TierNotFelle EUROPA e.V.

Sparkasse Ansbach

BIC: BYLADEM1ANS

IBAN: DE43

765500000008561615

Paypal: kontakt@

tiernotfelle-europa.de

Vereinsregister:

Amtsgericht Ansbach

Registergericht VR 200615

Gemeinnützigkeit

Finanzamt Ansbach

Steuer Nr. 203/108/21048

 

Letzte Aktualisierung:

22. September 2017

 

- HIER registrieren Sie ihr Tier -
- HIER registrieren Sie ihr Tier -

medizinische Hilfe für  R I C O

 

Informationen, wie ihr mit einer monatlichen Förderpatenschaft helfen könnt, gibt es hier:

http://www.tiernotfelle-europa.de/bitte-helfen-auch-sie-mit-einer-monatlichen-f%C3%B6rderpatenschaft/

 

 

... RICO  sagt herzlichen DANK für eure Hilfe ♥

 

26. Oktober 2014

 

... hallo, schaut doch mal, ich bin der RICO -

na ja, so hieß ich nicht immer, aber mehr dazu später.

Vor ca. 14 Tagen haben Touristen mich in der Nähe von Dzwierzuty aufgelesen und zur Polizei gebracht. Ich bin ihnen aufgefallen, weil ich gebettelt habe, und dabei haben sie gesehen, dass ich ein wenig gehumpelt habe und eines meiner Augen kaputt ist. - Die Polizei wusste aber auch nichts mit mir anzufangen, und so haben sie mich zu Dorota gebracht.

Und ich glaube, das war auch ganz gut so, denn Dorota ist gleich mit mir zum Tierarzt gefahren. Der hat mich genau angeschaut, aber ich glaube, so richtig gefallen hat ihm nicht, was er gesehen hat.

Mein Fell war ganz verklebt und verfilzt, ich war voller Flöhe und Zecken und meine Ohren waren beide total vereitert. Das Problem mit dem Fell hat Dorota dann ganz einfach mit einer Schere, Shampoo und einem Spot-on gelöst, mit den Ohren, das war schon schwieriger und ich musste auch Antibiotika nehmen und die Ohren mussten immer ganz peinlich sauber gehalten werden, aber Dorota kann das ja wirklich gut.

 

Aber das mit dem rechten Auge ist wohl etwas schwieriger - der Tierarzt nannte es Exophtalmus, das ist wohl, wenn das Auge nach vorn rausgedrückt wird. Das kann von einer Entzündung kommen oder einem Tumor, oder einem dumpfen Trauma auf das Auge, wie bei einem Schlag oder Tritt. Bei mir vermutet der Tierarzt letzteres, denn von einem Tumor oder einer Entzündung geht er nicht aus. Auf jeden Fall ist das Auge vollkommen zerstört und es besteht keine Hoffnung mehr, dass ich noch jemals damit werde sehen können.

Ob es herausgenommen werden muss, das muss ein Augenarzt entscheiden - aber zuerst brauche ich einen Termin, damit ein Spezialist das Auge genau anschauen kann. Und wenn es drinbleiben darf, dann muss ich alle 6 Monate zur Überprüfung wegen einem evtl. Glaukom, das als Spätkomplikation bei einem Trauma auftreten kann.

Aber wenigstens scheint dafür mit meinem linken Auge alles in Ordnung zu sein .

 

Nun ja, ich war ganz lieb und geduldig bei der Behandlung und habe alles über mich ergehen lassen - das hat Dorota gefreut. Aber mittlerweile bin ich ja auch schon öfter beim Tierarzt gewesen und kenne mich schon ein wenig aus.

Ich zeige euch jetzt mal ein paar Bilder von mir, als ich beim Tierarzt ankam - na ja, bin nicht so gut getroffen, aber ich hatte ja auch Angst und wußte nicht, was passiert :

Nach der Untersuchung habe ich dann Quartier in meinem Zwinger bezogen - also sehr komfortabel ist es dort nicht, und nachts wird es auch schon ganz schön kalt, denn wir müssen ja leider alle draußen schlafen - aber es gibt immer satt zu essen und Dorota tut ihr bestes.



