe

"Kölner für Tiere in Not" haben wieder fleißig gesammelt. Sie haben einiges zusammengetragen und uns ein großes Paket mit Chirurgen-Handschuhen und Medikamenten geschickt.

 

Ganz lieben Dank an Monika Rüsing und an die Helfer dieser tollen Truppe, die stets um das Wohl der Bedürftigen bemüht sind.

 

♥D♥A♥N♥K♥E♥S♥C♥H♥Ö♥N♥

 

 

 

_________________________________________________

 

 

 4. November 2020

 

... und auch das Spezial-Nierenfutter für Leni ist angekommen. DANKESCHÖN ♥

Dorota bedankt sich im Namen von Leni ganz herzlich für das so dringend benötigte Futter.

Dorotas kleine Franciszek schaut der Oma zu, wie sie die Pakete auspackt.

So groß ist er schon geworden - die Zeit vergeht wie im Flug ....  

_________________________________________________

 

2. November 2020

 

Heute durften wir wieder eine tolle Spende in Empfang nehmen:

 

Eine ganze Palette mit 10 Kilo-Säcken Katzen-

Klumpstreu, 100% Naturprodukt.

Und natürlich wird auch diese Spende wieder "tierschutzfreundlich geteilt"  

 

Der TSV Aurach, unserer befreundeter Verein im Nachbarort, engagiert sich verstärkt für Katzen-kastrationen im gesamten ländlichen Bereich

und hat zudem einige Pflegestellen.

 

Ein Großteil dieser Spende geht an diesen Verein

und an die angeschlossenen Pflegestellen, die 

Tag für Tag darum kämpfen, das Elend der Streunerkatzen zu lindern.

 

Ein Teil der Lieferung ist natürlich auch für die Katzen im Tierheim in Masuren gedacht, allerdings wissen wir aufgrund der derzeitigen Situation nicht, wann wir wieder fahren können.

 

Wir sagen von Herzen 

DANKE allen Beteiligten,

die das möglich gemacht haben

 

_________________________________________________

 

 

         

1. November 2020

 

Liebe Freunde, wir schlagen eine neue Seite auf

und bedanken uns ganz herzlich für eure Hilfe ♥

 

Unsere Aktivitäten im abgelaufen Zeitraum findet ihr

links in der Menüleiste im "Archiv AKTUELLES" 

 

... die Bilder zum VERGRÖSSERN bitte ANKLICKEN ...