Aber nach 4 Tagen musste ich dann schon wieder zum Tierarzt, ich habe mich irgendwie im Maschendrahtzaun verheddert und mich verletzt - eine offene, blutende Wunde - und es musste genäht werden - schaut doch mal:

... und wieder bekam ich Antibiotika und es wurden gleichzeitig die Ohren noch einmal angeschaut, sauber gemacht und gespült - die sehen schon ganz gut aus - noch nicht wie neu, aber fast

 

Und jetzt zeige ich euch noch einige Bilder von meinen Spaziergängen, da könnt ihr sehen, wie gut ich mich mit Kindern verstehe und dass ich schon super an der Leine laufen kann - das müsst ihr alles wissen, weil ich doch auf der Suche nach einem schönen Körbchen bei lieben Dosenöffnern bin. Ich bin zwar schon ca. 8 Jahre alt, aber wenn Udo Jürgens sagt, dass das Leben erst mit 66 anfängt, dann habe ich ja das beste noch vor mir ...

 

Und weil ich mich ja nicht ohne Namen vorstellen konnte, haben German und Petra Döhm mich RICO getauft und gleichzeitig 90,00 Euro auf mein "MedizinKonto" eingezahlt -

habe mich sehr über beides gefreut, über den Namen und die liebe Spende

 

Und jetzt sage ich ♥ DANKE ♥ für eure Aufmerksamkeit,

ich werde natürlich berichten, wie es mit mir weitergeht

und wenn mir noch jemand helfen möchte, würde ich mich auch sehr freuen.

 

Bis bald sagt euch

euer RICO

 

... U P D A T E S

 

20. Juli 2015


Ulla's tolle Krippenauktion im Forum der Verlassenen Pfoten hat insgesamt einen Betrag in Höhe von 277 Euro eingebracht. - Der gesamte Betrag wurde von Ulla für diverse Projekte der TierNotFelle EUROPA gespendet.


Wir sagen ganz herzlich DANKESCHÖN   liebe Ulla.


Von diesem Betrag wurden 113,60 Euro für die Begleichung der Schulden in Rico's "Krankenkasse" verwendet.


RICO sagt allen, die dazu beigetragen haben, ganz herzlich DANKESCHÖN


 

13. Juni 2015


 

NEUES von RICO 

 

gestern war Rico wieder beim Friseur - schon wieder alles ganz schön gewachsen in der Zwischenzeit ...




Aber nun gilt es, sich auf die Ausreise nach Deutschland vorzubereiten, und dazu gehört es, sich bei der Pflegestelle vorzustellen.

Und da diese Pflegestelle bei der SOS Schnauzer Familie e.V. ist, die ihn auch übernehmen wird, hat Rico sich gleich schnauzermäßig zurechtzupfen lassen - und so passt er wunderbar in die Schnauzer-Familie  ♥   

 

(er hat sich sagen lassen, auf Bewerbungsfotos muss man seriös in die Kamera schauen ...)



HURRA


Und wer hat es wieder eingefädelt ???

    

UNSER LIEBES ANCHEN / CHRISTIANE  - DANKESCHÖN

 


Und somit ist es amtlich, Rico hat das große Los gezogen - in Polen hätte er niemals mehr eine Chance auf ein schönes, neues Zuhause, und hier in Deutschland kann er bei den potentiellen Adoptanten seinen Charme

spielen lassen und sie alle um seine kleine, schwarze Pfote wickeln


Nun werden noch die Ausreisevorbereitungen getroffen, damit alle gesetzlichen Bestimmungen erfüllt sind,

und dann geht es im August in ein schönes, neues Leben.

Wir freuen uns so sehr für das kleine Männlein 

 

 

... na, was meint ihr - hat sich der Frisuerbesuch gelohnt ?


... immer dran denken - seriös aus der Wäsche gucken ...


... mmmhhh, jetzt werde ich aber langsam müde ...

 

... so, jetzt reicht es aber - kann mich mal einer hier runter holen ?


 

Vielleicht mag ja noch jemand bei den aufgelaufenen Operationskosten helfen ?

Und ein schöner Schnüffelteppich für 15 Euro + Porto steht auch noch zum Verkauf

für Rico's "Krankenkasse", - und zwar der Schnüffi Nr. 2  

 

Rico würde sich über Hilfe sehr freuen - und Dorota und wir natürlich auch 


Wir sagen ganz herzlich ♥DANKESCHÖN


 

16. Mai 2015


So, meine lieben Freunde in Deutschland, nun bin ich quasi runderneuert - habe nämlich jetzt meine Ohren-Operation auch hinter mich gebracht, es hat alles reibungslos geklappt, und ich habe alles gut überstanden. Jetzt muss nur noch die Nachbehandlung erfolgen, die Wundkontrolle und Fäden ziehen, und dann bin ich wieder ganz gesund

 

Trotz der vielen Behandlungen hat es mir in den letzten 2 Monaten gut gefallen, denn ich durfte die Zeit bei einer lieben Pflegefamilie verbringen - die haben Kinder, mit denen durfte ich immer spielen.

Aber jetzt, wo ich ja dann wieder gesund bin, muss ich zurück in das Auffanglager zu Dorota, denn leider gibt es kein Zuhause für mich und auch keine Paten, die bei meinen Pensionskosten helfen.

 

Wollt ihr mir nicht helfen, ein schönes Zuhause zu finden? Ich weiß natürlich, dass ich als Einäuglein keine große Chancen mehr habe, zumal ich auch mit meinen 8 Jahren nicht mehr der Jüngste bin, aber trotzdem bin ich immer noch ein schickes und liebenswertes kleines Kerlchen, mit dem man noch viel Spaß haben kann.

So ein kleines Körbchen bei lieben Dosenöffnern, wo ich für immer bleiben darf, davon träume ich.

 

Ich werde jetzt mal ganz schöne Bilder von mir bestellen, dann macht Elisabeth einen Flyer von mir und ihr könnt doch bestimmt helfen und ihn aushängen, wo viele tierliebe Menschen mich sehen können.

Und dann werde ich noch das VermittlungsNotFellchen von Juni 2015 werden -

da kann doch dann fast nichts mehr schiefgehen - auf jeden Fall wünsche ich es mir sehr.

 

So, nun habe ich euch alles erzählt,

ich sage euch dann Bescheid, wenn mein Flyer fertig ist,

und dann hoffe ich, dass ihr mir helft, ein schönes, neues Zuhause zu finden.

 

Bis dahin schicke ich viele liebe Grüße aus Masuren nach Deutschland,

euer kleiner RICO

 

Mai 2015




... ich sage ganz herzlich


♥D♥A♥N♥K♥E♥


für meine KastrationsPatenschaft,

liebe Monika SC 

 

17. April 2015


Ich grüße euch, ich bin's schon wieder, euer kleiner RICO - wollte euch nur kurz was erzählen:

 

Also, ich war heute beim Friseur - das erste Mal in meinem Leben.

Das war schon ganz schön aufregend, aber ich habe das mit Bravour gemeistert und hatte auch gar keine Angst - Und ? was sagt ihr zu dem Ergebnis ? Sieht schick aus, oder ?

Jetzt fallen auch meine Haare nicht mehr in die Augen - na ja, habe ja jetzt nur noch eins -

aber ich finde, auch als Einäuglein bin ich ein schickes Kerlchen.

 

Und wenn ich meine Ohren-OP hinter mir habe, bin ich quasi runderneuert .

Eigentlich hatte ich schon gedacht, ich komme drum rum, denn beim Fäden ziehen von der Augen-OP war mein Ohr schon viel besser geworden nach der Antibiose und den vielen Ohrensäuberungen und Salbenbehandlungen, aber die Wirkung hat schon wieder nachgelassen, und so werde ich wohl doch Ende April mittels einer Operation (hoffentlich endgültig) von dem Übel befreit.

Von der Kastration und der Augen-OP habe ich mich gut erholt, und bitte drückt mal die Daumen, dass ich die Narkose für die Ohren-OP gut vertrage.

Und dann suche ich ein schönes Zuhause bei lieben Dosenöffnern, denen es nichts ausmacht, dass ich ein Handicap-Fellchen bin.

 

So, das war's für heute, ich sende ganz liebe Grüße an alle,

euer RICO

 

7. April 2015


Hallo, ich bins, euer kleiner RICO - ich schicke euch liebe Grüße aus meiner Pflegestelle

 

Also in der Zwischenzeit ist ja schon einiges passiert, davon werde ich euch jetzt erzählen.

Am 19. März wurde ich ins Auto eingeladen, es ging in die Tierarzt-Praxis Rys - es war mir nicht ganz geheuer,

und ich wußte ja nicht, dass meine Kastration anstand, sonst wäre ich bestimmt nicht freiwillig ins Auto gehüpft.

 

Na ja, aber es ging ja eigentlich ganz schnell und ich habe alles wunderbar überstanden. Geröntgt wurde ich auch noch mal, und zwar für die bevorstehende Augen-OP. Einen Tag blieb ich noch zur Beobachtung in der Klinik, und dann durfte ich zu Beata, das ist eine nette Pflegestelle, die mich betüddeln sollte, damit ich mich gut erhole. Sie hat auch eine Tochter, die mag ich sehr. Aber das kann ich mir natürlich auch nur leisten, weil ihr mir dabei helft, denn das kostet 5 Euro am Tag, und mit all' meinen Operationen werde ich bestimmt eine ganze Zeit dort bleiben müssen. Das gefällt mir sehr gut, hier ist es nämlich viel schöner, als im Auffanglager. Schade, dass ich nicht für immer hierbleiben kann, aber ich hoffe ja immer noch, dass ich bald eine liebe Familie finde, auch wenn ich jetzt nur noch ein Einäuglein bin ...

 

Am 30. März ging es wieder zurück in die Klinik, es wurden die Fäden der Kastration entfernt und es stand

meine Augen-Operation an. Die Auswertungen lagen nun zwischenzeitlich alle vor, ein Tumor oder eine Knochenveränderung wurde ausgeschlossen, und auch der Ohrenpolyp ist operabel. Aber es kann nicht beides zusammen operiert werden, denn es würde den Heilungsprozeß stören, und Ohrwunden heilen in der Regel schlechter, deshalb kommt das als letztes dran.

 

Auch die Augen-Operation habe ich gut überstanden, wobei ich die Narkose dieses Mal nicht ganz so gut vertragen habe, aber auch das ist schon wieder alles vergessen. Ich muss mich jetzt nur daran gewöhnen, dass ich nun auch wie ein Einäuglein aussehe. Vorher hat man es ja nicht so gesehen, aber nun ist es ja komplett weg und die Augenhöhle zugenäht. Aber jetzt ist es viel besser. Vorher war das Auge ja auch oft entzündet und hat genässt, und meine Haare sind mir dann immer am Auge festgeklebt - das war nicht schön. Dorota hat es zwar immer gut versorgt, aber jetzt ist es besser.

 

Also, wie ihr seht, es geht voran, jetzt muss ich mich erst einmal von meiner Augen-Operation erholen, und dann kommt dieser doofe Polyp an die Reihe - drückt mir mal fest die Daumen, dass ich das auch gut überstehen, denn Ende des Monats kommt die letzte Etappe, und dann bin ich wie neu

 

Eigentlich kann doch dann gar nichts mehr schiefgehen mit einem neuen Zuhause, oder was meint ihr ?

 

Nun sende ich euch liebe Grüße aus Masuren nach Deutschland

und ich werde euch weiter berichten.

 

Euer RICO

 

... hier seht ihr mich bei der Untersuchung vor der Kastration - und das Klinik-Kätzchen schaut zu ....


... und hier bin ich nach meiner Augen-Operation - muss ich mich erst dran gewöhnen, aber das wird schon

 

21. März 2015


... so, und hier nun der angekündigte neue Lagebericht vom kleinen Wuschel RICO :

 

Nach der ursprünglichen Untersuchung des Tierarztes hatte Rico einen Termin beim Augenarzt, der auf dem rechten Auge Exophtalmus diagnostizierte - das Auge ist komplett zerstört, Rico wird niemals mehr mit diesem Auge sehen können.

Der Tierarzt geht von einem dumpfen Schlag gegen den Kopf aus - vielleicht ein Fußtritt ! :(

Das linke Auge ist in Ordnung, nur altersgemäß ein wenig verändert.

Da Rico zu dem Zeitpunkt keine Probleme mit dem zerstörten Auge hatte, sollte es vorerst nur beobachtet werden mit Nachkontrolle ca. alle 6 Monate - sollte es sich jedoch entzünden oder vergrößern, dann wäre ein sofortiger Besuch beim Augenarzt notwendig.

 

Es war bereits ein Termin für Ende März zur Nachkontrolle gemacht worden, doch in der Zwischenzeit hat sich Rico am rechten Auge verletzt (an dem blinden Auge, nicht an dem intakten Auge).

Das Auge ist groß, rötlich, entzündet und macht keinen guten Eindruck. Es wurde bereits antientzündlich behandelt, muss aber nun leider endgültig entfernt werden.

Bei dieser Behandlung wurde auch eine erneute Entzündung und ein großer Polyp im rechten Ohr entdeckt !

 

Unser kleiner Rico hat also 3 "Baustellen"

 

1. - er muss kastriert werden

2. - das rechte Auge muss entfernt werden

3. - der Ohrenpolyp rechts muss entfernt werden

 

Die Tierärztin Rys hat sich viel Zeit für die Untersuchung von Rico genommen.

Zuerst muss Rico's Schädel geröntgt werden, um einen Tumor oder eine Knochenveränderung rechts auszuschliessen.

Der Ohrenpolyp ist sehr wahrscheinlich auf dem Boden chronischer Infektionen entstanden. Es muss geschaut werden, wie tief der Polyp sitzt und ob die Infektion den Schädelknochen angegriffen hat.

Das alles muß mittels Röntgen ausgeschlossen werden, theoretisch könnte auch das Auge davon angegriffen sein.

Also erst, wenn die Tierärztin sicher ist, wird sie Rico am Auge und am Ohr operieren lassen. Sitzt der Polyp zu tief, wird der Eingriff von einem Facharzt durchgeführt werden müssen.

Die Nachbehandlung muß für mindestens 14 Tage erfolgen, die Augenhöhle und das Ohr müssen jeden Tag sorgfältig gereinigt werden. Aus diesem Grund soll der kleine Mann während dieser Zeit in der Praxis bleiben.


Wir müssen die abschließende Untersuchung abwarten und dann wird entschieden,

ich denke, wir können nächste Woche mehr sagen.

 

Bitte drückt dem kleinen Mann fest die Daumen ...

Bilder folgen ....

 

 

Februar 2015


Hallo, ich bin's euer RICO, wollte euch nur schnell einen lieben Gruß und ein paar Bilder schicken.

 

Es geht mir gesundheitlich zwar wieder ganz gut, aber ich wünsche mir doch endlich eine Familie, die mich lieb hat. Immer so ganz allein im Zwinger in der Kälte, im Regen und Schnee ist einfach nicht schön.

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass mich "meine" Menschen sehen und alles gut wird.

Ich bin zwar schon 9 Jahre, aber ich habe doch vielleicht noch ein paar schöne Jahre, die ich mit "meinen" Menschen verbringen möchte.

 

Ich habe immer gute Laune, bin mit jedem und allem verträglich, bin lieb, freundlich und menschenbezogen und

gehe auch schon ganz gut an der Leine - bei so vielen guten Eigenschaften müsste es doch bestimmt klappen

 

... Spendeneingang - RICO sagt DANKESCHÖN ♥

       
Datum      
Name des Spenders                                                  
 Betrag €      

 Rico sagt     





07.2015

Aus Ulla's Krippenauktion vom Juli 2015 von

den teilnehmenden Foris der Verlassenen Pfoten

113,60 DANKE

06.2015

Birgit / gitta1 für Schnüffi 20,00 DANKE

06.2015

A. B. für Schnüffi 25,00 DANKE

06.2015

Heike / Asterix für Pensionskosten
20,00
DANKE

05.2015

Judith für Pensionskosten 30,00 DANKE

05.2015

Christiane / anchen für Pensionskosten 25,00 DANKE

05.2015

Silke / chicolino für Pensionskosten 25,00 DANKE
05.2015 Heidi Karl für Pensionskosten 80,00 DANKE
03.2015 Elisabeth / Donnas Spaziertante 20,00 DANKE
03.2015 Silvia / seestern224 12,00 DANKE
03.2015

Monika SC für KastrationsPatenschaft

55,00 DANKE
03.2015

Anja/Sashema für Tierarztkosten

25,00 DANKE
02.2015

J. E. Rains - Spende von Eva K. und Julia R.

24,40 DANKE
01.2015

Miki, Nicole und Stefan Porten

15,00 DANKE
01.2015

Miki, Nicole und Stefan Porten

20,00 DANKE
11.2014

Elisabeth / Donnas Spaziertante

25,00  ♥ DANKE
10.2014

Angelika Curk / Julchen1

15,00   DANKE
10.2014

German und Petra Döhm / Benny

90,00   DANKE
       
 

Ausgaben

Einnahmen

Stand 20. Juli 2015

640,00

640,00

0


 

... Mittelverwendung

Rg. 7 - 55,00 Euro

Rg. 6 - 150,00 Euro  /  Rg. 5 - 90,00 Euro  /  Rg. 4 - 85,00 Euro

Rg. 3 - 187,50 Euro  /  Rg. 2 - 25,00 Euro  /  Rg. 1 - 47,50 Euro